Unabhängige Finanz- und Versicherungsvergleiche

Einschnitte für VW-Mitarbeiter

Autor: FinanceScout24 - Veröffentlicht am 16.10.2015

Nach dem Abgas-Skandal läuft beim Autokonzern Volkswagen ein umfangreiches Sparprogramm an. Auch VW-Mitarbeiter müssen dabei finanzielle Einschnitte hinnehmen. Die Ergebnisbeteiligungen zum Beispiel dürften 2016 im besten Fall eher gering ausfallen. Weiterhin plant VW, die Entwicklung der Kernmarke sowie das Sponsoring zurückzufahren.

Der Abgas-Skandal wird teuer für Autobauer Volkswagen – das bekommen auch die VW-Mitarbeiter zu spüren. Wie das „Handelsblatt“ berichtet, hat der Konzern bereits zahlreiche Einsparmaßnahmen beschlossen. Unter anderem sind auch die Neuentwicklungen und das Sport-Sponsoring betroffen.  

Einschnitt trifft VW-Mitarbeiter

Von Einschnitten beim Gehalt ist bisher nicht die Rede, aber bei Boni und Sonderleistungen wird der Konzern voraussichtlich kräftig einsparen. Laut dem Bericht des „Handelsblatts“ wird die Ergebnisbeteiligung, die VW-Mitarbeiter üblicherweise erhalten haben, im kommenden Jahr wohl bestenfalls äußerst schmal ausfallen. 5.900 Euro für jeden Mitarbeiter gab es erst kürzlich als Bonus für Gewinne des vergangenen Jahres auf das Konto – zusätzlich zum regulären Gehalt und einem Urlaubsgeld. Ein für den Monat November üblicher Bonus für die Mitarbeiter in Höhe von 1.545 Euro soll aber in diesem Jahr nicht entfallen. Auch die VW-Vorstände werden Einschnitte bei Sonderleistungen hinnehmen müssen, wenngleich auf weit höherem Gehaltsniveau. Beim Marketing, etwa beim Sponsoring für Großveranstaltungen, will Volkswagen künftig ebenfalls sparen.

Neuentwicklungen und Sportförderung zurückgefahren

Nicht nur die VW-Mitarbeiter spüren die Krise: Eine Milliarde Euro an Einsparungen sollen allein Einschnitte bei der Entwicklung der Kernmarke VW bringen. Neben einer Neuausrichtung der Dieselstrategie sollen im Interesse der Effizienz zunehmend standardisierte Verfahren bei der Entwicklung neuer Elektrofahrzeuge zum Einsatz kommen. Wie zu erwarten war, sind Streichungen auch beim Sponsoring im Profifußball geplant. Wie diese genau aussehen werden, steht laut “Handelsblatt“ noch nicht endgültig fest. Der VfL Wolfsburg hat jedoch bereits erst einmal vorsorglich die Planungen zum Bau eines Leistungszentrums gestoppt, das für bis zu 40 Millionen Euro in Wolfsburg entstehen sollte. 

Aktuelle Finanznews

Banken in Deutschland
Banken in Deutschland
Kennen Sie alle Banken, die in Deutschland vertreten sind? Wir geben Ihnen einen ersten Überblick über wichtige Kreditinstitute in Deutschland - jeweils mit ausführlichem Portrait und Kontaktadressen. Sie...
BHW Bausparkasse
BHW Bausparkasse
Das deutsche Finanzdienstleistungsunternehmen BHW hat seinen Sitz in Hameln und gehört als Tochter der Postbank auch zur Deutschen Bank. Die Schwerpunkte der Bausparkasse liegen in der Baufinanzierung...
So finanzieren die Deutschen ihre Träume
So finanzieren die Deutschen ihre Träume
Die FinanceScout24-Kreditstudie gibt Einblick in die Kreditlandschaft Deutschlands. Dabei stellt die Studie durchschnittliche Kredithöhen, häufige Verwendungszwecke und die regionale Verteilung von Kreditanträgen...

FinanceScout24 Newsletter

Jetzt anmelden und 100 € Amazon Gutschein gewinnen