Unabhängige Finanz- und Versicherungsvergleiche

Rechtsschutzversicherte dürfen frei Anwalt suchen

Autor: FinanceScout24 - Veröffentlicht am 24.11.2013

Bisher konnten Rechtsschutzversicherer ihren Kunden bestimmte Anwälte oder Mitarbeiter zuweisen. In einem Urteil des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) wurde nun jedoch festgelegt: Besitzer einer entsprechenden Police dürfen sich selbst einen Anwalt suchen. Sogar wenn ein Beistand in einem Verfahren nicht zwingend vorgeschrieben ist.

Dem Urteil des EuGHs lag ein konkreter Fall zugrunde: Ein Arbeitnehmer aus den Niederlanden ging gerichtlich gegen seinen ehemaligen Arbeitgeber vor und wehrte sich gegen seine Entlassung, wie „n-tv“ meldet. Für das Verfahren suchte sich der Versicherte einen Anwalt, den er seiner Rechtsschutzversicherung in Rechnung stellen wollte. Statt für die Kosten aufzukommen schlug die Versicherung einen eigenen Mitarbeiter als Berater vor - der keine Ausbildung zum Rechtsanwalt besaß. Der Arbeitnehmer beharrte auf seinem Recht.

Versicherte dürfen sich laut Urteil selbst einen Anwalt suchen

Mit dem Urteil schlug sich der EuGH auf die Seite des Arbeitnehmers. Klaus Schneider vom Deutschen Anwaltverein (DAV) erklärte, nach der grundsätzlichen Entscheidung gelte die freie Anwaltswahl in einer Rechtsschutzversicherung EU-weit. Demnach dürfen Versicherer:

  • die Wahl ihrer Kunden nicht einschränken und
  • nicht vorschreiben, welcher Anwalt zurate gezogen werden soll.


Selbst in einem Gerichtsverfahren, bei dem ein juristischer Beistand nicht vorgeschrieben ist, dürfen sich Versicherungsnehmer einen Anwalt suchen und die Kosten über die Police verrechnen.

Stärkung der Verbraucher

In jedem Vertrag über eine Rechtsschutzversicherung sei die freie Anwaltswahl ausdrücklich anzuerkennen. Verbrauchern wird mit dem Gerichtsurteil ein größerer Handlungsspielraum und damit ein umfassenderer Service beim Rechtsschutz gewährt. Versicherte können nun nach einem Vergleich verschiedener Juristen auf die beste Alternative zurückgreifen.

Aktuelle Versicherungsnews

Totalschaden nach Autobrand: Wer zahlt?
Totalschaden nach Autobrand: Wer zahlt?
In deutschen Großstädten brennen nachts immer wieder Autos. Wer fürchtet, im Falle eines Totalschadens die Kosten selber übernehmen zu müssen, kann beruhigt sein – solange er über eine Kaskoversicherung...
Telematik: Frauen profitieren durch Fahrverhalten
Telematik: Frauen profitieren durch Fahrverhalten
Auf Telematik basierende Kfz-Versicherungen etablieren sich allmählich am deutschen Markt. Eine erste Auswertung der Daten des Vorreiters Sparkassen Direktversicherung zeigt nun: Vor allem Frauen und Senioren...
Gesetzliche Rente 2040: Region bestimmt Kaufkraft
Gesetzliche Rente 2040: Region bestimmt Kaufkraft
Wie hoch wird die gesetzliche Rente im Jahr 2040 sein und werden Rentner davon leben können? Diese Fragen wurden im Rahmen einer aktuellen Studie untersucht. Das Ergebnis: Die gesetzliche Rente wird steigen...

FinanceScout24 Newsletter

Jetzt anmelden und 100 € Amazon Gutschein gewinnen