Unabhängige Finanz- und Versicherungsvergleiche

Vorsorge: Ratingagenturen schlagen Alarm

Autor: FinanceScout24 - Veröffentlicht am 25.04.2015

Ratingagenturen warnen, dass viele deutsche Lebensversicherer aufgrund der niedrigen Zinsen finanzielle Probleme bekommen könnten. Vorsorge-Policen stehen möglicherweise turbulente Zeiten bevor. Die deutsche Lebensversicherungsbranche gilt mittlerweile als die riskanteste der Welt. Allerdings plant die Bundesregierung bereits konkrete Hilfsmaßnahmen.

Die Kapitallebensversicherung gehört seit Jahren zu den beliebtesten Anlageformen für die private Vorsorge. Allerdings scheinen die Versicherer nun zunehmend unter Druck zu geraten. Die niedrigen und teilweise sogar negativen Zinsen auf Staatsanleihen und Pfandbriefe machen es den Unternehmen nahezu unmöglich, die Zinsversprechen an ihre Kunden einzuhalten. Nachdem zuerst die Staaten die Banken retten mussten und dann die EZB die Staaten rettete, steht nun die Bundesregierung vor der Herausforderung, die Lebensversicherer vor der Rettungspolitik der EZB zu retten.

Zinsen setzen Lebensversicherern schwer zu

Laut einem Bericht der „Welt“ haben deutsche Lebensversicherer 90 Prozent der Kundengelder in Staatsanleihen und Pfandbriefe angelegt. Bevor die EZB mit ihrem Anleihenkaufprogramm die Zinsen für diese Wertpapiere gedrückt und teilweise in den negativen Bereich hat abrutschen lassen, konnten die Versicherer ihre Garantiezinsen damit recht zuverlässig erwirtschaften. Dies funktioniert aktuell nicht mehr. Doch die Versicherer können die zur Vorsorge von ihren Kunden angelegten Gelder nicht einfach in renditestärkere, aber riskantere Anlageformen investieren.

Daher gerät das Geschäftsmodell der Kapitallebensversicherer nun aus der Bahn. Nahezu alle Ratingagenturen schlagen jetzt Alarm. Moody’s hat die deutsche Lebensversicherungsbranche aktuell als die riskanteste der Welt eingestuft. Auch das Branchenmagazin „Versicherungsbote“ berichtet, dass Analysten von Mainfirst ermittelt hätten, dass die Lebensversicherungsbranche ingesamt bis zum Jahr 2025 Verluste schreiben wird.

Bundesregierung plant Rettung für die Vorsorge

Auch wenn die deutschen Lebensversicherer wohl erst allmählich unter Druck geraten werden und Sparer kurzfristig nicht mit negativen Auswirkungen auf ihre Vorsorge rechnen müssen, arbeitet die Bundesregierung bereits an einem Rettungsprogramm. Durch Infrastruktur-Investments sollen der Branche neue sichere Anlagemöglichkeiten geboten werden. Experten schätzen diese Maßnahme langfristig als erfolgversprechend ein. Allerdings wird es bis zur Umsetzung der Pläne voraussichtlich noch einige Jahre dauern.

Kunden sollten während der Übergangszeit auf Kapitallebensversicherungen von Anbietern setzten, die im Vergleich als besonders sicher und stabil bewertet werden sind, rät Analyst Lars Heermann von der Ratingagentur Assekurata. Die folgenden Anbieter werden von Ratingagenturen aktuell am finanzstärksten eingestuft:

Anbieter Fitch-Rating S&P-Rating
Allianz AA AA
R+V Leben AA /
Ergo Leben AA- AA-
Westfälische Provinzial AA- /
Axa AA- A+
Provinzial Nordwest AA- /

Datenquelle: Welt/Fitch Ratings/S&P

Aktuelle Versicherungsnews

Immobilienkauf zur Altersvorsorge beliebt
Immobilienkauf zur Altersvorsorge beliebt
Nach Ansicht zahlreicher Bundesbürger lohnt sich ein Immobilienkauf vor allem dann, wenn man damit für das Alter vorsorgen möchte. Laut einer Umfrage halten viele ein eigenes Haus oder eine eigene Wohnung...
Renteninformation animiert zum Sparen fürs Alter
Renteninformation animiert zum Sparen fürs Alter
Einmal im Jahr steckt sie bei einem Großteil der Bundesbürger im Briefkasten: Die Renteninformation der gesetzlichen Rentenversicherung. Meist verschwinden die Schreiben schnell in der Ablage. Doch offenbar...
Rabatt für Elektro-Autos bei der Versicherung
Rabatt für Elektro-Autos bei der Versicherung
Nach Kaufprämie und verlängerter Steuerbefreiung können Käufer von Elektro-Autos jetzt auch noch bei der Versicherung von Vergünstigungen profitieren. An mangelnder Förderung sollte der Durchbruch der...

FinanceScout24 Newsletter

Jetzt anmelden und 100 € Amazon Gutschein gewinnen