Unabhängige Finanz- und Versicherungsvergleiche

DAX-Anlegern winken Rekord-Dividenden

Autor: FinanceScout24 - Veröffentlicht am 18.04.2015

Viele Besitzer von DAX-Werten konnten sich in den ersten Monaten des Börsenjahres 2015 bereits über eine gute Rendite freuen. Jetzt winken zusätzlich hohe Dividenden, welche in den kommenden Wochen ausgeschüttet werden. Der Umfang der Ausschüttungen wird laut aktuellen Berichten zur zweitgrößten Dividendenzahlungen in der Geschichte der Deutschen Börse führen.

Das Börsenjahr 2015 begann für zahlreiche DAX-Anleger mit reichlich Rendite. Die Kursgewinne der 30 größten deutschen Börsenunternehmen brachten Aktionären laut „Welt“ bereits rund 250 Milliarden Euro ein. Weitere Kursgewinne sind im laufenden Jahr noch möglich, sodass Anleger zuversichtlich in die Zukunft blicken können. Ein weiterer Renditesegen steht sogar bereits in Kürze bevor, denn in den kommenden Wochen werden Dividenden ausgeschüttet. Laut aktuellen Prognosen werden die erwarteten Auszahlungen in diesem und im kommenden Jahr für einen wahren Geldsegen sorgen.

Dividenden auf Rekordniveau

Während Kursgewinne für Aktionäre zunächst einmal eine theoretische Rendite darstellen, die erst beim Verkauf der Aktien real wird, sind Dividenden sofort bares Geld wert. Auch Fondsanleger profitieren von den Ausschüttungen, denn die Gelder wirken sich direkt auf das Fondsvermögen aus und werden in der Regel umgehend reinvestiert. Aktuellen Prognosen zufolge können Anleger in den kommenden Wochen mit Dividenden in Höhe von mehr als 37 Milliarden Euro insgesamt rechnen, die von den 110 Unternehmen aus DAX, MDAX und TechDAX ausgeschüttet werden sollen. Damit würden die Auszahlungen den aktuellen Rekordwert aus dem Jahr 2013 von 38 Milliarden Euro nur knapp unterbieten. Laut Analysten wird dieser Rekord jedoch im kommenden Jahr aller Voraussicht nach eingestellt werden. Für 2016 wird mit Dividendenausschüttungen in Höhe von 41 Milliarden Euro aus dem sogenannten HDAX (DAX, MDAX und TechDAX zusammengefasst) gerechnet.

Dividendenausschüttungen des HDAX

Aktienanlagen bringen Rendite im Zinstief

Angesichts des aktuellen Zinstiefs, wo klassische Sparanlagen nur wenig für den Vermögensaufbau leisten, lässt sich durch Kursgewinne und Dividenden schon bei geringer Risikobereitschaft eine deutlich höhere Rendite erzielen. Privatanleger, die aufgrund der positiven Prognosen noch von diesen Renditechancen profitieren möchten, können durch einen unkomplizierten Geldanlage-Vergleich eine passende Anlagemöglichkeit finden.

Aktuelle Finanznews

Offenlegungspflicht für Steuersparmodelle geplant
Offenlegungspflicht für Steuersparmodelle geplant
Komplexe Steuersparmodelle helfen vor allem Vermögenden, mehr von ihrem Geld zu behalten. Wie im Fall der Panama Papers erkennen die Regierungen solche Steuervermeidungsstrategien erst spät. Dagegen soll...
Teure Basiskonten: Verbraucherzentrale mahnt ab
Teure Basiskonten: Verbraucherzentrale mahnt ab
Basiskonten sollen insbesondere Obdachlosen und Flüchtlingen die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben erleichtern und für eine bessere Integration sorgen. Inzwischen sind Banken und Sparkassen verpflichtet,...
Mehr Baudarlehen von Lebensversicherern
Mehr Baudarlehen von Lebensversicherern
Die Lebensversicherer in Deutschland haben im vergangenen Jahr deutlich mehr Baudarlehen vergeben. . Die Zuwächse lagen bei ihnen deutlich über denen des Gesamtmarkts. Ein möglicher Grund ist, dass sich...

FinanceScout24 Newsletter

Jetzt anmelden und 100 € Amazon Gutschein gewinnen