Unabhängige Finanz- und Versicherungsvergleiche

In den Urlaub mit dem Auto: Sommer und Winter

Autor: FinanceScout24 - Zuletzt aktualisiert am 17.08.2016

Ob im Winter in den Ski-Urlaub oder im Sommer ans Meer: Bei einer langen Reise gilt es in der Vorbereitung an viele Dinge zu denken. Vor einem Urlaub mit dem Auto sollten Sie jedoch nicht nur Gepäck und Co im Kopf haben. Besonders wichtig ist auch ein Check des Autos selbst. Dabei sind zunächst allgemeine Fragen zu klären, etwa ob Extras wie Dachbox und Fahrradträger richtig befestigt sind. Aber auch saisonale Besonderheiten sollten Sie berücksichtigen.

Zunächst ist eine allgemeine Prüfung erforderlich, die unabhängig von der Jahreszeit verläuft. Für den Sommer oder Winter gibt es dann zusätzliche Maßnahmen wie die Kontrolle von Scheibenfrostschutz, die Mitnahme eines Eiskratzers oder sicherzustellen, dass in Ihrem Auto ein Sonnenschutz vorhanden ist.

Die Basics: Vor jeder Fahrt prüfen

Überprüfen Sie vor der Fahrt, ob Ihre Reifen über ein ausreichendes Profil verfügen. Vorgeschrieben sind mindestens 1,6 Millimeter. Achtung: Vergessen Sie Ihr Reserverad dabei nicht. Der Luftdruck ist ein weiterer Faktor. Diesen sollten Sie bei überdurchschnittlicher Beladung und insbesondere bei zusätzlicher Last durch Dachbox und Fahrradträger etwas erhöhen. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie die Höchstwerte nicht überschreiten. Durch diese Maßnahme senken Sie nicht nur den Rollwiderstand, sondern sparen auch etwas Sprit. Bei Fahrten in Regionen mit einem anderen Klima sollten Sie vor Ort noch einmal den Druck überprüfen und gegebenenfalls reagieren. Dachbox und Fahrradträger werden eventuell zum Thema, wenn es um das zugelassene Gesamtgewicht geht. Lassen Sie lieber etwas zu Hause, bevor Sie die Stützlast überschreiten.

Wichtige Dokumente, Warnweste und Co sollten Sie so platzieren, dass Sie schnellstmöglich Zugriff darauf haben. Der Fahrgastraum ist dafür am besten geeignet.

Achtung:Auf der Heckablage haben Gegenstände nichts verloren

Eine Notbremsung oder Unfall kann sonst innerhalb des Autos gefährliche Situationen schaffen, wenn beispielsweise lose Gegenstände durch den Innenraum fliegen.

Umfassend vorbereitet sein

Haben Sie Flüssigkeiten wie Motoröl, Bremsflüssigkeit, aber auch die Batterie und Klimaanlage überprüft und ist der Verbandskasten aufgefüllt und aktuell? Sind alle Schläuche und Kabel funktionsfähig? Dies sind Fragen, die Sie vor dem Urlaub mit dem Auto klären sollten. Führen Sie außerdem fünf weitere Maßnahmen durch:

  • Scheiben putzen
  • Beleuchtung und Bremslicht überprüfen
  • Wischerblätter säubern
  • Spiegel reinigen
  • vorschriftsmäßige Befestigung von Dachbox und Fahrradträger prüfen

Ein Warndreieck ist hierzulande verpflichtend, aber auch die in Deutschland freiwillige Warnweste sollte zum Zubehör zählen. Eventuell ist Sie an Ihrem Urlaubsort sogar Pflicht. Prüfen Sie zudem, ob auf dem Weg ans Ziel ein Reservekanister erlaubt ist. In Bulgarien, Kroatien und Ungarn ist es beispielsweise verboten, separat Treibstoff mitzuführen.

Besonderheiten im Sommer und Winter

Zusätzlich ergeben sich je nach Jahreszeit auf der Checkliste weitere Punkte. Wenn Sie im Sommer in den Urlaub fahren, sollten Sie beachten, dass:

  • ausreichend Scheibenwischwasser verfügbar ist,
  • Sonnenschutz im Auto vor der Hitze schützt und
  • die Kühlanlage funktioniert.

Der größte Teil des Checks wird bei Fahrten im Sommer also bereits bei der allgemeinen Prüfung abgedeckt. Bei winterlichem Urlaub mit dem Auto gestaltet sich der Check im Vorfeld dagegen etwas umfangreicher. Lesen Sie dazu auch unseren umfassenden Ratgeber Autofahren im Winter.

Grundsätzlich sollten Sie in der kalten Jahreszeit Folgendes dabei haben:

  • Winterreifen (benötigen eine Profiltiefe von mindestens 4 Millimetern)
  • Schneeketten (je nach Zielgebiet)
  • Stauausrüstung (warme Getränke, genügend Sprit, aufgeladenes Handy)
  • Eiskratzer und Handbesen
  • Kühlwasser-Frostschutz
  • Scheibenfrostschutz

Achtung:Fahrstil den Wetterverhältnissen anpassen

Grundsätzlich ist es immer wichtig, dass Sie Ihre Fahrweise an die eventuell ungewohnten Verhältnisse anpassen. Schneetreiben und Dunkelheit können schlagartig die Sichtverhältnisse verschlechtern. Brücken und Waldstrecken sind anfällig für Glätte.

Lesen Sie mehr dazu

Autofahren im Winter: Fahrtipps und das Auto winterfest machen
Autofahren im Winter: Fahrtipps und das Auto winterfest machen
Sobald die kalte Jahreszeit bevorsteht, sollten Sie auch Vorkehrungen für Ihr Fahrzeug treffen und Ihr Auto winterfest machen. Was es dabei zu beachten gilt und welche gesetzlichen Vorschriften es gibt,...
Tipps für lange Autofahrten mit Kindern
Tipps für lange Autofahrten mit Kindern
Damit der Urlaub mit dem Kind gelingt, sind eine gute Vorbereitung und die richtige Planung nötig. Hier finden Sie die besten Tipps für lange Autofahrten und Checklisten zum Download.
Reifenwechsel: Wann es sinnvoll ist und wie es geht
Reifenwechsel: Wann es sinnvoll ist und wie es geht
Hier finden Sie eine Schritt-für-Schritt Anleitung fürs Reifenwechseln. Außerdem erfahren Sie, wann die Reifen gewechselt werden sollten, wie Sie sich bei Aquaplaning richtig verhalten und was Ihnen bei...
FinanceScout24 Expertenhilfe - Fragen Sie unsere Experten zum Thema:

In den Urlaub mit dem Auto: Sommer und Winter

Jetzt Frage stellen

Persönliche Daten eingeben und Frage absenden

Ihre E-Mail-Adresse wird ausschließlich zur Benachrichtigung verwendet, wenn eine Antwort auf Ihre Frage eingeht. Ihre Frage wird vor Veröffentlichung und Versand an einen Experten durch FinanceScout24 geprüft.

Es wurde noch keine Frage zu diesem Artikel veröffentlicht. Seien Sie der Erste, der unsere Experten fragt!

FinanceScout24 Newsletter

Jetzt anmelden und 100 € Amazon Gutschein gewinnen