Unabhängige Finanz- und Versicherungsvergleiche

Kfz-Versicherung: Neue Typklassen für 2015

Autor: FinanceScout24 - Veröffentlicht am 16.09.2014

Die neuen Typklassen für 2015 stehen fest. Für den Großteil der Autobesitzer ändert sich wenig, doch es gibt auch einige deutliche Heraufstufungen. Halter der betreffenden Fahrzeuge müssen mit höheren Beiträgen bei der Kfz-Versicherung rechnen. Auf der anderen Seite gibt es auch ein paar Gewinner in der Typklassenstatistik.

Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hat die neuen Typklassen in der Kfz-Versicherung 2015 vorgestellt. Die Typklassen des GDV werden von Kfz-Versicherern zur Berechnung ihrer Versicherungsbeiträge genutzt, sind allerdings nicht bindend. Dennoch kann die neue Typklasseneinteilung Verbraucher durch höhere Versicherungstarife direkt betreffen.

Neue Kfz-Haftpflicht-Typklassen für gut ein Viertel der Fahrzeuge

Zum neuen Jahr ändert sich die Typlasse nach Angaben des GDV für 26 Prozent der in Deutschland zugelassenen Fahrzeuge. 12 Prozent der angemeldeten Autos werden heruntergestuft, während 14 Prozent in eine höhere Typklasse rutschen. Halter eines hochgestuften Wagens müssen sich auf höhere Beiträge für die Kfz-Haftpflicht einstellen. Die Herabstufung in eine niedrigere Typklasse bedeutet hingegen nicht zwangsläufig auch niedrigere Kosten für die Kfz-Versicherung.

Verlierer und Gewinner bei den neuen Typklassen

Am härtesten treffen die neuen Typklassen Halter des Toyota GT, des VW Jetta 1.2 TSI und der Renault-Modelle Clio und Capture 0.9. Für den Toyota und die beiden Renault-Modelle ging es jeweils vier Typklassen nach oben, der VW Jetta wurde drei Typklassen höher eingestuft. In den meisten Fällen wird bei einer Zuordnung zu einer neuen Typklasse nur um eine Klasse hochgestuft.

Zu den Gewinnern der neuen Typklasseneinteilung gehört der VW Golf VII 2.0, der um drei Klassen herabgestuft wurde. Zwei Typklassen niedriger wurden der Citroen DS3 1.6 T und der Kia Cee'd 1.4 eingestuft. Ob sich dies für Halter dieser Fahrzeuge in niedrigeren Kfz-Haftpflichtbeiträgen niederschlägt, bleibt abzuwarten.

Kasko-Versicherung könnte ein Drittel sparen

Bei den Typklassen für die Kasko-Versicherung kann gut ein Drittel (rund 36 Prozent) der Versicherten von einer Herabstufung profitieren. Bei der Vollkaskoversicherung wurden 10 Prozent in eine höhere Typklasse gestuft, bei der Teilkasko sind es 12 Prozent. Für mehr als die Hälfte der angemeldeten Fahrzeuge ändert sich nichts.

Aktuelle Versicherungsnews

Immobilienkauf zur Altersvorsorge beliebt
Immobilienkauf zur Altersvorsorge beliebt
Nach Ansicht zahlreicher Bundesbürger lohnt sich ein Immobilienkauf vor allem dann, wenn man damit für das Alter vorsorgen möchte. Laut einer Umfrage halten viele ein eigenes Haus oder eine eigene Wohnung...
Renteninformation animiert zum Sparen fürs Alter
Renteninformation animiert zum Sparen fürs Alter
Einmal im Jahr steckt sie bei einem Großteil der Bundesbürger im Briefkasten: Die Renteninformation der gesetzlichen Rentenversicherung. Meist verschwinden die Schreiben schnell in der Ablage. Doch offenbar...
Rabatt für Elektro-Autos bei der Versicherung
Rabatt für Elektro-Autos bei der Versicherung
Nach Kaufprämie und verlängerter Steuerbefreiung können Käufer von Elektro-Autos jetzt auch noch bei der Versicherung von Vergünstigungen profitieren. An mangelnder Förderung sollte der Durchbruch der...

FinanceScout24 Newsletter

Jetzt anmelden und 100 € Amazon Gutschein gewinnen