Unabhängige Finanz- und Versicherungsvergleiche

SDK

Autor: FinanceScout24 - Zuletzt aktualisiert am 24.08.2016

SDK:Adresse und Kontakt

SDK Unternehmensgruppe, Raiffeisenplatz 5, 70736 Fellbach

E-Mail: sdk@sdk.de
Webseite: www.sdk.de
Hotline: 0800 / 221 0 221 (gebührenfrei)

Die SDK Versicherungsgruppe hat ihren Sitz in Fellbach. Zur Gruppe gehören drei genossenschaftliche Unternehmen, die sich auf die Bereiche Private Krankenversicherung, Lebensversicherung sowie Unfallversicherungen konzentrieren.

Über das Unternehmen

Als die SDK im Jahr 1926 gegründet wurde, geschah das aus einem triftigen Grund. Denn zur damaligen Zeit konnten sich Landwirte nicht gesetzlich versichern. Deshalb rief ein Bauernverband die „Freiwillige Krankenkasse des Landwirtschaftlichen Hauptverbandes Württemberg und Hohenzollern e.V.“ ins Leben. Um auch für eine Absicherung der Angehörigen im Todesfall zu sorgen, erfolgte im gleichen Jahr die Gründung einer Sterbekasse. Beide Kassen sind die Vorläufer der heutigen „Süddeutschen Lebensversicherung“ sowie der „Süddeutschen Krankenversicherung“.

In den 1930er-Jahren erfolgt eine Umfirmierung der Krankenkasse in „Schwäbische Bauernkrankenkasse“, die 1957 schließlich durch die Fusion mit der „Badischen Bauernkrankenkasse“ zur „Süddeutschen Bauernkrankenkasse“ wird. Aus der Sterbekasse wird im Jahr 1956 die „Hinterbliebenen- und Altershilfe des Süddeutschen Landvolkes VVaG“.

Die 1960er-Jahre sind geprägt von bedeutenden Veränderungen. Zunächst öffnet sich die Bauernkrankenkasse auch für Mitglieder ohne landwirtschaftlichen Bezug. Später beginnt die Krankenkasse ihre Zusammenarbeit mit den Volksbanken-Raiffeisenbanken. Einen negativen Einschnitt brachte die Einführung der Pflichtversicherung für Landwirte in Deutschland. Die Öffnung für alle Berufsgruppen im Vorfeld konnte jedoch verhindern, dass die SDK zu viele Mitglieder verlor.

Die Umbenennungen in die heutige Süddeutsche Krankenversicherung a.G. erfolgt 1982, die Süddeutsche Lebensversicherung a.G. trägt ihren Namen seit 1995. Mit der Übernahme der „Erzieherhilfe Hausratversicherung a.G.“ erfolgt die Einrichtung der „Süddeutsche Allgemeine Versicherung a.G.“.

Im Jahr 2005 wird schließlich der gemeinsame Auftritt der drei genossenschaftlichen Versicherungen als „SDK Kranken Leben Allgemeine“ beschlossen.

Für die SDK arbeiten insgesamt mehr als 800 Mitarbeiter, ein Großteil davon im Innendienst. Versichert sind über 640.000 Personen bei der SDK, darunter mehr als 160.000 in der privaten Krankenvollversicherung.

Im Jahr 2014 erzielte die Süddeutsche Krankenversicherung Beitragseinnahmen von 760 Millionen Euro. Die Süddeutsche Lebensversicherung kam im gleichen Jahr auf Einnahmen von knapp 70 Millionen Euro. Die Versicherungssumme betrug mehr als 1,7 Milliarden Euro bei mehr als 67.700 Policen. Die Süddeutsche Allgemeine Versicherung erwirtschaftete Einnahmen von 1 Million Euro bei knapp 15.000 Versicherten.

Vertrieb über eigenen Außendienst und Makler

Der Vertrieb der Versicherungsprodukte der SDK erfolgt über Makler und einen eigenen Außendienst. Seit 2011 ist die ehemalige Eisschnellläuferin und mehrfache Olympiasiegerin Anni Friesinger das „Gesicht“ der Versicherungsgruppe. Sie soll zu einer deutlichen Verbesserung der Markenbekanntheit beitragen.

Private Krankenversicherung

Mit der PKV der Süddeutschen können sich Selbständige, Arbeitnehmer oder Beamte absichern. Freiwillig Versicherte müssen hierbei eine bestimmte Einkommenshöhe überschreiten. Um den Versicherungsschutz so individuell wie möglich zu gestalten, ist die Süddeutsche Private Vollkrankenversicherung modular aufgebaut. Versicherte können in den Bereichen „Stationäre Absicherung“, „Ambulante Absicherung“ sowie Krankentagegeld und Pflegepflichtversicherung jeweils entsprechende Leistungsmodule auswählen, die letztlich auch über die Höhe des zu zahlenden Versicherungstarifs entscheidet. Der Basistarif heißt bei der SDK „Fit“-Tarif. Die leistungsstärkeren Tarife „Top“ oder „Plus“.

Bei der stationären Absicherung stehen mit dem Tarif S103 und dem Tarif S101 zwei Leistungsklassen zur Auswahl. In der Top-Absicherung mit dem Top- und Plusmodul haben Privatversicherte bei der SDK folgendes Leistungsspektrum:

  • Krankenhausaufenthalt im Ein- oder Zweibett-Zimmer
  • Leistung über 3,5-fachem Satz der GOÄ möglich
  • Bis zu 780 Euro pro Behandlung bei Kuren oder Aufenthalten im Sanatorium
  • Kostenübernahme bei Psychotherapien
  • Kostenübernahme bei Anschlussheilbehandlung

Die ambulante Tarifkomponente ist in drei Leistungsklassen eingeteilt. Alle Tarife umfassen die freie Arztwahl und unterstützen Naturheilverfahren durch Ärzte. Nur im Toptarif werden auch Leistungen durch Heilpraktiker erstattet.

Schutzimpfungen übernimmt die PKV in allen Tarifgruppen. Bei Heilmitteln beträgt die Erstattung im Basis-Tarif nur 60 Prozent, in den beiden Top-Tarifen 100 Prozent. Auf Wunsch kann der Top-Tarif ohne Selbstbeteiligung gewählt werden. Bis zu einem Betrag von 1.500 Euro wird auch Zahnersatz in diesem Tarif zu 100 Prozent von der Versicherung übernommen.

Tipp:Niedrigerer Beitrag durch höhere Selbstbeteiligung

Je höher Sie Ihre Selbstbeteiligung wählen, desto niedriger fällt der Beitrag aus.

So können Sie eine PKV der Süddeutschen abschließen:

  1. Lassen Sie sich telefonisch beraten oder nehmen Sie Kontakt zu einem Berater vor Ort auf. Da die SDK zum Finanzverbund der Volksbanken Raiffeisenbanken gehört, gibt es in vielen Filialen der Bank auch Geschäftsstellen der SDK.
  2. Vereinbaren Sie einen Termin mit einem Berater vor Ort und stellen Sie Ihren Versicherungstarif gemäß Ihren Bedürfnissen zusammen.
  3. Schließen Sie die Versicherung vor Ort ab.
  4. Nach einer Prüfung erhalten Sie Ihre Versicherungspolice sowie die Versicherungskarte.

Beamte können die PKV der Süddeutschen übrigens als Ergänzung zu ihrer Beihilfe nutzen. So übernimmt der besondere Tarif auch jede Art von Zahnersatz und bei einer Psychotherapie besteht keinen Zuzahlungspflicht.

Beschwerdestatistik

Anzahl Versicherungsverträge (Stand 31.12.2013) Anzahl Beschwerden 2014 Beschwerdeanteil 2014
644.472 15 0,002 Prozent

Quelle: Beschwerdestatistik der BaFin 2014

Zusatzversicherungen

Die Süddeutsche hat viele verschiedene Zusatzversicherungen in ihrem Portfolio, die teilweise speziell für gesetzlich Versicherte konzipiert sind und allgemein den Versicherungsschutz einer Krankenversicherung erweitern können.

Folgende Zusatzversicherungen sind u.a. möglich:

  • Zahnzusatzversicherung ZAHNprivat: Dieses Produkt erweitert die Leistung der gesetzlichen Krankenversicherung bei Zahnersatz oder Zahnbehandlungen, dass für Versicherte meist nur noch ein geringer Selbstbehalt übrig bleibt.
  • Krankenhaus-Zusatzversicherung KLINIKprivat: Mit dieser Zusatzversicherung können gesetzlich Versicherte von Leistungen einer Privatversicherung profitieren wie zum Beispiel einer Chefarztbehandlung.
  • Ambulante Zusatzversicherung NATURprivat: Diese Versicherung übernimmt auch Kosten für Naturheilverfahren oder Heilpraktiker bei Versicherten der GKV.
  • Vorsorge-Zusatzversicherung VORSORGEprivat: Dieses Produkt deckt Kosten für Vorsorgeuntersuchungen, die nicht von der gesetzlichen KV bezahlt werden.
  • Brillenzusatzversicherung: Dieses Produkt ist im Tarif WG enthalten und bietet zusätzliche Kostenerstattung bei Sehhilfen oder „großen“ Hilfsmitteln wie Rollstühlen oder Hörgeräten.
  • Praxiszusatzversicherung PRAXISprivat: Mit diesem Zusatzschutz erhalten gesetzlich Versicherte eine privatärztliche Behandlung und müssen u.a. nicht so lange auf einen Termin warten.

Beschwerdestatistik

Anzahl Versicherungsverträge (Stand 31.12.2013) Anzahl Beschwerden 2014 Beschwerdeanteil 2014
Keine Angabe Keine Angabe Keine Angabe

Quelle: Beschwerdestatistik der BaFin 2014

Unfallversicherung

Die Unfallversicherung der Süddeutschen kann in unterschiedlichen Leistungsklassen ausgewählt werden. Das Produkt UNFALLprivat lässt sich neben der klassischen Invaliditätsleistung auch um weitere Komponenten wie Bergungen bei Unfällen oder Assistanceleistungen ergänzen. So erhalten Sie beispielsweise im Versicherungsfall Hilfe bei der Reinigung Ihrer Wohnung, beim Erledigen von Einkäufen oder bei der Kinderbetreuung.

Beschwerdestatistik

Anzahl Versicherungsverträge (Stand 31.12.2013) Anzahl Beschwerden 2014 Beschwerdeanteil 2014
Keine Angabe Keine Angabe Keine Angabe

Quelle: Beschwerdestatistik der BaFin 2014

Weitere Angebote

Die Süddeutsche hat neben den hier beschriebenen Versicherungen auch spezielle Produkte im Bereich „Lebens- und Rentenversicherungen“ im Portfolio. So können Versicherte zwischen einer klassischen Kapitallebensversicherung oder einer Privaten Rentenversicherung auswählen. Darüber hinaus bietet die SDK auch eine Betriebliche Altersvorsorge an.

Weitere Versicherungen

Alte Oldenburger
Alte Oldenburger
Die Alte Oldenburger Krankenversicherung AG ist ein deutscher Versicherer, dessen Fokus auf Privaten Krankenversicherungen sowie Zusatzversicherungen liegt. Der Firmensitz des Unternehmens befindet sich...
HanseMerkur
HanseMerkur
Die HanseMerkur-Gruppe ist ein deutsches Versicherungsunternehmen mit Sitz in Hamburg. Versicherte können auf ein breites Angebot an Sach- und Personenversicherungen zurückgreifen, Hauptprodukt ist die...
uniVersa
uniVersa
Die uniVersa Versicherungen sind eine unabhängige Versicherungsgruppe und bestehen aus drei Versicherungsvereinen auf Gegenseitigkeit. Der Unternehmenssitz ist Nürnberg. Der Schwerpunkt liegt auf Versicherungsprodukten...

FinanceScout24 Newsletter

Jetzt anmelden und 100 € Amazon Gutschein gewinnen