Unabhängige Finanz- und Versicherungsvergleiche

Frage von konrad kurz

Gefragt am 27.06.2016 um 12:48 Uhr

Wie verhält sich die GKV bei Abfindungen?

Sind Beiträge zur freiwilligen gesetzlichen Krankenkasse zu bezahlen, wenn man eine Abfindung in mehreren Jahresraten ausbezahlt bekommt.
Die Informationen dazu sind sehr widersprüchlich.
Vielleicht kann jemand Licht ins Dunkel bringen.

Expertenantwort

von Verkaufsleiter Herr Jannis Buschmann

4.00

Beantwortet am 28.06.2016

Hallo Herr Kurz,

das kommt ganz darauf an... Pauschal ist folgendes zu sagen:

Sofern die gesetzliche Kündigungsfrist eingehalten wird, bleibt die Abfindung bei der Ermittlung der Beitragshöhe im Rahmen der freiwilligen Versicherung ohne Berücksichtigung. Die Anrechenbarkeit einer Abfindung ist begrenzt durch den Zeitpunkt, zu dem das Arbeitsverhältnis bei Einhaltung der ordentlichen Kündigungsfrist des Arbeitgebers geendet hätte.

Auch bei der Höhe der Anrechnung wird Differenziert.

Ich hoffe ich konnte Ihnen ein wenig helfen.

Ihr

Jannis Buschmann
Verkaufsleiter
Beauftragter Kommunalbausparen

Vorsorge-Spezialist (IHK)
Immobilienkaufmann (IHK)
Versicherungsfachmann (IHK)
Wirtschaftsfachwirt (IHK)
Finanz- und Anlagenfachmann (IHK)

Experte kontaktieren