Unabhängige Finanz- und Versicherungsvergleiche

Telematik-Tarife: Das sagen deutsche Versicherer

Autor: FinanceScout24 - Veröffentlicht am 11.10.2015

Maßgeschneiderte Tarife, die sich am tatsächlichen Fahrverhalten der Kunden orientieren? Die deutsche Versicherungsbranche ist gespalten, was die Haltung gegenüber der neuen Technologie betrifft. Von Datenschutzbedenken bis zu Hoffnungen in eine Telematik-App für junge Fahrer – auf einem Fachkongress in Köln waren unterschiedliche Meinungen zu dem Thema zu hören.

Die Höhe der Beiträge für die Kfz-Versicherung oder die Motorrad-Versicherung könnte künftig davon abhängen, welches Fahrverhalten die Kunden an den Tag legen. Intelligente Technik im Auto – von der Einparkhilfe bis zum automatischen Absetzen eines Notrufs – macht auch das Aufzeichnen derartiger Daten möglich. Die Vertreter großer deutscher Versicherungen sind sich bislang jedoch uneinig, was die Etablierung von Telematik-Tarifen betrifft. Die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (FAZ) berichtet über den Kongress von Businessforum 21 in Köln, auf dem das Thema von vielen großen Assekuranzen diskutiert wurde.

Versicherer starten hoffnungsvoll mit Telematik-Pilotprojekten

Aufgeschlossen gegenüber Telematik-Tarifen zeigte sich vor allem die Axa. Die Versicherungsgesellschaft will Ende Oktober einen Telematik-Tarif für Fahrer unter 26 Jahren einführen. Eine Smartphone-App soll zwei bis zwölf Wochen lang mittels GPS-Daten das Fahrverhalten der jungen Verkehrsteilnehmer aufzeichnen. Die Versicherung wertet dieses aus und erstellt daraufhin ein Tarifangebot. Bei Axa hofft man darauf, dass Fahranfänger das Angebot nutzen, um durch vorausschauendes Fahrverhalten bei der Autoversicherung zu sparen.  „Wir honorieren eine fließende Fahrweise“, verriet Projektleiterin Nadine Kast-Plath gegenüber der „FAZ“.

Auch die VHV-Versicherung hat in diesem Monat einen Telematik-Tarif eingeführt und sieht darin die Zukunft der Branche. Vorstandsmitglied Per-Johan Horgby sagte der Zeitung:  „Alles, was digital werden kann, wird digital.“ Und: „Wir wissen nicht, ob wir mit unserem Modell richtig liegen, aber dass sich die Technologie durchsetzen wird.“

Fahrverhalten: Genauere Daten für maßgeschneiderte Tarife

Die Itzehoer Versicherungen arbeiten ebenfalls an einem Telematik-Projekt, das Ende Oktober mit 1.500 Kunden getestet werden soll. Die Versicherungsgesellschaft hofft auf Daten, die die Unfallwahrscheinlichkeit besser voraussagen als Familienstand oder Zulassungsort.  „Wir erhalten Daten, mit denen unsere Versicherungsmathematiker spielen können“, erklärte Prokurist Christoph Meurer der „FAZ“. „Lässt man sie, werden sie etwas finden, was die Tarife bestimmt.“

Auch die Huk-Coburg experimentiert mit der neuen Technologie, gab sich auf dem Kongress aber bedeckt. „Was die Dauer der Tests angeht, nehmen wir uns die Zeit, die es braucht, bis wir eine vernünftige Lösung im Sinne unserer Kunden gefunden haben“, so ein Sprecher der Versicherungsgesellschaft.

Kunden fürchten höhere Tarife

Andere Versicherer sind von ihrer anfänglichen Hoffnung auf Telematik-Tarife abgekommen. „Der deutsche Markt ist noch nicht reif für Telematik“, lautet das Fazit von Ralf Mertes von der Sparkassen-Versicherung zu dem laut „FAZ“ bisher umfangreichsten Test in der deutschen Versicherungsbranche. Es seien vor allem die schlechten Werte für schnelles Fahren, das viele Autofahrer skeptisch gegenüber Telematik-Tarifen macht. Zwar hätten 6.000 Kunden die Telematik-Box der Sparkassen-Versicherung gekauft, die wenigsten hätten sie allerdings tatsächlich aktiviert.

Der Rückversicherer General Reinsurance führt vor allem Datenschutzbedenken an, die gegen Telematik-Tarife sprechen würden. „Der derzeitige Hype um Telematik-Angebote in der Kfz-Versicherung ist nur schwer nachvollziehbar. Für die Mehrzahl der Kunden wird sich ein Telematik-Tarif nicht lohnen“, sagte Marco Morawetz von der Versicherungsgesellschaft der Zeitung.  

Aktuelle Versicherungsnews

EUROPA-go
EUROPA-go
Die EUROPA-go ist die Online-Direktversicherungsmarke der EUROPA Versicherungen aus Köln. Der Direktversicherer setzt ausschließlich auf die Online-Kommunikation und ist auf günstige Kfz-Versicherungen...
Badische Versicherungen
Badische Versicherungen
Der BGV/Badische Versicherungen ist eine deutsche Versicherungsgruppe, die Privat- und Firmenkunden in ganz Deutschland ein umfangreiches Absicherungsangebot für nahezu alle Lebensbereiche anbietet. Der...
AllSecur
AllSecur
Die AllSecur Deutschland AG ist eine deutsche Versicherung mit Sitz in München. Das Tochterunternehmen der Allianz Deutschland AG ist ein Direktversicherer und bietet seine Produkte überwiegend online...

FinanceScout24 Newsletter

Jetzt anmelden und 100 € Amazon Gutschein gewinnen