Unabhängige Finanz- und Versicherungsvergleiche

Konjunktur 2014: Wirtschaft wächst um 1,5 Prozent

Autor: FinanceScout24 - Veröffentlicht am 23.01.2015

Die deutsche Konjunktur 2014 trotzte zahlreichen internationalen Krisen, die Wirtschaft zeigte sich von ihrer besten Seite: Im vergangenen Jahr erreichte das Wirtschaftswachstum ein Plus von 1,5 Prozent und verzeichnete damit ein Dreijahreshoch – seit 2011 stand es nicht mehr so gut um das Bruttoinlandsprodukt.

Während die deutsche Wirtschaft 2013 nur ein Plus von 0,1 Prozent erzielen konnte, beginnt das Jahr 2015 mit einer guten Nachricht in Sachen Konjunktur: 2014 stieg das Bruttoinlandsprodukt um 1,5 Prozent, teilte das Statistische Bundesamt nun in Berlin mit. Damit ist die deutsche Wirtschaft im vergangenen Jahr so stark gewachsen wie seit 2011 nicht mehr.

Kräftiges Wirtschaftswachstum zum Ende des Jahres

Im Herbst war die Bundesregierung in einer Prognose noch von einem Wachstum von 1,2 Prozent für 2014 ausgegangen, berichtet "Die Zeit". Insbesondere zum Ende des Jahres sei die Wirtschaft noch einmal kräftig gewachsen: Die konjunkturelle Lage habe sich nach dem schwungvollen Jahresauftakt und der folgenden Schwächephase im vergangenen Sommer zum Jahresende 2014 stabilisiert, beruft sich "tagesschau.de" auf eine Aussage des Behörden-Präsidenten Roderich Egeler. Nicht nur der Beschäftigungsrekord, steigende Löhne und das damit gesteigerte Konsum-Verhalten bei den Verbrauchern haben die Konjunktur 2014 positiv beeinflusst, auch der Außenhandel hat seinen Beitrag zu der positiven Wirtschaftsbilanz geleistet.

Konjunktur 2014: Firmen trotzten Unsicherheit

Im Laufe des Jahres 2014 legten die Exporte um 3,7 Prozent zu. Viele Firmen in Deutschland wagten zudem wieder mehr Investitionen – Unternehmen und Staat investierten im Inland 3,7 Prozent mehr in Maschinen und Anlagen. Zum Vergleich: 2013 konnte bei den Investitionen ein Rückgang von 2,4 Prozent verzeichnet werden. Neben dem erfreulichen Wirtschaftswachstum konnte Deutschland 2014 erneut einen Überschuss erwirtschaften: Nach 0,1 Prozent des Bruttoinlandsproduktes in den beiden Vorjahren betrug der Überschuss 2014 0,4 Prozent.

Aktuelle Finanznews

Höhere Netzentgelte: Strom wird 2017 teurer
Höhere Netzentgelte: Strom wird 2017 teurer
Viele Verbraucher müssen sich für 2017 auf höhere Strompreise einstellen: Zwei große Energieversorger wollen die Netzentgelte im kommenden Jahr deutlich erhöhen. Zu erwarten sind durchschnittliche Mehrkosten...
Finanzverwaltung warnt vor Phishing-Mails
Finanzverwaltung warnt vor Phishing-Mails
Online-Betrüger haben offenbar deutsche Steuerzahler als vielversprechende neue Zielgruppe entdeckt. Aktuell tauchen vermehrt Phishing-Mails von vermeintlichen Finanzämtern auf, die die Empfänger zur Preisgabe...
Offenlegungspflicht für Steuersparmodelle geplant
Offenlegungspflicht für Steuersparmodelle geplant
Komplexe Steuersparmodelle helfen vor allem Vermögenden, mehr von ihrem Geld zu behalten. Wie im Fall der Panama Papers erkennen die Regierungen solche Steuervermeidungsstrategien erst spät. Dagegen soll...

FinanceScout24 Newsletter

Jetzt anmelden und 100 € Amazon Gutschein gewinnen