Unabhängige Finanz- und Versicherungsvergleiche

Fair-Trade-Produkte mit deutlichem Umsatzplus

Autor: FinanceScout24 - Veröffentlicht am 14.10.2013

Fair gehandelte Waren erfreuen sich in Deutschland einer steigenden Beliebtheit. Die Umsatzzahlen vieler Fair-Trade-Produkte stiegen im ersten Halbjahr dieses Jahres deutlich an. Auch immer mehr Handelsketten und Discounter setzten auf die Produkte mit einem Fair-Trade-Siegel und unterstützen so direkt die Produzenten.

Wie Dieter Overath, Geschäftsführer des Vereins Transfair, der das Fair-Trade-Siegel vergibt, gegenüber der „SZ“ mitteilt, setzen deutsche Verbraucher immer häufiger auf Fair-Trade-Produkte. Auf der weltgrößten Lebensmittelmesse "Anuga" in Köln gab Overath weiter bekannt, dass besonders die Nachfrage nach fair gehandelten Bananen und Kaffee deutlich gestiegen ist.

Produkte mit Fair-Trade-Siegel sind beliebt

Der Umsatz durch Fair-Trade-Produkte ist laut Overath allein im ersten Halbjahr 2013 um 20 Prozent auf rund 300 Millionen Euro gestiegen. Besonderen Anteil daran haben Bananen. Mit 16.934 Tonnen wurden 103 Prozent mehr Bananen mit Fair-Trade-Siegel verkauft als zuvor. Auch fair gehandelter Kaffee steht bei Handel und Verbrauchern hoch im Kurs. So stieg der Absatz in Deutschland um vier Prozent auf 4.744 Tonnen. Nach einem schwachen Absatz im letzten Jahr konnte auch mehr Schokolade mit Fair-Trade-Siegel verkauft werden. Der faire Handel mit dem Genussprodukt bleibt laut Overath allerdings schwierig: Trotz eines Anstiegs von fünf Prozent konnten bis Mitte 2013 nur 373 Tonnen abgesetzt werden.

Fair-Trade-Produkte unterstützen Kleinbauern

Fair-Trade-Produkte bilden mittlerweile die Einkommensgrundlage für mehr als 1,3 Millionen Produzenten, von denen es sich bei gut 80 Prozent um Kleinbauern handelt. Neben fairen und stabilen Preisen erhalten die Produzenten zusätzliche Sozialprämien aus den Verkaufserlösen ihrer Produkte mit dem Fair-Trade-Siegel. "Wir haben eine gemeinsame Verantwortung, dass diejenigen, die uns den Tisch decken, auch selbst davon satt werden", so Overath gegenüber der „SZ“. Dieser Meinung sind offensichtlich auch immer mehr Verbraucher und auch Händler. Neben dem klassischen Einzelhandel bieten auch immer mehr Discounter Fair-Trade-Produkte unter eigenen Handelsmarken an.

Aktuelle Finanznews

WSI: Einkommensverteilung wird ungleicher
WSI: Einkommensverteilung wird ungleicher
Laut einer Studie des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) wird die Einkommensverteilung in Deutschland immer ungleicher. Trotz guter Konjunktur sind demnach gerade arme Menschen gefährdet,...
Welche Nationen finanzielles Basiswissen haben
Welche Nationen finanzielles Basiswissen haben
In einer Studie zum finanziellen Basiswissen weltweit wurde ermittelt, dass zwei von drei Menschen nur über ein mangelhaftes Finanzwissen verfügen. Skandinavier sind besonders gut informiert, Deutschland...
Änderungen beim Erneuerbare-Energien-Gesetz
Änderungen beim Erneuerbare-Energien-Gesetz
Das Erneuerbare-Energien-Gesetz wird reformiert und damit stehen einige Veränderungen bei der Förderung von Ökostrom an. Das Bundeswirtschaftsministerium hat ein Papier vorgelegt, nach dem sich in Zukunft...

FinanceScout24 Newsletter

Jetzt anmelden und 100 € Amazon Gutschein gewinnen