Unabhängige Finanz- und Versicherungsvergleiche

Gewinne durch Online-Glücksspiele selten legal

Autor: FinanceScout24 - Veröffentlicht am 10.01.2015

Das Amtsgericht München hat einem Mann, der online Glücksspiele spielte, seinen Gewinn entzogen und eine Geldstrafe verhängt. Der Mann dachte, er handle legal, doch zahlreiche Spiele im Internet wie auch Poker sind häufig nicht gesetzeskonform. Die Anbieter setzen dabei offensichtlich ganz bewusst auf die Unwissenheit vieler User.

Ein aktuelles Urteil des Amtsgerichts München könnte nach einem Bericht der „Welt“ Signalwirkung haben. In der ersten strafrechtlichen Verurteilung eines Spielers in Deutschland seit der Einführung des Glücksspielstaatsvertrags wurde ein 25-jähriger Münchner zu einer Geldstrafe von 2.100 Euro verurteilt. Zusätzlich musste der Mann 63.490 Euro abgeben, welche er durch das Spielen von Black Jack im Internet gewonnen hatte. Dass Spiele wie auch das populäre Online-Poker grundsätzlich nicht legal sind, ist vielen der Millionen User häufig nicht bewusst. Den Münchner kam diese Wissenslücke jetzt teuer zu stehen.
 

Glückspiele im Internet sind nicht legal

Aus dem Urteil (Az.: 1115 Cs 254 Js 176411/13), durch welches der Angeklagte zu einer Geldstrafe von 2.100 Euro wegen der Beteiligung an unerlaubtem Glücksspiel verpflichtet wurde, geht weiterhin hervor, dass Internet-Glücksspiele in Deutschland generell verboten seien. Der Angeklagte habe zwar angegeben, von dem Verbot nichts gewusst zu haben, doch dieses Argument ließ der Richter nicht zu. Sowohl das Lesen der Nutzungsbedingungen des Anbieters als auch eine kurze Online-Recherche hätten Hinweise darauf geben können, dass Glückspiele im Internet in manchen Ländern untersagt sind. Dies hätte den Nutzer zu einer genaueren Prüfung des eigenen rechtlichen Rahmens veranlassen müsste. Zahlreiche User, die beim Online-Poker, Roulette oder wie in diesem Fall Black Jack nach Glück im Spiel streben, sollte dieses Urteil aufwecken.
 

Prominente Werbung für Online-Poker

Der Angeklagte wies zusätzlich darauf hin, dass er auf das Spielangebot aufmerksam geworden war, weil Prominente für den Anbieter warben. Doch Verbraucher müssen in solchen Fällen genau hinsehen: Zahlreiche Portale werben mit Spielgeldvarianten oder Sportwetten, welche legal sind. Glücksspiele mit wirklichem Geld werden dann erst auf den Seiten der Anbieter beworben, welche zum Beispiel in Gibraltar, auf den britischen Kanalinseln oder Malta ansässig sind. Wer einsteigen möchte, muss die Nutzungsbedingungen akzeptieren, in denen auf die unterschiedlichen Rechtslagen hingewiesen wird. Dadurch sind die Anbieter meist aus der Verantwortung entlassen.
 

Rechtsschutz hilf nur bedingt

Wer eine Rechtsschutzversicherung besitzt und aufgrund illegal getätigter Online-Glücksspiele in den Fokus der Behörden gerät, benötigt eine Versicherung mit Straf-Rechtsschutz, damit die Verfahrenskosten übernommen werden. Kommt es jedoch zu einer Verurteilung, bei welcher der betroffenen Person Vorsatz nachgewiesen werden kann, müssen die empfangenen Leistungen an die Versicherung zurückerstattet werden. Online-Spieler sollten sich daher besser ausführlich im Voraus informieren, ob ein Angebot in Deutschland legal ist oder nicht, um Ärger zu vermeiden.
 

Aktuelle Versicherungsnews

Immobilienkauf zur Altersvorsorge beliebt
Immobilienkauf zur Altersvorsorge beliebt
Nach Ansicht zahlreicher Bundesbürger lohnt sich ein Immobilienkauf vor allem dann, wenn man damit für das Alter vorsorgen möchte. Laut einer Umfrage halten viele ein eigenes Haus oder eine eigene Wohnung...
Renteninformation animiert zum Sparen fürs Alter
Renteninformation animiert zum Sparen fürs Alter
Einmal im Jahr steckt sie bei einem Großteil der Bundesbürger im Briefkasten: Die Renteninformation der gesetzlichen Rentenversicherung. Meist verschwinden die Schreiben schnell in der Ablage. Doch offenbar...
Rabatt für Elektro-Autos bei der Versicherung
Rabatt für Elektro-Autos bei der Versicherung
Nach Kaufprämie und verlängerter Steuerbefreiung können Käufer von Elektro-Autos jetzt auch noch bei der Versicherung von Vergünstigungen profitieren. An mangelnder Förderung sollte der Durchbruch der...

FinanceScout24 Newsletter

Jetzt anmelden und 100 € Amazon Gutschein gewinnen