Unabhängige Finanz- und Versicherungsvergleiche

Studie: Die Deutschen halten am Bargeld fest

Autor: FinanceScout24 - Veröffentlicht am 04.06.2015

Ob Bargeld noch zeitgemäß ist, wird derzeit heftig diskutiert. Für deutsche Verbraucher ist die Sache klar: Sie wollen weiterhin mit Bargeld zahlen. Eine aktuelle Studie zeigt, dass drei Viertel der Bundesbürger gegen die Abschaffung von Bargeld sind. In Sachen bargeldloser Zahlung hängt die Bundesrepublik im internationalen Vergleich hinterher.

Rund drei Viertel der Deutschen wollen nicht, dass das Bargeld abgeschafft wird. Einer aktuellen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov zufolge sind 74 Prozent dagegen, dass der Annahmezwang für Bargeld wegfällt.

Bargeldlose Zahlung wird als unsicherer empfunden

Was die bargeldlose Zahlung betrifft, hinkt Deutschland hinterher. Während es in den USA und in Großbritannien vollkommen üblich ist, sogar kleinere Beträge, beispielsweise für das Feierabendbier in der Kneipe, mit der Kreditkarte zu begleichen, zahlt der Großteil der Deutschen immer noch am liebsten mit Bargeld. Im Supermarkt nutzten der Umfrage zufolge insgesamt nur 24 Prozent immer oder meistens die Möglichkeit zur bargeldlosen Zahlung ihrer Einkäufe. 53 Prozent gaben an, immer oder meistens mit Bargeld zu bezahlen. Ein Grund dafür könnten Sicherheitsbedenken sein. Demnach halten 72 Prozent Bargeld für grundsätzlich sicherer als die Zahlung mit der Bankkarte für das Girokonto oder der Kreditkarte. Ein weiterer Vorteil von Bargeld ist nach Meinung von 75 Prozent der Befragten, dass es helfe den Überblick über die eigenen Finanzen zu behalten. Als grundsätzlich praktischer im Vergleich zur Kartenzahlung empfinden Bargeld nur gut die Hälfte der Bundesbürger.

Ökonomen fordern Abschaffung von Bargeld

Kürzlich hatte der Wirtschaftsweise Peter Bofinger für Aufsehen gesorgt, als er die Bundesregierung aufforderte, sich für die Abschaffung von Bargeld einzusetzen. Seiner Meinung nach sei Bargeld nicht mehr zeitgemäß und eine Abschaffung würde die Märkte für Schwarzarbeit und Drogen hart treffen. Dänemark ist bereits einen Schritt weiter: Dort sollen kleinere Geschäfte und Cafés voraussichtlich bereits ab dem kommenden Jahr keine Scheine und Münzen mehr annehmen müssen.

Aktuelle Finanznews

Mehr Baudarlehen von Lebensversicherern
Mehr Baudarlehen von Lebensversicherern
Die Lebensversicherer in Deutschland haben im vergangenen Jahr deutlich mehr Baudarlehen vergeben. . Die Zuwächse lagen bei ihnen deutlich über denen des Gesamtmarkts. Ein möglicher Grund ist, dass sich...
Geringes Finanzwissen bei Jugendlichen
Geringes Finanzwissen bei Jugendlichen
Um das Finanzwissen der Jugendlichen in Deutschland ist es laut einer Studie schlecht bestellt: Viele haben den Eindruck, in der Schule nicht ausreichend informiert zu werden, und haben Probleme beim Erklären...
Bausparkassen: Vertragskündigungen nicht rechtens
Bausparkassen: Vertragskündigungen nicht rechtens
Vertragskündigungen durch Bausparkassen beschäftigen seit geraumer Zeit die deutschen Gerichte. Zwei Juristen kommen nun zu dem Schluss, dass sie nicht legitim sind. Bislang waren die Urteile sehr unterschiedlich...

FinanceScout24 Newsletter

Jetzt anmelden und 100 € Amazon Gutschein gewinnen