Unabhängige Finanz- und Versicherungsvergleiche

Urteil: Mieter müssen Handwerker herein lassen

Autor: FinanceScout24 - Veröffentlicht am 18.04.2015

Mietern, die vom Vermieter beauftragte Handwerker nicht in ihre Wohnung lassen, kann die fristlose Kündigung drohen. Dies hat der BGH in einem aktuellen Urteil entschieden. Der Deutsche Mieterbund bezeichnete die Entscheidung als problematisch und sieht Mieterrechte in Gefahr.

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat in einem aktuellen Urteil, über das der Deutsche Mieterbund berichtet, die Rechte von Vermietern bei wichtigen Instandsetzungsarbeiten über Mieterrechte gestellt. Eine fristlose Wohnungskündigung kann demnach rechtens sein, wenn Mieter sich bei notwendigen Renovierungsarbeiten querstellen und die Fortsetzung des Mietverhältnisses für den dadurch Vermieter unzumutbar wird.

Mieterrechte haben ihre Grenzen

Das Urteil wurde vom Deutschen Mieterbund als problematisch für Mieterrechte bewertet. Der BGH hat entschieden, dass die Kündigung eines Mietverhältnisses unter bestimmten Voraussetzungen rechtens sein kann, wenn Mieter sich gegen notwendige Renovierungsarbeiten stellen. Im konkreten Fall hatte eine Mieterin Handwerkern mehrfach den Zutritt zu ihrer Wohnung verweigert. Die Handwerker sollten einen Hausschwamm beseitigen und entsprechende Renovierungsarbeiten durchführen. Weil die Mieterin die Arbeiten verhinderte, wurde ihr fristlos gekündigt. Eine Räumungsklage scheiterte jedoch vor dem Landgericht Berlin. Hier sollte zunächst festgestellt werden, ob die Mieterin die Renovierungsarbeiten überhaupt hätte dulden müssen. Der Vermieter ging in Revision.

Der BGH gab diesen Fall nun zurück an das Landgericht, wo er neu aufgerollt werden soll und gab damit dem Vermieter Recht. In der Begründung heißt es, dass das Landgericht nicht im Einklang mit der gesetzlichen Vorschrift zur fristlosen Kündigung (§ 543 Abs. 1 BGB) entschieden habe. Denn danach ist zu prüfen, ob „unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls, insbesondere eines Verschuldens der Vertragsparteien, und unter Abwägung der beiderseitigen Interessen die Fortsetzung des Mietverhältnisses bis zum Ablauf der Kündigungsfrist nicht zuzumuten ist".

Nicht jeder Handwerker muss hereingelassen werden

Für Mieter bedeutet das Urteil, dass sie Handwerker nicht einfach so lange den Zutritt verwehren dürfen, bis festgestellt wurde ob sie die Arbeiten dulden müssen. Entscheidend ist zunächst nur, dass der Vermieter ein begründetes Interesse an der Durchführung der Arbeiten hat. Wer dringende Renovierungsarbeiten verhindert, dem darf der Vermieter fristlos kündigen, wenn ihm die Fortsetzung des Mietverhältnisses bis zum Ablauf der Kündigungsfrist nicht zuzumuten ist. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn dem Vermieter wirtschaftliche Schäden entstehen. Im Zweifel sollten Mieter daher das Beratungsangebot ihrer Rechtsschutzversicherung.

nutzen oder anwaltlichen Rat einholen, bevor sie systematisch Arbeiten in ihrer Wohnung verhindern. Wenn ein Mieter allerdings in Einzelfällen keine Zeit hat, Handwerker in die Wohnung zu lassen oder er bei unangekündigtem Handwerkerbesuch nicht zu Hause ist, besteht keine Kündigungsgefahr.

 | shutterstock.de

Aktuelle Versicherungsnews

Condor
Condor
Die Condor Versicherungsgruppe besteht aus zwei Unternehmen, gehört zur R+V Versicherung und hat ihren Sitz in Hamburg. Kernprodukte sind jeweils Lebensversicherungen sowie Sach- und Personenversicher...
Deutsche Ärzteversicherung
Deutsche Ärzteversicherung
Die Deutsche Ärzteversicherung AG mit Sitz in Köln ist ein deutscher Versicherer für akademische Heilberufe. Das Tochterunternehmen der AXA-Gruppe bietet Versicherten dabei umfassende Versicherungslösungen...
Homeoffice: Unfallversicherung greift nicht immer
Homeoffice: Unfallversicherung greift nicht immer
Im Berufsleben stellt das Homeoffice eine Möglichkeit dar, die viele Arbeitnehmer gelegentlich gerne in Anspruch nehmen. Wie genau Angestellte jedoch in dieser Zeit gegen Unfälle versichert sind, war bisher...

FinanceScout24 Newsletter

Jetzt anmelden und 100 € Amazon Gutschein gewinnen