Unabhängige Finanz- und Versicherungsvergleiche

Kassenpatienten drohen höhere Zuzahlungen

Autor: FinanceScout24 - Veröffentlicht am 16.01.2016

Für die eigene Gesundheit müssen viele Kassenpatienten offenbar immer tiefer ins Portemonnaie greifen. Nicht nur die Krankenkassenbeiträge steigen, sondern auch die Zuzahlungen, beispielsweise für verordnete Medikamente oder Krankengymnastik. Sozialverbände warnen vor einer Ausgrenzung sozial schwächerer Versicherter im deutschen Gesundheitssystem.

Der Großteil der Kassenpatienten muss aufgrund gestiegener Zusatzbeiträge bei den meisten Krankenkassen seit Jahresbeginn höhere Versicherungsbeiträge zahlen. Dies bleibt für gesetzlich Versicherte allerdings nicht die einzige finanzielle Mehrbelastung. Wie die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (FAZ) berichtet, kommen auf Kassenpatienten auch höhere Zuzahlungen für Medikamente und Heilmittel sowie bei Krankenhausaufenthalten zu.

Deutlicher Anstieg der Zuzahlungen 2015

Der Tageszeitung zufolge legen die Zahlen aus dem vergangenen Jahr dies nahe. Nach Angaben des Bundesgesundheitsministeriums sind die Eigenanteile der Patienten von Januar bis September 2015 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 125 Millionen Euro gestiegen – auf einen Wert von 2,84 Milliarden Euro. Von einem deutlichen Anstieg der Eigenanteile für das gesamte Jahr 2015 kann daher ausgegangen werden. In den zwei Jahren zuvor war die Höhe der Zuzahlungen insgesamt mit jeweils knapp 3,6 Milliarden Euro relativ konstant geblieben.

Die gestiegene Summe lässt sich teilweise dadurch erklären, dass weniger Mitglieder der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) von Zuzahlungen befreit wurden. Eine solche Befreiung gewähren die gesetzlichen Krankenkassen beispielsweise chronisch erkrankten oder einkommensschwachen Versicherten auf Antrag. Die Zahl der Kassenpatienten, die von den Zuzahlungen befreit wurden, ist dem Gesundheitsministerium zufolge um 2,2 Prozent gesunken.

Sozialverband fürchtet Ausgrenzung einkommensschwacher Kassenpatienten

Deutschlands größter Sozialverband VdK betrachtet diese Entwicklung mit Sorge: „Immer mehr Ältere, chronisch Kranke, Menschen mit Behinderung oder Einkommensschwäche werden im Gesundheitssystem abgehängt“, sagte Verbandspräsidentin Ulrike Mascher der „FAZ“. Problematisch sei dies insbesondere angesichts der gegenläufigen Einkommensentwicklung bestimmter Personengruppen. „Während die Zuzahlungen und Eigenanteile für Patienten steigen, sinken beispielsweise die Neurenten stetig ab“, so Mascher weiter. „Die Ausgaben für eine neue Brille oder für Zahnersatz sprengen bei vielen Rentnern das Budget, so dass viele auf solche wichtigen Anschaffungen verzichten.“

Bundesregierung sieht keinen Grund zur Beunruhigung

Die Bundesregierung teilt diese Bedenken indes nicht. Der Anstieg der Zuzahlungen ist ihrem Patientenbeauftragten Karl-Josef Laumann (CDU) zufolge im Wesentlichen auf zwei Faktoren zurückzuführen. Zum einen seien die Leistungsausgaben der GKV insgesamt gestiegen. Zum anderen habe auch die Zahl der gesetzlich Versicherten zugenommen – laut Laumann um 0,6 Prozent im betreffenden Zeitraum.

Aktuelle Versicherungsnews

Immobilienkauf zur Altersvorsorge beliebt
Immobilienkauf zur Altersvorsorge beliebt
Nach Ansicht zahlreicher Bundesbürger lohnt sich ein Immobilienkauf vor allem dann, wenn man damit für das Alter vorsorgen möchte. Laut einer Umfrage halten viele ein eigenes Haus oder eine eigene Wohnung...
Renteninformation animiert zum Sparen fürs Alter
Renteninformation animiert zum Sparen fürs Alter
Einmal im Jahr steckt sie bei einem Großteil der Bundesbürger im Briefkasten: Die Renteninformation der gesetzlichen Rentenversicherung. Meist verschwinden die Schreiben schnell in der Ablage. Doch offenbar...
Rabatt für Elektro-Autos bei der Versicherung
Rabatt für Elektro-Autos bei der Versicherung
Nach Kaufprämie und verlängerter Steuerbefreiung können Käufer von Elektro-Autos jetzt auch noch bei der Versicherung von Vergünstigungen profitieren. An mangelnder Förderung sollte der Durchbruch der...

FinanceScout24 Newsletter

Jetzt anmelden und 100 € Amazon Gutschein gewinnen