Unabhängige Finanz- und Versicherungsvergleiche

Niedrigzinsen kosten Sparer Milliarden

Autor: FinanceScout24 - Veröffentlicht am 15.04.2015

Die europäische Finanzpolitik der Niedrigzinsen hat weitreichende Konsequenzen: Eine Untersuchung hat jetzt ergeben, dass deutsche Sparer durch die niedrigen Zinsen seit 2010 bereits mehr als 112 Milliarden Euro eingebüßt haben. Auf den Einzelnen heruntergerechnet bedeute dies, dass die Niedrigzinspolitik jeden Bundesbürger im Schnitt um 1.400 Euro bringt.

Seit 2010 verlieren deutsche Sparer im Zuge der Finanz- und Euro-Krise jedes Jahr mehr Geld durch die anhaltenden Niedrigzinsen. Die „Welt“ stellt nun eine umfangreiche Berechnung von Ökonomen der DZ Bank vor, die deutlich macht, wie groß die Einbußen für den Einzelnen sind.

Niedrigzinsen halten an: Bis 2020 könnten Sparern bis zu 4.900 Euro an Zinsverlusten drohen

Gegenstand der Untersuchung waren neben den Verlusten, die auf Tagesgeldkonten durch den Rückgang Zinsen entstehen, auch die Einbußen, die bei Lebensversicherungen oder über Anleihen anfallen. Die Ergebnisse der Berechnung zeigen, dass jeder deutsche Sparer zwischen 2010 und 2014 einen Zinsverlust von durchschnittlich rund 1.400 Euro zu tragen hatte. Insgesamt betrachtet belaufen sich die durch die Niedrigzinsen bedingten Einbußen auf eine Summe von 112,5 Milliarden Euro. Die Experten rechnen damit, dass im Laufe des Jahres 2015 noch einmal 71 Milliarden Euro an Zinsverlusten hinzukommen werden. Und ein Ende der Niedrigzinsphase scheint derzeit nicht absehbar zu sein. „Sollte es bis Ende 2020 dauern, bis das Normalzinsniveau wieder erreicht wird, erleidet ein heute 47-Jähriger bezogen auf das durchschnittliche Geldvermögen insgesamt Zinseinbußen von 4.900 Euro“, zitiert die „Welt“ Michael Stappel von der DZ-Bank. Ein normales Zinsniveau entspricht Stappels Meinung nach etwa den Renditen, die Sparer zwischen 1999 und 2009 erzielen konnten.

Trotz guten Konditionen bei Krediten: Nachteile der Niedrigzinsen überwiegen

Den durch die Niedrigzinsen bedingten Verlusten wurde in der Berechnung der Zinsgewinn von Kreditnehmern gegenübergestellt. Im Untersuchungszeitraum von fünf Jahren konnten Kreditnehmer eine Zinsersparnis von insgesamt rund 80 Milliarden Euro erzielen. Auch wenn sich Verbraucher über diese Zinsgewinne freuen können, stellt Stappel fest: „Insgesamt überwiegen für die privaten Haushalte die Nachteile extrem niedriger Zinsen.“ Diese Schlussfolgerung sei unter anderem darin begründet, dass Deutsche im Durschnitt mehr Vermögen als Schulden haben. Die günstigen Kredite sorgen daher nicht für einen Ausgleich.

Geldanlage anpassen und Niedrigzinsphase überbrücken

Private Anleger in Deutschland hätten bislang nur geringes Interesse an Aktien gezeigt. Deshalb könnten sie laut Stappel „kaum an positiven Entwicklungen an den Aktienmärkten partizipieren“. Ein beträchtlicher Teil der Zinsverluste der Deutschen könnte jedoch ausgeglichen werden, wenn sie mehr in Aktien statt etwa in Tagesgeld investieren würden. Daher sollten Verbraucher darüber nachdenken, ihre Geldanlage anzupassen: Während klassische Anlageformen wie Lebensversicherung oder Sparbuch unter den anhaltenden Niedrigzinsen leiden, kann sich ein Investment - etwa in börsengehandelte Indexfonds - lohnen.

Aktuelle Finanznews

Banken in Deutschland
Banken in Deutschland
Kennen Sie alle Banken, die in Deutschland vertreten sind? Wir geben Ihnen einen ersten Überblick über wichtige Kreditinstitute in Deutschland - jeweils mit ausführlichem Portrait und Kontaktadressen. Sie...
BHW Bausparkasse
BHW Bausparkasse
Das deutsche Finanzdienstleistungsunternehmen BHW hat seinen Sitz in Hameln und gehört als Tochter der Postbank auch zur Deutschen Bank. Die Schwerpunkte der Bausparkasse liegen in der Baufinanzierung...
So finanzieren die Deutschen ihre Träume
So finanzieren die Deutschen ihre Träume
Die FinanceScout24-Kreditstudie gibt Einblick in die Kreditlandschaft Deutschlands. Dabei stellt die Studie durchschnittliche Kredithöhen, häufige Verwendungszwecke und die regionale Verteilung von Kreditanträgen...

FinanceScout24 Newsletter

Jetzt anmelden und 100 € Amazon Gutschein gewinnen