Teilkasko Versicherung

Leistungsumfang

Wenn Sie Ihr Auto umfangreich schützen möchten, empfiehlt es sich, neben der ohnehin erforderlichen Kfz-Haftpflicht eine weitere Autoversicherung abzuschließen: die Teilkaskoversicherung. Während die Haftpflicht nur bei Schadensersatzforderungen Dritter nach einem Unfall einspringt, greift die Teilkaskoversicherung in vielen Fällen, in denen Ihr eigenes Auto Schaden genommen hat. In der Regel umfasst sie:

 

  • Diebstahl
  • Wildschäden
  • Elementarschäden (beispielsweise bei einer Überschwemmung)
  • Glasbruch
  • Marderschäden
  • Brandschäden

 

 

Teilkasko vs.
Vollkasko

Wer sein Auto mit einer zusätzlichen Kfz-Versicherung schützen möchte, hat die Wahl zwischen Teilkasko und Vollkasko. Für die richtige Entscheidung sollten Sie zwei Faktoren berücksichtigen: die Höhe der Prämien und den Leistungsumfang.

 

Eine Vollkaskoversicherung enthält in der Regel dieselben Leistungen wie die Kfz-Teilkasko, geht aber darüber hinaus. Zusätzlich sind aber auch Schäden durch Vandalismus und Eigenverschulden enthalten. Weiterhin zahlt die Vollkaskoversicherung auch, wenn die gegnerische Haftpflicht ausfällt, beispielsweise bei Fahrerflucht. Diese Risiken tragen Sie selbst, wenn Sie sich für eine Kfz-Teilkasko entscheiden.

 

Einen preislichen Vorteil bringt dies oft, aber nicht immer mit sich. Grundsätzlich wirkt sich der geringere Leistungsumfang zwar positiv auf die Beiträge aus, allerdings können zwei Faktoren diese auch negativ beeinflussen: Zum einen ist die Vollkaskoversicherung im Gegensatz zu der Kfz-Teilkasko an die Schadensfreiheitsklasse gebunden. Bei Ersterer können Sie sich durch Unfallfreiheit also einen preislichen Vorteil erarbeiten, bei Letzterer nicht. Zum anderen hängen die Prämien für beide Versicherungen von den Regionalklassen ab, in welche alle Wohnorte auf Basis des statistischen Risikos eingestuft werden. Dies kann im Bereich der Kfz-Teilkasko höher sein als bei der Vollkasko – ein sorgfältiger Vergleich vorab lohnt sich also.

 

 

Teilkasko: Vor-
und Nachteile

Anders als bei der Autohaftpflicht steht es Ihnen bei der Teilkasko-Versicherung frei, ob Sie sie abschließen. Daher sollten Sie zuvor die Vor- und Nachteile genau abwägen.

 

Vorteile einer Teilkasko-Versicherung:

 

  • Schutz vor vielen unvorhersehbaren Schäden
  • Oft günstiger als eine Vollkasko-Versicherung
  • Meist ausreichender Schutz für etwas ältere Autos

 

Nachteile einer Teilkasko-Versicherung:

 

  • Beiträge können nicht durch Schadensfreiheit beeinflusst werden
  • Manchmal teurer als eine Vollkasko-Versicherung bei weniger Leistung
  • Lohnt sich nicht mehr bei sehr geringem Zeitwert

 

Fazit: Sofern Ihr Fahrzeug weder besonders alt noch sehr neu ist, kann eine Teilkasko-Versicherung die richtige Wahl sein. Sie gibt Ihnen das gute Gefühl, dass Ihr Auto vor vielen Eventualitäten geschützt ist. Vor dem Abschluss sollten Sie aber unbedingt vergleichen, wie viel Sie für die leistungsstärkere Vollkasko-Versicherung zahlen würden. Unter manchen Umständen ist diese nur unwesentlich teurer oder sogar günstiger.

 

 

 
Teilkasko
 

Bis zu 850 Euro sparen bei Ihrer Teilkasko Versicherung

  • Teilkasko Versicherungen kostenlos und anonym vergleichen
  • Entscheiden Sie sicher mit unseren Eingabehilfen, Usertipps und Optimierungscockpits, welche Teilkasko für Sie die richtige ist
  • Ihre Teilkasko Versicherung sofort online abschließen
 

Ratgeber

 

Zum Ratgeber

 

News

 

Zum Newsportal

 

Ähnliche Angebote für Sie

 

 

Newsletter abonnieren