Vollkasko Versicherung

Leistungsumfang

Wenn Sie Ihr Auto gegen alle Eventualitäten absichern wollen, bietet Ihnen eine Vollkaskoversicherung einen umfassenden Schutz. Denn während die Kfz-Haftpflicht lediglich für die Schadensersatzansprüche Dritter zuständig ist, kommt die Vollkaskoversicherung für Schäden auf, die Ihnen selbst entstehen. Zum einen umfasst sie die klassischen Leistungen der Teilkaskoversicherung:

 

  • Diebstahl
  • Wildschäden
  • Elementarschäden (beispielsweise bei einer Überschwemmung)
  • Glasbruch
  • Marderschäden
  • Brandschäden

 

Darüber hinaus leistet die Vollkaskoversicherung in folgenden Fällen:

 

  • Eigenverschulden
  • mutwillige Beschädigung
  • Ausfall einer gegnerischen Haftpflicht, etwa bei Kindern als Unfallverursachern

 

Haben Sie sich für die Police entschieden, hilft Ihnen ein Vollkasko-Rechner, der die Tarife sämtlicher Anbieter vergleicht, bei der Auswahl.

 

 

Kosten

Welche Kosten bei einer Vollkaskoversicherung auf Sie zukommen, lässt sich pauschal nicht sagen. Der Blick auf einen Vollkasko-Rechner zeigt, dass Die Tarife von Anbieter zu Anbieter variieren. Um die günstigste Autoversicherung zu finden, sollten Sie daher die Vollkaskoversicherung einem Vergleich unterziehen. Weiterhin stehen die Kosten in Zusammenhang mit Alter und Typ des zu versichernden Fahrzeugs sowie seiner Regionalklasse. Letztere ist eine Einstufung nach statistischem Schadensrisiko.

 

Ein erstaunliches Ergebnis liefert manchmal die Betrachtung der Vollkaskoversicherung im Vergleich zur Teilkasko: Trotz des größeren Leistungsumfangs ist Erstere nicht immer teurer als Letztere. Dies ist zum einen auf die besagte Regionalklasse zurückzuführen, welche bei beiden Policen stark voneinander abweichen kann. Zum anderen können Sie die Beiträge Ihrer Vollkaskoversicherung mit einer niedrigen Schadensfreiheitsklasse positiv beeinflussen – das geht bei der Teilkasko nicht.

 

 

Vollkasko: Vor-
und Nachteile

Die Entscheidung für oder gegen eine zusätzliche Kfz-Versicherung will gut überlegt sein. Wenn die Vollkasko-Versicherung im Vergleich zur Teilkasko auch mehr leistet, ist sie nicht immer die bessere Wahl – und für manche Autos lohnt sie sich gar nicht. Ein Überblick über die Vor- und Nachteile:

 

Vorteile einer Vollkasko-Versicherung:

 

  • Schutz vor fast allen unvorhersehbaren Schäden
  • Bester Schutz für neue Autos
  • Beiträge können nicht durch Schadensfreiheit beeinflusst werden
  • Manchmal sogar günstiger als eine Teilkasko-Versicherung

 

Nachteile einer Vollkasko-Versicherung:

 

  • Lohnt sich nicht mehr bei älteren Fahrzeugen
  • Meist die teurere Variante

 

Fazit: Insbesondere, wenn Sie einen neuen oder wertvollen Wagen besitzen, sollten Sie unbedingt über den Abschluss einer Vollkasko-Versicherung nachdenken. Selbst ein vorsichtiger Fahrstil garantiert nicht, dass Sie keinen Unfall verursachen. Ein größerer Schaden stellt dann eine sehr große finanzielle Belastung dar. Bevor Sie eine Police abschließen sollten Sie jedoch unbedingt einen Vollkasko-Rechner bemühen, der Sie den günstigsten Tarif finden lässt.

 

 

 
Vollkasko
 

Bis zu 850 Euro sparen bei Ihrer Vollkasko Versicherung

  • Vollkasko kostenlos und anonym vergleichen
  • Ihre Vollkasko sicher wählen: mit Eingabehilfen, Usertipps und Optimierungscockpit
  • Vollkasko Versicherung sofort online abschließen
 

Ratgeber

 

Zum Ratgeber

 

News

 

Zum Newsportal

 

Ähnliche Angebote für Sie

 

 

Newsletter abonnieren