Unabhängige Finanz- und Versicherungsvergleiche

Studie: Carsharing wird zum Milliardenmarkt werden

Autor: FinanceScout24 - Veröffentlicht am 26.02.2016

Carsharing ist beliebt – und die Angebote werden sich in den kommenden Jahren noch erheblich ausweiten, wie eine neue Studie der Boston Consulting Group prognostiziert. Die Untersuchungen haben außerdem ergeben, dass das Angebot in Deutschland besonders verbreitet ist. Dennoch soll Carsharing sich nicht zur ernsthaften Konkurrenz für den Neuwagenkauf entwickeln.

Bis zum Jahr 2021 werden 35 Millionen Autofahrer weltweit Carsharing nutzen, der jährliche Umsatz könnte bei 4,7 Milliarden Euro liegen – so die Prognosen einer aktuellen Studie der Boston Consulting Group (BCG). Dies würde einen gewaltigen Sprung für das vor allem in Deutschland beliebte Modell bedeuten: Im Jahr 2015 waren weltweit 86.000 Carsharing-Fahrzeuge in Verwendung, 5,8 Millionen Autofahrer nutzten das Angebot.

Deutschland Europameister beim Carsharing

Mit rund 2,3 Millionen Nutzern und 33.000 Autos ist die Region Asien-Pazifik derzeit führend beim Carsharing. In Relation zur Einwohnerzahl hat allerdings Europa die Nase mit 2,1 Millionen Nutzern und 31.000 Fahrzeugen vorne. Rund die Hälfte aller Carsharing-Autos in Europa sind in Deutschland zugelassen. Hierzulande hat Carsharing einen steilen Aufstieg hingelegt: Von etwa 1.000 genutzten Fahrzeugen im Jahr 2001 zu aktuell mehr als 15.400. Und das, obwohl Carsharing für viele Deutsche keine Option sei.

Den Berechnungen von BCG zufolge rentiert sich Carsharing in Europa für Autofahrer vor allem bei vergleichsweise geringen Fahrleistungen. So kann sich der Verzicht auf ein eigenes Fahrzeug bereits lohnen, wenn Besitzer von Kleinwagen weniger als 7.500 Kilometer pro Jahr zurücklegen. Für Halter von Kompaktwagen würde sich Carsharing bei einer jährlichen Fahrleistung von weniger als 12.500 Kilometer rentieren, bei einem Mittelklassewagen liegt sie bei 16.000 Kilometer pro Jahr. Entsprechend gehen die Verfasser der Studie davon aus, dass die Carsharing-Anbieter in den kommenden Jahren mit Kunden, die nur sporadisch ein Auto benötigen, den größten Umsatz machen werden. Diese profitieren beim Carsharing nicht nur von den günstigeren Kosten, sondern auch davon, sich keine Gedanken über TÜV-Termine, Inspektionen oder Kfz-Versicherungen machen zu müssen.

Autofahrer werden nicht grundsätzlich auf Neuwagenkauf verzichten

Der Studie zufolge wird sich Carsharing in den kommenden Jahren jedoch nicht zur ernsthaften Konkurrenz für den Verkauf von Neuwagen entwickeln. Der Neuwagenmarkt wird weltweit in Regionen, in denen Carsharing angeboten wird, in den kommenden fünf Jahren auf rund 78,4 Millionen Fahrzeuge anwachsen. Weltweit rechnen die Verfasser der Studie bis 2021 hier mit einem Verkaufsminus von 550.000 Autos und einem entsprechenden Umsatzverlust von 7,4 Milliarden Euro. In Europa könnten aufgrund des Carsharing-Angebotes bis zum Jahr 2021 etwa 278.000 Autofahrer auf den Kauf eines Neuwagens verzichten – diese Zahl entspräche rund 1,3 Prozent des europäischen Absatzmarktes.

Aktuelle Versicherungsnews

Immobilienkauf zur Altersvorsorge beliebt
Immobilienkauf zur Altersvorsorge beliebt
Nach Ansicht zahlreicher Bundesbürger lohnt sich ein Immobilienkauf vor allem dann, wenn man damit für das Alter vorsorgen möchte. Laut einer Umfrage halten viele ein eigenes Haus oder eine eigene Wohnung...
Renteninformation animiert zum Sparen fürs Alter
Renteninformation animiert zum Sparen fürs Alter
Einmal im Jahr steckt sie bei einem Großteil der Bundesbürger im Briefkasten: Die Renteninformation der gesetzlichen Rentenversicherung. Meist verschwinden die Schreiben schnell in der Ablage. Doch offenbar...
Rabatt für Elektro-Autos bei der Versicherung
Rabatt für Elektro-Autos bei der Versicherung
Nach Kaufprämie und verlängerter Steuerbefreiung können Käufer von Elektro-Autos jetzt auch noch bei der Versicherung von Vergünstigungen profitieren. An mangelnder Förderung sollte der Durchbruch der...

FinanceScout24 Newsletter

Jetzt anmelden und 100 € Amazon Gutschein gewinnen