Unabhängige Finanz- und Versicherungsvergleiche

Frage von Wolf-Günther Schreer

Gefragt am 20.07.2016 um 11:19 Uhr

Werden Grunderwerbssteuern bei 2 Käufern (Ehepaar) gesplittet ? Sind die ca. 5% in BW eine Gesamtsumme?

Kauf einer Immobilie ca. 250000€

Expertenantwort

von Hans-Martin Deptner

3.50

Beantwortet am 20.07.2016

Sehr geehrter Herr Schreer,
die Grunderwerbssteuer ist hälftig von beiden Erwerbern zu zahlen, d.h. jeder Ehepartner erhält in BW eine Aufforderung 2,5% des notariell beurkundeten Kaufpreises abzgl. ggf. mobiler Dinge (z.B. Mitkauf einer Küche - hieraus ist keine Steuer zu zahlen) zu zahlen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Martin Deptner

Experte kontaktieren

Expertenantwort

von Birgit Dautzenberg

4.50

Beantwortet am 20.07.2016

Sehr geehrter Herr Schreer,

die Grunderwerbssteuer beträgt in Baden-Würtemberg 5% . Bei Ihrem Beispiel wären von Ihnen als Ehepaar also ca 12.500,00 Euro zu zahlen.
Wird Ihre Ehefrau auch Eigentümerin (z.B. zu 50%), so bekommt auch Sie in der Regel einen Steuerbescheid über die anteilige Steuerschuld (hier dann 50%). Die Steuer bleibt aber in der Gesamthöhe gleich, egal wie viele Käufer gemeinsam auftreten.
Alle am Erwerbsvorgang beteiligten Personen haften für die Zahlung der Steuer aber gesamtschuldnerisch.

Wenn Sie eine Beratung oder nähere Auskunft wünschen, kontaktieren Sie mich gerne.

Mit freundlichem Gruß

Birgit Dautzenberg
Baufinanzierungsexpertin

Experte kontaktieren

Expertenantwort

von Uwe Hartmann Fachwirt der Finanzberatung + Immobilien-Finanzierungs-Spezialist ( FH )

5.00

Beantwortet am 20.07.2016

Sehr geehrter Herr Schreer

Die Grunderwerbsteuer in BW beträgt derzeit 5,0% vom Kaufpreis.
In ihrem Fall wird das Finanzamt 2 getrennte Steuer-Bescheide mit jeweils 50 % erstellen ( in Summe 5,0% ). Trotzdem haften aber alle Erwerber gesamtschuldnerisch.

Mit freundlichen Grüßen

Uwe Hartmann

Experte kontaktieren