Expertenhilfe - Frage

Frage von einem Nutzer

Gefragt am 14.11.2017 um 13:27 Uhr

Bin 57 war über 20 Jahre selbstständig aber in den letzten 11 Jahren lief es nicht mehr so gut und habe die Krankenkassenbeiträge nicht mehr gezahlt ?

habe ich irgendeine Chance wieder in die GKV zu kommen? Ich habe eine Anstellung bekommen aber die GKV ist nicht bereit mich wieder auf zu nehmen!

FinanceScout24 Experte  Marina Schneider

Expertenantwort

von Marina Schneider

3.00

Beantwortet am 14.11.2017

Zuerst einmal:
Seit dem 1. Januar 2009 besteht in Deutschland für private Krankenversicherungen eine Versicherungspflicht in einer Krankenkasse .
Sie müssen also Nachzahlen - kümmern Sie sich darum!!! Sie werden in Raten zusätzlich zu dem Beitrag der aktuellen KV nachzahlen müssen.
Es gibt keinen Schuldenerlass oder eine Verjährung!
Die Krankenkassen sind nach dem Gesetz verpflichtet, die Beiträge einzufordern. Krankenkassen funktionieren nach dem Solidarprinzip, daher ist es schon im Interesse der „ordentlichen“ Beitragszahler notwendig!
Ist der Beitragsschuldner tatsächlich nicht in der Lage zu zahlen, wird er zur Abgabe einer eidesstattlichen Versicherung gezwungen, die Krankenkassen lassen sich ihre Forderungen titulieren. Aus diesem Titel kann dann 30 Jahre vollstreckt werden. Würde die Vollstreckung auch in absehbarer Zeit ins Leere laufen, sind die Krankenkassen meist bereit, sehr langfristige Ratenzahlungsvereinbarungen abzuschließen

Als Angestellter sind Sie pflichtversichert, aber da Sie massive Rückstände haben, gibt es wohl diese Probleme.
Die PKV muss Sie "behalten" oder eine andere Sie aufnehmen im Basistarif oder einem anderem günstigen Tarif. Reden Sie mit den Mitarbeitern dort.

Oder Sie wenden sich an die AOK oder eine andere GKV und lassen sich beraten.

Ich versteh aber nicht, das sich Ihnen diese Frage erst jetzt stellt. Eigentlich haben Sie doch Mahnungen und Informationen von Ihrer PKV bekommen.
Oder was sagt Ihr Makler/ Versicherungsvermittler dazu, als Selbsständiger haben Sie doch sicher einen.

Holen Sie sich ggf. kompetente Hilfe!

Mit freundlichen Grüßen
Marina Schneider
Versicherungs- & FinanzMaklerin
Immobiliardarlehensvermittlerin

Experte kontaktieren