Unabhängige Finanz- und Versicherungsvergleiche

Frage von Katharina Hoffmann

Gefragt am 19.09.2016 um 21:00 Uhr

Wie nehme ich eine Hypothek auf das Haus meiner Mutter auf?

Ich möchte eine sanierungsbedürftige Immobilie in einem Dorf mit neuem Dach, Fenstern Fassadenisolierung und Bädern modernisieren. Die Bank gibt mir ohne Sicherheit nicht den von mir gewünschten Kredit von 140.000 € Meine Mutter bietet mir auf ihr Haus eine Hypothek, also Sicherheit an. Was muss ich beachten, wie beantrage ich diesen?

Expertenantwort

von Enrico Reissenweber

5.00

Beantwortet am 20.09.2016

Sehr geehrte Frau Hoffmann,

grundsätzlich werden Sie Kreditnehmer und das Haus Ihrer Mutter stellt die Sicherheit, wird aber nicht direkt Kreditnehmer. Der genaue Aufbau ist zwischen den banken leicht unterschiedlich. Ich würde das Vorhaben gern begleiten und lade Sie ein mich zur entsprechende Absprache direkt zu kontaktieren. Hierfür den Kontakt-Button nutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Enrico Reissenweber
Baufinanzberatung Reissenweber

Experte kontaktieren

Expertenantwort

von Eggo Rettmer

4.50

Beantwortet am 20.09.2016

Sehr geehrte Frau Hoffmann!
Zunächst einmal muß Ihre Mutter diesem zustimmen. Im schlimmsten Fall (Sie bedienen den Kredit nicht, die Bank kündigt diesen und versteigert die Immobilie) kann Ihre Mutter das Haus verlieren.
Ansonsten stellen Sie eine normale Kreditanfrage und legen dort auch vollständige Unterlagen zum Haus der Mutter bei.
Wenn Sie dabei Hilfe benötigen oder eine zinsgünstige Finanzierung suchen, kommen Sie gerne auf mich zu.
Eggo Rettmer

Experte kontaktieren

Expertenantwort

von Hannelore Friemel; Dr. Beate Müller; Susann Schönherr, Andrea Martin

4.50

Beantwortet am 20.09.2016

Sehr geehrte Frau Hoffmann, aus Ihrer Frage entnehme ich, dass Sie einem Haus helfen wollen, ohne selbst Eigentümer dieses Hauses zu sein, ist das richtig?
Wenn Sie es möchten, dann ist es nur möglich, wenn Sie eine andere vergleichbare Sicherheit stellen können, oder Ihre Mutter ihr Haus als Sicherheit zur Verfügung stellt. Alle Risiken und alle Chancen dieser Möglichkeit erklären wir Ihnen gern in einem persönlichen Telefonat. Im Ergebnis sollte dann auch eine zinsgünstige Finanzierung stehen.
Wir freuen uns auf Ihren Anruf, die Damen von der Baufinanzierung aus Dresen

Experte kontaktieren

Expertenantwort

von Thilo Kühne

4.50

Beantwortet am 20.09.2016

Sehr geehrte Frau Hoffmann,

Ihr Vorhaben ist nicht allzu schwer umzusetzen. Gestatten Sie mir allerdings die Frage, weshalb Sie nicht das Sanierungsobjekt als Sicherheit verwenden?
Um auf Ihre Fragen zu antworten:
Das Darlehen beantragen Sie wie jede andere Immobilienfinanzierung auch. Bei der von Ihnen geplanten Höhe kommen Sie um eine Grundschuldeintragung nicht herum. Dazu muss Ihre Mutter zu einem Notar und dieser zustimmen. Das ist mit zusätzlichen Kosten verbunden.
Darlehensnehmer sind Sie allein. Sollten Sie mit den Zahlungen in Verzug geraten, könnte die Bank das Haus Ihrer Mutter schlimmstenfalls verkaufen, um die offenstehenden Forderungen zu begleichen.
Um den Beleihungswert des Hauses zu ermitteln, wird die Bank einige Unterlagen von Ihnen fordern. Das sind üblicherweise Grundrisse, eine Schnittzeichnung, die Berechnung der Wohnfläche und des umbauten Raumes, die Flurkarte und ein Grundbuchauszug. Je nach Bank kann das variieren. Gern bin ich Ihnen natürlich bei der Finanzierung behilflich. Kontaktieren Sie mich einfach über untenstehenden Button!

Mit freundlichen Grüßen,

Thilo Kühne
zertifizierter Vorsorgespezialist

Experte kontaktieren