Unabhängige Finanz- und Versicherungsvergleiche

Karte nein danke! Barzahlung ist typisch deutsch

Autor: FinanceScout24 - Veröffentlicht am 23.09.2013

Ein aktueller Bericht der „FAZ“ zeigt ein typisch deutsches Phänomen. Während andere Länder die einfache und schnelle Kartenzahlung lieben, bevorzugt der Deutsche die Barzahlung. Dabei hat sich hierzulande mittlerweile eine ganz eigene Form von Zahlungsgeräten etabliert, um den Sicherheitsanforderungen nachzukommen. Trotzdem zahlen die meisten in bar.

Die Deutschen zahlen am liebsten in Cash. Die Barzahlung ist in Deutschland so beliebt und verbreitet wie sonst nirgendwo. Während in anderen Ländern immer neue Formen der bargeldlosen Zahlung etabliert werden, gibt es hierzulande viele Bedenken gegenüber der Kartenzahlung, wie die „FAZ“ aktuell berichtet.

Großes Vertrauen in Barzahlung

Mit 80 Prozent werden die meisten Zahlungsvorgänge in Deutschland mit Bargeld durchgeführt. „Deutschland ist ein sehr spezieller Markt“, sagt Frank Patt von dem zu Ingenico gehörenden Unternehmen Easycash gegenüber der „FAZ“. Das Vertrauen in die Barzahlung ist groß, denn Bargeld ist realer und emotionaler als schwarze oder rote Zahlen auf Rechnungen und Kontoauszügen. Viel wichtiger scheint den deutschen Verbrauchern allerdings der Sicherheitsaspekt. Gegenüber der Kartenzahlung hegen viele Menschen Misstrauen. Datenklau, Kartenmissbrauch und die ständige Übermittlung von Zahlungsinformationen an Banken oder Kreditkarten-Anbieter werden befürchtet und sind nicht gänzlich von der Hand zu weisen. Allerdings bieten diese Daten auch eine gewisse Sicherheit: Unberechtigte Zahlungen mit EC- oder Kreditkarte können nachverfolgt und teilweise rückgängig gemacht werden. Wer Bargeld verliert, hat meist keine Chancen mehr, es zurück zu bekommen.

Kartenzahlung: Sicherheit vor Innovation

Trotzdem trauen viele der Kartenzahlung nicht. So lässt sich auch erklären, dass gerade der Datenschutz eine deutsche Spezialität auf dem Markt für Zahlterminals ist. Verschiedenste Prüfsiegel und aufwändige Sichtschutze sollen dem Verbraucher ein Gefühl von Sicherheit bei der Kartenzahlung vermitteln. Während andere Länder längst über bunt designte Zahlterminals mit neuen Technologien verfügen, bei denen die Zahlung per einfacher Berührung mit einer Chipkarte erfolgen kann, setzen deutsche Anbieter auf ein einheitliches Design. Und wo andere mit ihrem Handy bezahlen, zückt der Deutsche sein Portemonnaie für die Barzahlung. „Deutschland hat“ laut „FAZ“, „gegenüber anderen Staaten noch einiges an Aufholbedarf, was moderne Terminals für EC- und Kreditkarten angeht.“

Aktuelle Finanznews

Geringes Finanzwissen bei Jugendlichen
Geringes Finanzwissen bei Jugendlichen
Um das Finanzwissen der Jugendlichen in Deutschland ist es laut einer Studie schlecht bestellt: Viele haben den Eindruck, in der Schule nicht ausreichend informiert zu werden, und haben Probleme beim Erklären...
Bausparkassen: Vertragskündigungen nicht rechtens
Bausparkassen: Vertragskündigungen nicht rechtens
Vertragskündigungen durch Bausparkassen beschäftigen seit geraumer Zeit die deutschen Gerichte. Zwei Juristen kommen nun zu dem Schluss, dass sie nicht legitim sind. Bislang waren die Urteile sehr unterschiedlich...
Gebühren fürs Geldabheben weiter gestiegen
Gebühren fürs Geldabheben weiter gestiegen
Kein Bargeld in der Brieftasche und kein Geldautomat der eigenen Bank in Sicht. Eine Situation, die Verbraucher immer teurer zu stehen kommen kann, wenn sie zum Geldabheben den Automaten einer fremden...

FinanceScout24 Newsletter

Jetzt anmelden und 100 € Amazon Gutschein gewinnen