Unabhängige Finanz- und Versicherungsvergleiche

Digitalisierung bei Versicherungen uninteressant

Autor: FinanceScout24 - Veröffentlicht am 22.01.2016

Auch Versicherer setzen zunehmend auf die Digitalisierung. Schließlich ist der Großteil der Deutschen mittlerweile mit Smartphone, Tablet und anderen smarten Geräten digital unterwegs. Doch nicht in allen Bereichen werden die neuen Dienste von Verbrauchern tatsächlich auch genutzt. Während bei alltäglichen Bankgeschäften vielfach Online-Services genutzt werden, wird bei Versicherungsangelegenheiten oft persönlicher Kontakt gesucht.

Fitness-Tracker, mobile Payment, automatische Notrufdienste – die Digitalisierung hält in immer mehr Lebensbereiche Einzug. Diverse Online-Services vereinfachen Verbrauchern auch die Kommunikation mit Unternehmen. Die Gothaer Versicherungsbank  hat nun gemeinsam mit dem Marktforschungsinstitut Forsa eine Studie durchgeführt, um zu prüfen, wie groß das Interesse der Deutschen an digitalen Angeboten tatsächlich ist. Das Ergebnis: Verbraucher legen nicht in allen Bereichen Wert auf Digitalisierung. Dies gilt auch für die Versicherungsbranche.

Online-Services bei Versicherungsangeboten wenig nachgefragt

So zeigte sich bei der Studie mit Untersuchung mit 1.000 Befragten zwischen sechzehn und 69 Jahren, dass neuere technische Entwicklungen in diesem Bereich eher zögerlich angenommen werden. Nur zehn Prozent nutzten beispielsweise Online-Services, um mit ihrer Versicherung Kontakt aufzunehmen. Knapp die Hälfte gab an, Versicherungsangelegenheiten lieber telefonisch zu klären. Wenn es um den Abschluss einer neuen Versicherung geht bevorzugt eine deutliche Mehrheit, nämlich 71 Prozent, sogar das persönliche Gespräch mit einem Berater.

93 Prozent der Befragten gaben hingegen an, sie hätten in der Vergangenheit noch nie eine Smartphone-App genutzt, um mit ihrer Versicherung Kontakt aufzunehmen oder sich in diesem Bereich zu informieren. Nur zwei Prozent haben immerhin bereits eine Rechnungs-App ihrer privaten Krankenversicherung verwendet.

Auch die Möglichkeit Versicherungen über Social-Media-Kanäle zu kontaktieren, wird bisher kaum genutzt: Nur ein Prozent Social-Media-Nutzer unter den Befragten, haben in der Vergangenheit auf diesem Wege bereits mit ihrer Versicherung Kontakt aufgenommen. Für immerhin zehn Prozent wäre die Nutzung solcher Online-Services grundsätzlich vorstellbar. Für 88 Prozent der Befragten, die bereits Social Media nutzen, kam dies jedoch nicht infrage.

Technische Ausstattung steht meist zur Verfügung

Die technische Ausstattung steht der Digitalisierung von Versicherungsangeboten zumindest nicht im Wege: So nutzen 75 Prozent der Befragten im privaten Bereich ein Smartphone, 70 Prozent ein Notebook, 52 Prozent einen stationären PC und vier Prozent einen Tablet-PC. Lediglich sieben Prozent der Befragten verwenden keines der angegebenen Geräte. Allerdings gaben 49 Prozent an, dass sie sich wenig oder gar nicht für technische Neuerungen interessieren – so lässt sich möglicherweise auch die geringe Nutzung der Online-Services der Versicherungen erklären.

Banken Vorreiter in Sachen Digitalisierung

In anderen Bereichen werden digitale Angebote hingegen sehr viel häufiger genutzt. Insbesondere Bankgeschäfte rund um das Girokonto werden inzwischen mehrheitlich über Online-Services abgewickelt. 54 Prozent der Befragten erledigen alltägliche Bankgeschäfte wie das Ausführen von Überweisungen und die Kontrolle von Kontobewegungen online. Weniger als die Hälfte, nämlich 45 Prozent, nehmen dafür noch den Weg in eine Filiale auf sich.

Aktuelle Versicherungsnews

Immobilienkauf zur Altersvorsorge beliebt
Immobilienkauf zur Altersvorsorge beliebt
Nach Ansicht zahlreicher Bundesbürger lohnt sich ein Immobilienkauf vor allem dann, wenn man damit für das Alter vorsorgen möchte. Laut einer Umfrage halten viele ein eigenes Haus oder eine eigene Wohnung...
Renteninformation animiert zum Sparen fürs Alter
Renteninformation animiert zum Sparen fürs Alter
Einmal im Jahr steckt sie bei einem Großteil der Bundesbürger im Briefkasten: Die Renteninformation der gesetzlichen Rentenversicherung. Meist verschwinden die Schreiben schnell in der Ablage. Doch offenbar...
Rabatt für Elektro-Autos bei der Versicherung
Rabatt für Elektro-Autos bei der Versicherung
Nach Kaufprämie und verlängerter Steuerbefreiung können Käufer von Elektro-Autos jetzt auch noch bei der Versicherung von Vergünstigungen profitieren. An mangelnder Förderung sollte der Durchbruch der...

FinanceScout24 Newsletter

Jetzt anmelden und 100 € Amazon Gutschein gewinnen