Unabhängige Finanz- und Versicherungsvergleiche

Handwerkersuche für Bauherren immer schwieriger

Autor: FinanceScout24 - Veröffentlicht am 26.10.2013

Niedrige Zinsen sorgen dafür, dass die Deutschen weiter in Immobilien investieren. Bei der Handwerkersuche stoßen sie allerdings immer häufiger auf Probleme. Lange Wartezeiten und erhöhte Handwerkerpreise machen Baumaßnahmen jeglicher Form zunehmend aufwendiger und teurer. Die Branche kämpft zudem mit einem Arbeitskräftemangel.

Günstige Kredite animieren nicht nur viele Menschen, eine Baufinanzierung abzuschließen. Sie werden auch häufig für Renovierungen, energetische Sanierungen oder andere wertsteigernde oder werterhaltende Maßnahmen genutzt. Die Handwerkersuche wird dabei jedoch zunehmend schwieriger, denn die Auftragsbücher der Branche sind voll und die Wartelisten lang. Daraus folgt auch, dass die Handwerkerpreise steigen.

Handwerkersuche wird immer schwieriger

„Vor ein paar Jahren hat es für ein größeres Projekt drei bis vier Wochen gedauert, dann konnte der Handwerker anfangen. Jetzt muss ich auf ihn zwei bis drei Monate warten“, sagt Jochen Usinger, Geschäftsführer des Krefelder Innenarchitekturbüros UKW in einem Bericht der „FAZ“. Besonders schlimm ist die Lage bei der Handwerkersuche für kleinere Reparaturen oder Installationen. Solche Aufträge sind nicht besonders lukrativ und werden dadurch zugunsten besserer Geschäfte verschoben oder gar abgelehnt. Teilweise werden auch erhöhte Handwerkerpreise gefordert, damit es sich lohnt, kleinere Arbeiten überhaupt durchzuführen.

Mangel an Mitarbeitern erhöht Handwerkerpreise

Die Handwerksbranche freut sich währenddessen über die vollen Auftragsbücher. Nach Informationen des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks, die der „FAZ“ vorliegen, sind aktuell 93 Prozent der Handwerksbetriebe mit der Lage im Wohnungsbau zufrieden. 60 Prozent bezeichnen die Lage sogar als gut. Allerdings klagen die Betriebe vermehrt darüber, dass sie nicht ausreichend Mitarbeiter haben. So wird die Handwerkersuche auch für die Unternehmen selbst immer schwieriger. Das Überangebot an Aufträgen führt so auch dazu, dass die Handwerkerpreise deutlich steigen. Nach Berechnungen des Statistischen Bundesamtes sind etwa die Kosten für Dämmarbeiten und Erneuerungen der Heizungsanlagen im Vergleich zu 2010 um rund zehn Prozent gestiegen, berichtet die „FAZ“.

Aktuelle Finanznews

WSI: Einkommensverteilung wird ungleicher
WSI: Einkommensverteilung wird ungleicher
Laut einer Studie des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) wird die Einkommensverteilung in Deutschland immer ungleicher. Trotz guter Konjunktur sind demnach gerade arme Menschen gefährdet,...
Welche Nationen finanzielles Basiswissen haben
Welche Nationen finanzielles Basiswissen haben
In einer Studie zum finanziellen Basiswissen weltweit wurde ermittelt, dass zwei von drei Menschen nur über ein mangelhaftes Finanzwissen verfügen. Skandinavier sind besonders gut informiert, Deutschland...
Änderungen beim Erneuerbare-Energien-Gesetz
Änderungen beim Erneuerbare-Energien-Gesetz
Das Erneuerbare-Energien-Gesetz wird reformiert und damit stehen einige Veränderungen bei der Förderung von Ökostrom an. Das Bundeswirtschaftsministerium hat ein Papier vorgelegt, nach dem sich in Zukunft...

FinanceScout24 Newsletter

Jetzt anmelden und 100 € Amazon Gutschein gewinnen