Unabhängige Finanz- und Versicherungsvergleiche

Behandlungsfehler-Report: Klagen häufig berechtigt

Autor: FinanceScout24 - Veröffentlicht am 12.06.2015

Mit der eigenen Gesundheit ist nicht zu spaßen! Jahr für Jahr beschweren sich viele Patienten bei ihrer Krankenkasse über Behandlungsfehler – allein im Jahr 2014 reichten knapp 14.700 Versicherte Beschwerde bei ihrer Kasse ein. Erstaunlich: In jedem vierten Fall liegt tatsächlich ein Behandlungsfehler vor, wie ein aktueller Report des Medizinischen Diensts der Krankenversicherung aufzeigt.

Der Medizinische Dienst der Krankenversicherung (MDK) hat in einem Report aktuelle Zahlen zum Thema Behandlungsfehler veröffentlicht. Danach lagen den gesetzlichen Krankenkassen im vergangenen Jahr 14.663 Fälle vor, in denen sich Versicherte über Behandlungsfehler beschwerten. Der MDK bestätigte in 3.796 Fällen, dass tatsächlich Fehler in der medizinischen Behandlung vorlagen, die Patienten geschadet haben. Dies geht aus einer offiziellen Pressemitteilung des Medizinischen Diensts des Spitzenverbandes Bund der Krankenkassen (MDS) zur Jahresstatistik der Behandlungsfehler-Begutachtung des Medizinischen Dienstes hervor.

Behandlungsfehler in der Pflege besonders häufig

Beschwerden über Behandlungsfehler wurden besonders häufig von Patienten erhoben, die von Unfallchirurgen oder Orthopäden medizinisch versorgt wurden: Der MDK bestätigte den Vorwurf in knapp 27 Prozent. Im Bereich Pflege ist die bestätigte Fehlerquote mit knapp 58 Prozent jedoch am höchsten. Darüber hinaus stellte der MDK fest, dass 2014 insgesamt sogar 155 Patienten an den Folgen eines Behandlungsfehlers zu Tode kamen und 1.294 Versicherte einen Dauerschaden durch fehlerhafte Behandlung erlitten. Hier die Ergebnisse der MDK-Erhebung zum Thema Behandlungsfehler in der Übersicht:

Medizinisches Fachgebiet

Behandlungsfehler-vorwürfe

Festgestellte Behandlungsfehler

Fehlerquote (in %)

Orthopädie und Unfallchirurgie

4.687

1.258

26,8

Allgemein- und Viszeralchirurgie

1.642

452

27,5

Innere Medizin und Allgemeinmedizin

1.431

352

24,6

Zahnmedizin

1.419

556

39,2

Frauenheilkunde und Geburtshilfe

1.144

309

27,0

Pflege

590

341

57,8

33 weitere Fachgebiete

3.750

1.013

27,0

Quelle: Medizinischer Dienst der Krankenversicherung

„Die Zahlen der MDK-Gemeinschaft spiegeln jedoch nicht die Behandlungsqualität wider, da sie nicht die Gesamtzahl der Behandlungen und Behandlungsfehler repräsentieren“, erläutert Prof. Dr. Astrid Zobel, leitende Ärztin des MDK Bayern, die Ergebnisse. Zudem sei von einer hohen Dunkelziffer auszugehen, „weil Fehler zum einen nicht immer als solche zu Tage treten und somit weder für Patienten noch für Behandler erkennbar sind. Zum anderen sind Patienten vermutlich oft nicht in der Lage oder können sich nicht entschließen, einem Fehlerverdacht nachzugehen.“

Krankenkassen müssen Fehlerverdacht nachgehen

Besteht der Verdacht eines Behandlungsfehlers, sind die gesetzlichen Krankenversicherer per Gesetz dazu verpflichtet, Betroffene bei der Aufklärung von Behandlungsfehlern zu unterstützen, informiert auch Stiftung Warentest in einem aktuellen Bericht zum Report des Medizinischen Diensts der Krankenversicherung. Ein Anspruch auf Entschädigung gebe es nur in einem Fünftel aller Beschwerdefälle. Die Problematik in puncto Schadensersatzzahlung besteht dabei vor allem darin, dass der unmittelbare Zusammenhang zwischen dem Fehler und dem eingetretenen Gesundheitsschaden nachgewiesen werden muss – eine nicht immer ganz einfach zu klärende Angelegenheit. Um die Anzahl der Behandlungsfehler in Zukunft zu reduzieren, fordert der Medizinische Dienst einen offenen Umgang mit Fehlern und eine neue Sicherheitskultur.

Auf der Website des Bundesgesundheitsministeriums finden Betroffene nützliche Informationen zum Umgang mit Behandlungsfehlern.

Aktuelle Versicherungsnews

Pflegepflichtversicherung: Höhe und Beitragssätze
Pflegepflichtversicherung: Höhe und Beitragssätze
Eine Pflegeversicherung ist für jeden Krankenversicherten, ob privat oder gesetzlich versichert, Pflicht. Je nach Ihrem Versichertenstatus sind Sie daher der privaten oder gesetzlichen Pflegeversicherung...
Familienkrankenversicherung
Familienkrankenversicherung
Für junge, gesunde Singles, die genug verdienen, ist eine private Krankenversicherung erste Wahl. Doch was gilt für Verheiratete? Neben Alter und Einkommen spielt hier die Familienplanung eine wichtige...
Lohnfortzahlung
Lohnfortzahlung
Krankheit, Urlaub, Feiertag – in bestimmten Fällen zahlt der Arbeitgeber den Lohn weiter, um Einkommenseinbußen entgegenzuwirken. Was die gesetzliche Regelung für Voraussetzungen vorschreibt und welche...

FinanceScout24 Newsletter

Jetzt anmelden und 100 € Amazon Gutschein gewinnen