Unabhängige Finanz- und Versicherungsvergleiche

Schulden sind für viele Deutsche ein Tabuthema

Autor: FinanceScout24 - Veröffentlicht am 06.03.2016

Obwohl eine Kreditaufnahme längst Normalität geworden ist, wird wenig darüber gesprochen. Ihre Schulden sind für die Mehrheit der Deutschen ein absolutes Tabuthema. Dies gilt insbesondere für Kreditnehmer jenseits der 60. Private Darlehen von Freunden oder der Familie kommen für den Großteil der Deutschen nicht in Frage.

Über Geld spricht man nicht – diese Weisheit scheint insbesondere auf geliehenes Geld zuzutreffen: Ihre Schulden sind für über die Hälfte der Deutschen ein absolutes Tabuthema. Dies geht aus einer repräsentativen Umfrage der Postbank hervor, wie die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (FAZ) berichtet.

Schulden insbesondere für Ältere ein Tabuthema

Kredite  sind unter deutschen Verbrauchern weit verbreitet und die Bereitschaft zur Kreditaufnahme nimmt angesichts der niedrigen Zinsen weiter zu. Zwei Drittel der Bundesbürger haben bereits mindestens einmal ein Darlehen aufgenommen. Allerdings spricht nicht einmal die Hälfte offen über ihre Schulden: Der Studie zufolge thematisieren nur 45 Prozent ihre Kreditaufnahme in Gesprächen. Insbesondere für ältere Deutsche scheinen Schulden ein echtes Tabuthema zu sein. In der Altersgruppe über 60 Jahren sind es sogar nur 35 Prozent, die offen mit ihren Verbindlichkeiten umgehen.

Am häufigsten nutzten die Befragten mit 35 Prozent Immobilien- oder Baufinanzierungen. Angesichts der hohen Kosten für ein Eigenheim, die die wenigsten Verbraucher aus eigenen Rücklagen bestreiten können, überrascht dies kaum – umso erstaunlicher mutet es an, dass die Kreditaufnahme für eine Immobilie dennoch ein Tabuthema ist. Ebenfalls häufig genutzt werden Ratenkredite (30 Prozent) und der Dispokredit des Girokontos (28 Prozent).

Private Darlehen sehr unbeliebt

Dabei sind die Deutschen durchaus wählerisch, wenn sie Schulden machen. Private Darlehen von der Familie oder Freunden waren für den Großteil der Befragten ein Tabuthema und insgesamt die unbeliebteste Art, Schulden zu machen. Ähnlich skeptisch stehen die Deutschen aber auch vom Einzel- und Versandhandel angebotenen Ratenkaufmodellen gegenüber. Beim Autokauf ist der Ratenkauf hingegen weitgehend akzeptiert, nur 23 Prozent der Befragten lehnten diese Form der Finanzierung ab. Die größte Akzeptanz findet ein klassischer Ratenkredit: Nur 14 Prozent der Befragten lehnen ein solches Darlehen ab.

Aktuelle Finanznews

Teure Basiskonten: Verbraucherzentrale mahnt ab
Teure Basiskonten: Verbraucherzentrale mahnt ab
Basiskonten sollen insbesondere Obdachlosen und Flüchtlingen die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben erleichtern und für eine bessere Integration sorgen. Inzwischen sind Banken und Sparkassen verpflichtet,...
Mehr Baudarlehen von Lebensversicherern
Mehr Baudarlehen von Lebensversicherern
Die Lebensversicherer in Deutschland haben im vergangenen Jahr deutlich mehr Baudarlehen vergeben. . Die Zuwächse lagen bei ihnen deutlich über denen des Gesamtmarkts. Ein möglicher Grund ist, dass sich...
Geringes Finanzwissen bei Jugendlichen
Geringes Finanzwissen bei Jugendlichen
Um das Finanzwissen der Jugendlichen in Deutschland ist es laut einer Studie schlecht bestellt: Viele haben den Eindruck, in der Schule nicht ausreichend informiert zu werden, und haben Probleme beim Erklären...

FinanceScout24 Newsletter

Jetzt anmelden und 100 € Amazon Gutschein gewinnen