Unabhängige Finanz- und Versicherungsvergleiche

Preiserhöhung bei der Wohngebäudeversicherung

Autor: FinanceScout24 - Veröffentlicht am 30.10.2014

Nach dem hohen Schadenaufkommen im vergangenen Jahr steht manchen Hausbesitzern eine Preiserhöhung der Wohngebäudeversicherung bevor. Doch Kunden können die Situation nutzen und die Versicherung kündigen, um zu einem günstigeren Anbieter zu wechseln. Wenn der Versicherer zu kündigen droht, heißt es: Schnell handeln!

Die Verbraucherzentrale Sachsen informiert aktuell über Preiserhöhungen bei der Wohngebäudeversicherung. Zahlreiche Kunden erhalten demnach momentan Mitteilungen über steigende Beiträge. Wer nicht einwilligt, dem kann die Versicherung kündigen.

Preiserhöhung teilweise deutlich

Im vergangenen Jahr 2013 verzeichneten die Wohngebäudeversicherungen das höchste Schadenaufkommen seit Jahren. Das geht aus dem Naturgefahrenreport 2014 des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV) hervor. Demnach mussten die Versicherer allein für Hagelschäden an Wohngebäuden 1,6 Milliarden Euro für die Regulierung leisten. Jetzt erhalten Kunden Ankündigungen, dass bestehende Versicherungen nur mit einer Preiserhöhung weitergeführt werden können, informiert die Verbraucherzentrale Sachsen. Teilweise um bis zu 14 Prozent möchten die Versicherer ihre Beiträge erhöhen. Kunden die der Preiserhöhung nicht zustimmen, laufen Gefahr ihren Versicherungsschutz zu verlieren, wenn der Versicherer den Vertrag kündigt.

Versicherung kündigen: Nicht ohne Folgevertrag

Die Kündigung durch den Versicherer sollten Kunden dringend vermeiden, rät die Verbraucherzentrale. Wem gekündigt wurde, der muss dies bei der nächsten Wohngebäudeversicherung angeben und dort aufgrund dessen gegebenenfalls mit höheren Beiträgen rechnen. Besser ist es daher, selbst die Versicherung zu kündigen und mithilfe eines Versicherungsvergleichs eine neue, günstigere Wohngebäudeversicherung abzuschließen. Die alte Versicherung sollte jedoch erst gekündigt werden, wenn eine neue bereits besteht oder der Vertrag garantiert abgeschlossen werden kann. Wer zu früh kündigt, läuft Gefahr, zeitweilig ohne Versicherungsschutz dazustehen.

Aktuelle Versicherungsnews

Immobilienkauf zur Altersvorsorge beliebt
Immobilienkauf zur Altersvorsorge beliebt
Nach Ansicht zahlreicher Bundesbürger lohnt sich ein Immobilienkauf vor allem dann, wenn man damit für das Alter vorsorgen möchte. Laut einer Umfrage halten viele ein eigenes Haus oder eine eigene Wohnung...
Renteninformation animiert zum Sparen fürs Alter
Renteninformation animiert zum Sparen fürs Alter
Einmal im Jahr steckt sie bei einem Großteil der Bundesbürger im Briefkasten: Die Renteninformation der gesetzlichen Rentenversicherung. Meist verschwinden die Schreiben schnell in der Ablage. Doch offenbar...
Rabatt für Elektro-Autos bei der Versicherung
Rabatt für Elektro-Autos bei der Versicherung
Nach Kaufprämie und verlängerter Steuerbefreiung können Käufer von Elektro-Autos jetzt auch noch bei der Versicherung von Vergünstigungen profitieren. An mangelnder Förderung sollte der Durchbruch der...

FinanceScout24 Newsletter

Jetzt anmelden und 100 € Amazon Gutschein gewinnen