Unabhängige Finanz- und Versicherungsvergleiche

Niedrigzins lässt Immobilienmarkt boomen

Autor: FinanceScout24 - Veröffentlicht am 29.03.2015

Trotz gestiegener Preise beim Immobilienkauf haben sich in der jüngsten Vergangenheit immer mehr Deutsche für die Investition ins Eigenheim entschieden: Der Immobilienmarkt boomt. Dass der Umsatz seit 2009 um knapp die Hälfte gewachsen ist, ist vor allem dem anhaltenden Niedrigzins zu verdanken.

Nach Schätzungen der amtlichen Gutachterausschüsse wurden allein 2014 rund 190 Milliarden Euro beim Verkauf von Häusern und Grundstücken umgesetzt, berichtet „Das Handelsblatt“. Dass immer mehr Geld in den deutschen Immobilienmarkt fließt, macht vor allem der anhaltende Niedrigzins möglich.

Immobilienkäufe: Großer Umsatzzuwachs in den letzten 5 Jahren

Immer mehr Menschen verlassen sich in Zeiten des Niedrigzinses offenbar auf Anlagen in Form von Immobilien und entscheiden sich für einen Immobilienkauf oder eine Baufinanzierung. Im vergangenen Jahr sei der Umsatz durch Häuser und Grundstücke, die den Besitzer wechselten, im Vergleich zu 2009 um knapp die Hälfte gewachsen. Peter Ache, Geschäftsstellenleiter des Arbeitskreises der Gutachterausschüsse sagte dazu: „Der allgemeine Trend setzt sich fort, sowohl was die Preise betrifft als auch die Umsätze.“

Immobilien in Leipzig und Berlin besonders beliebt

Beim Blick auf die Deutschlandkarte fällt auf, dass die Entwicklung des Immobilienmarkts sehr unterschiedlich verläuft. In Regionen, aus denen Menschen eher fortziehen, sei von dem Boom beim Immobilienkauf kaum etwas zu spüren – ganz anders hingegen in Städten wie Leipzig oder Berlin. „Es gibt ganz offensichtlich Trendstädte“, so Ache. Neben den Metropolen Hamburg und Frankfurt zähle auch die westfälische Studentenstadt Münster dazu. Eine weitere Beobachtung der Gutachterausschüsse: Die Preise in besseren Lagen in Großstädten wären in der jüngsten Vergangenheit nicht mehr so stark gestiegen.

Droht Deutschland eine Immobilienblase?

Wo von Immobilienboom die Rede ist, liegt der Gedanke an eine Immobilienblase nicht fern. Bislang sehen die Gutachter jedoch keine volkswirtschaftlichen Risiken in der positiven Entwicklung des Immobilienmarktes. „Es ist nach wie vor so, dass von einer Immobilienblase im Sinne einer großen Gefahr, die ins Haus steht, nichts zu spüren ist“, heißt es.  Wer sich vom Niedrigzins zu einem Immobilienkauf inspirieren lässt, muss sich also vorerst keine Sorgen machen.

Aktuelle Finanznews

BHW Bausparkasse
BHW Bausparkasse
Das deutsche Finanzdienstleistungsunternehmen BHW hat seinen Sitz in Hameln und gehört als Tochter der Postbank auch zur Deutschen Bank. Die Schwerpunkte der Bausparkasse liegen in der Baufinanzierung...
Fremdkapital: Wichtiger Faktor für Kreditkonditionen
Fremdkapital: Wichtiger Faktor für Kreditkonditionen
Die meisten Immobilienkäufe werden nicht zu 100 Prozent mit Eigenkapital gedeckt. In der Regel wird ein großer Teil der Kaufsumme mit Fremdkapital bezahlt. Das Fremdkapital ist Geld, das von Dritten bereitgestellt...
Infografik: Der Traum vom Eigenheim
Infografik: Der Traum vom Eigenheim
Steigende Mietpreise und ein angespannter Bewerberkampf um jede freie Wohnung: Derzeit sprechen nicht nur niedrige Bauzinsen dafür, sich den Traum vom Eigenheim zu erfüllen. Unsere Infografik zeigt interessante...

FinanceScout24 Newsletter

Jetzt anmelden und 100 € Amazon Gutschein gewinnen