Unabhängige Finanz- und Versicherungsvergleiche

Frage von Henrik Spies

Gefragt am 22.09.2016 um 18:02 Uhr

Veletzung der Großzehe führt zu Dauerfunktionstörung des Beines? Welcher Wert der Gliedertaxe ist maßgeblich?

Vor >2 Jahren Fraktur der rechten Großzehe, fehlverheilt. Abrollen seither behindert, statische und dynamische Fehlbelastung re. Bein. 10% Beinwert als Invalidität veranlagt, lehnt Versicherer ab, es wäre nur die Großzehe verletzt. Darf nur die Zehe bewertet werden oder geht es um die Auswirkungen auf das Bein rechts?

Expertenantwort

von Marina Schneider

0.00

Beantwortet am 23.09.2016

Guten Tag Herr Spies!

Ihre Frage verlangt eine sehr individuelle Betrachtung. Sie kann daher hier in diesem Forum nicht beantwortet werden.
Unfallleistungen/Invaliditätsleistung gibt es bei Verlust und Funktionsunfähigkeit entsprechend der Tabelle, alles andere wird dann anteilig berechnet und ist ...schwierig. Mit Ihren Unterlagen gehen Sie bitte zum Ombutsmann für Versicherungen, der hilft weiter.
http://www.versicherungsombudsmann.de/home.html, ein erster Kontakt ist auf verschiedenen Wegen möglich.

Mit freundlichen Grüßen
Marina Schneider

Experte kontaktieren