Unabhängige Finanz- und Versicherungsvergleiche

Autobauer setzen verstärkt auf Finanzprodukte

Autor: FinanceScout24 - Veröffentlicht am 06.07.2015

Eigene Fahrzeugfinanzierungen, das Leasing-Geschäft und „Pay-as-you-drive“: Die Autobauer haben Finanzprodukte längst als eigenen Geschäftsbereich entdeckt. Nun setzten die großen Player darauf, mit der Digitalisierung und Mobilitätsdiensten wie eigenen Car-Sharing-Angeboten ihre Umsätze zu erhöhen.

Autobauer haben ihr Kerngeschäft längst ausgedehnt. Mit Finanzprodukten, Leasing-Angeboten und Kfz-Versicherungen haben sie in der Finanz- und Versicherungswelt Fuß gefasst. Nun setzen Konzerne wie Daimler auf die Digitalisierung. Der schwäbische Autobauer hat beispielsweise seit 2011 das Carsharing-Angebot „Car2go“ und die „MyTaxi“-App in seinem Portfolio. Über eine Million Kunden habe man binnen weniger Jahre mit diesen neuen Mobilitätsdiensten gewinnen können, sagte Klaus Entenmann, Chef der Finanzsparte, dem Fachmagazin „Autohaus“.

Neue Finanzprodukte durch Digitalisierung

Von der Digitalisierung versprechen sich Autobauer generell neue Versicherungs- und Finanzprodukte, die weit über Ratenkauf und Leasing hinausgehen. Heute wird mit Versicherungsmodellen wie „Pay-as-you-drive“ geliebäugelt. Die Konditionen sollen dabei an die Fahrleistung, die Versicherungsprämien an den Fahrstil gekoppelt werden. Die Grundlage dafür bilden große Datenmengen, die erst durch die Digitalisierung und Vernetzung zugänglich wurden.

 Für die Autobauer ist das Geschäft mit Finanzprodukten längst nicht mehr nur eine Unterstützung für den Vertrieb ihrer Fahrzeuge – getreu dem Motto „Wie ermögliche ich es dem Kunden, dass er sich den neuen Wagen auch leisten kann“. Vielmehr haben sich Finanzprodukte für die Automobilkonzerne inzwischen zu einer eigenständigen Erlösquelle entwickelt. So verdiente Daimler 2014 etwa jeden achten Euro über seine Finanzsparte. Die Rendite auf das im Finanzierungsgeschäft eingesetzte Kapital erreichte zuletzt fast die 20-Prozent-Marke.

 

Autobauer dominieren den Markt für Kfz-Finanzierungen

Auch andere Autobauer haben vor Jahren im Finanzgeschäft volle Fahrt aufgenommen. Die Banken von elf Autobauern wie BMW, Volkswagen, Opel und Mercedes, die zum Arbeitskreis Autobanken (AKA) zusammengeschlossen sind, haben 2014 zusammen Leasing- und Finanzierungsverträge im Wert von 95 Milliarden Euro betreut, berichtet „Autohaus“. Dies markiert einen Rekordstand seit Bestehen des AKA. Mit einem Marktanteil von 45,9 Prozent – 2,5 Prozentpunkte mehr als im Vorjahr – dominieren die Autobauer den Markt für Kfz-Finanzdienstleistungen. Hinter dieser positiven Entwicklung stehe vor allem das Geschäft mit Unternehmen und gewerblichen Kunden, bei denen der AKA laut eigenen Angaben ein Plus von 14 Prozent eingefahren hat. Aber auch im Privatkunden-Segment habe es Zuwächse in Höhe von sechs Prozent gegeben.

 | shutterstock.com 

Aktuelle Finanznews

EUROPA-go
EUROPA-go
Die EUROPA-go ist die Online-Direktversicherungsmarke der EUROPA Versicherungen aus Köln. Der Direktversicherer setzt ausschließlich auf die Online-Kommunikation und ist auf günstige Kfz-Versicherungen...
Badische Versicherungen
Badische Versicherungen
Der BGV/Badische Versicherungen ist eine deutsche Versicherungsgruppe, die Privat- und Firmenkunden in ganz Deutschland ein umfangreiches Absicherungsangebot für nahezu alle Lebensbereiche anbietet. Der...
AllSecur
AllSecur
Die AllSecur Deutschland AG ist eine deutsche Versicherung mit Sitz in München. Das Tochterunternehmen der Allianz Deutschland AG ist ein Direktversicherer und bietet seine Produkte überwiegend online...

FinanceScout24 Newsletter

Jetzt anmelden und 100 € Amazon Gutschein gewinnen