Unabhängige Finanz- und Versicherungsvergleiche

Frage von Margarete Hummel

Gefragt am 22.09.2016 um 15:58 Uhr

Übertragung des Schadenfreiheitsrabattes?

Mein Sohn öchte sch ein Auto kaufen. Es sein erstes Fahrzeug. Er ist 25 Jahre alt, und seit 8 Jahren (anfangs begleitet) mit unserem Auto gefahren.
Ist es möglich ihm z.B. 1 Jahr Schadenfreiheitsrabatt zu übertragen, damit er nicht in SF 1/2 sondern in SF 1 beginnen kann und ich gleichzeitg in meiner Schadenfreiheitsklasse nicht zuweit nach unten rutsche?
Vielen Dank

Expertenantwort

von Hans-Martin Deptner

3.50

Beantwortet am 22.09.2016

Sehr geehrte Frau Hummel,

den Schadensfreiheitsrabatt können Sie leider nicht teilen, dieser kann immer nur ganz übertragen werden. Bei unserer Gesellschaft gibt es aber die Möglichkeit. bei bestehen zweier kleiner Sachversicherungen mit z.B. zusammen ca. 11,-€ mtl. Beitrag direkt in SF3 zu kommen.

Sprechen Sie mich doch bitte bei Interesse an.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Martin Deptner

Experte kontaktieren

Expertenantwort

von Marina Schneider

0.00

Beantwortet am 22.09.2016

Also, Frau Hummel, scheibchenweise können Sie Ihren SF nicht vertreilen. ;-) Ist auch nicht notwendig.

Wer innerhalb der EU den Führerschein erlangt hat und seit mind. 3 Jahren im Besitz des Führerscheins ist, kann nach der Führerscheinregelung sofort in die SF-Klasse 1/2 eingestuft werden.

Es gibt Versicherer, die Fahranfänger besser einstufen, wenn z.B. ein Elternteil auch dort versichert ist, eine andere Variante wäre die Zweitwagenregelung.

Ein dritte, nicht so bekannte Variante ist die Übertragung des SF eine Familienmitgliedes, das aus gesundheitlichen oder anderen Gründen nicht mehr Auto fährt/ fahren wird.
Das geht nur bei wenigen Vesicherern und unter bestimmten Voraussetzungen. Wenn Sie einen solchen Verwandten oder engen Freund haben, kann ich gern versuchern das für Sie zu vermitteln.

Mit freundlichen Grüßen
Marina Schneider




Experte kontaktieren