Unabhängige Finanz- und Versicherungsvergleiche

Kaufprämie für Elektrofahrzeuge nicht beantragbar

Autor: FinanceScout24 - Veröffentlicht am 20.06.2016

Die Ausbreitung von Elektrofahrzeugen in Deutschland könnte einen weiteren Dämpfer erhalten: Um die Energiewende zu unterstützen, hatte die Bundesregierung kürzlich eine Kaufprämie für Elektroautos beschlossen. Ob diese allerdings jemals auch tatsächlich beantragt werden kann, steht aktuell anscheinend völlig in den Sternen.

Die Prämie von 4.000 Euro für den Kauf eines Elektrofahrzeuges können Verbraucher noch immer nicht beantragen. Es ist sogar noch unklar, ab wann dies möglich sein wird. Dies teilte eine Sprecherin des Bundeswirtschaftsministeriums mit.

Kaufprämie für Elektroautos: Zeitliche Verzögerung mit ungewissem Ausgang

Vor einigen Wochen hatte das Bundeskabinett beschlossen, dass Elektrofahrzeuge mit der erwähnten Kaufprämie gefördert werden sollen, um mehr Verbraucher dazu zu motivieren ein mit Strom betriebenes Auto zu kaufen. Auch Hybridfahrzeuge sollen mit 2.000 Euro bezuschusst werden.

Der Grund dafür, dass die Kaufprämie von Verbrauchern noch immer nicht beantragt werden kann, liegt anscheinend bei der EU-Kommission. Diese hat die entsprechende Richtlinie bezüglich der Prämie aktuell zur Prüfung vorliegen. Wann genau in Brüssel eine Entscheidung darüber getroffen werden soll, ist derzeit jedoch noch ungewiss.  Möglicherweise könnte sich eine bestimmte Passage innerhalb der Richtlinie als problematisch herausstellen. Kritisch könnte nämlich die Vorgabe werden, dass die Kaufprämie für Elektrofahrzeuge auch rückwirkend bis zum 18. Mai gelten soll.

Elektrofahrzeuge haben in Deutschland einen schweren Stand

Das Zögern der EU-Kommission darf als Rückschritt in der Förderung von Elektrofahrzeugen gesehen werden, mit denen die Bundesregierung eigentlich die Energiewende in Deutschland vorantreiben wollte. Ursprünglich lautete der durchaus ehrgeizige Plan der Regierung bis 2020 eine Million Fahrzeuge auf die deutschen Straßen zu bringen. Der staatliche Bonus sollte einen Kaufanreiz schaffen, um dem großen Ziel ein wenig näherzukommen. Noch im Mai jedoch verdeutlichte eine Umfrage, dass Elektrofahrzeuge bei Verbrauchern auf wenig Gegenliebe stoßen. Die Verzögerung bezüglich der geplanten Kaufprämie dürfte den Plänen der Bundesregierung nun den nächsten Dämpfer versetzen.

Quelle: Frankfurter Allgemeine Zeitung

Aktuelle Finanznews

Höhere Netzentgelte: Strom wird 2017 teurer
Höhere Netzentgelte: Strom wird 2017 teurer
Viele Verbraucher müssen sich für 2017 auf höhere Strompreise einstellen: Zwei große Energieversorger wollen die Netzentgelte im kommenden Jahr deutlich erhöhen. Zu erwarten sind durchschnittliche Mehrkosten...
Finanzverwaltung warnt vor Phishing-Mails
Finanzverwaltung warnt vor Phishing-Mails
Online-Betrüger haben offenbar deutsche Steuerzahler als vielversprechende neue Zielgruppe entdeckt. Aktuell tauchen vermehrt Phishing-Mails von vermeintlichen Finanzämtern auf, die die Empfänger zur Preisgabe...
Offenlegungspflicht für Steuersparmodelle geplant
Offenlegungspflicht für Steuersparmodelle geplant
Komplexe Steuersparmodelle helfen vor allem Vermögenden, mehr von ihrem Geld zu behalten. Wie im Fall der Panama Papers erkennen die Regierungen solche Steuervermeidungsstrategien erst spät. Dagegen soll...

FinanceScout24 Newsletter

Jetzt anmelden und 100 € Amazon Gutschein gewinnen