Expertenhilfe - Frage

Frage von Franz Hildebrandt

Gefragt am 27.09.2017 um 07:07 Uhr

EinverständnisErklärung "Reservierung"?

Wir haben ein Objekt zum Kauf als Kapitalanlage über einen Makler gefunden. Der Makler verlangt von uns eine unterschriebene Erklärung darüber, dass eine Maklerprovision beim Abschluss fällig wird, soweit in Ordnung. Da ist aber noch ein Absatz enthalten darüber, dass "sollten wir von der Absicht Objekt zu kaufen, Abstand nehmen, so wird eine Gebühr als Entschädigung für die Vorarbei in Höhe von 500 Euro fällig. Ist das in Ordnung solche Erklärung zu unterschreiben? Der Makler begründet, dass es nur für Ordnung gedacht ist. Aber das verunsichert uns sehr. Wir wissen nicht welche Konditionen wir für die Finanzierung bekommen, falls die Konditionen nicht so gut sind, möchten wir das Recht behalten das Objekt nicht kaufen zu wollen. Aber ohne diese Einverständnis Erklärung wird der Makler sehr wahrscheinlich nichts tun? Er möchte und wir sind damit einverstanden die Konditionen bei ihm bekannten Banken mit Kontakten prüfen zu lassen. Wir haben das Gefühl bekommen, dass durch die langjährigen Kontakte über die dem Makler bekannten Banken die Finanzierung klappt (und privat eventuell nicht?). Ist das wirklich in Ordnung solche Erklärung vor der Prüfung der Finanzierung zu unterschreiben? Wir sind verunsichert, ob das üblich ist oder nicht. Vielen Dank.

FinanceScout24 Experte  Marina Schneider

Expertenantwort

von Marina Schneider

3.00

Beantwortet am 27.09.2017

Guten Tag Herr Hildebrand!
Vorweg- jeder kann sich seine Arbeit vergüten lassen. Und Sie haben das Recht, wenn Sie.mit der Vergütung nicht einverstanden sind, die Dienstleistung oder das Produkt nicht zu kaufen.
Der Makler erhält seine Provision ja nur bei Verkauf der Immobilie und die Provision für die Finzierung ebenfalls nur dann. Wenn wr also für Produktauswahl und die weiteren Vorarbeiten entlohnt werden möchte, ist das ja nur fair.
Leider findet die Mehrheit immer noch, das die Arbeit der Makler es nicht verdient hat, honoriert zu werden. Aber darum geht es Ihnen glaube ich, nicht.
Ihre Befürchtungen können Sie
nur mit einem Gespräch ausräumen.
Bei guter Vorarbeit werden Sie aber eine Finanzierung erhalten.
Sicher kommt es da auf verschiedene Faktoren an.
Ich bespreche mit meinen Kunden beides parallel, so sind Immobile und Finanierung besszens auf einander abgestimmt.
Schreiben Sie mir, wenn Sie weitere Fragen haben.
Mit freundlichen Grüßen Marina Schneider, FinanzMaklerin

Experte kontaktieren
FinanceScout24 Experte  Marina Schneider

Expertenantwort

von Marina Schneider

3.00

Beantwortet am 28.09.2017

PS
Ich habe gesten vom Smartphone aus geschrieben, bitte entschuldigen Sie daher die Schreibfehler.

Herr Hildebrand, ich denke der Makler möchte Geld verdienen und wird daher sich sehr bemühen, Sie zufrieden zu stellen. Bei erfolgreicher Arbeit verdient er ja bedeutend mehr.
Gehen Sie also erst einmal davon aus, das Sie eine Wohnung kaufen und finanzieren werden. Wenn Ihrem Makler dies nicht gelingt, hat er allerdings trotzdem einige Arbeit geleistet. Er hat sich ernsthaft bemüht, das werden Sie sicher anerkennen.
Ein weiterer Grund für eine "Entschädigung" (ich würde es nicht so nennen) wird aber auch aus einem anderen Grund immer häufiger vereinbart.
Dieser Fall trifft bei Ihnen nicht zu, aber ich schreib es trotzdem mal:
Es gibt leider immer wieder Kunden, die trotz guter Angebote ohne ersichtlichen Grund dann nicht kaufen, und auch die Leistung des Maklers nicht würdigen. So aber überlegen die Leute vorher eher noch mal genau und wenn Sie fair sind, werden Sie das akzeptieren; wenn nicht "trennt sich spätestens hier die Spreu vom Weizen" für den Makler. Ich war jetzt mal sehr direkt, aber ich denke (hoffe)Sie verstehen, was ich meine.

Aber nocheinmal, all das sollten der Makler mit Ihnen ordentlich und freundlich besprochen haben. Ich denke, dann können Sie auch Vertrauen haben, ansonsten - und ohne Vertrauen - sollten Sie ein solches Geschäft mit Ihm nicht tätigen.
Generell ist ja immer auch des "Bauchgefühl" wichtig und auch das sagt Ihnen dann: "Du kannst vertrauen" oder nicht.

Rufen Sie mich an oder schreiben Sie, falls ich mich nicht verständlich ausgedrückt habe oder Ihre Fragen noch nicht vollständig beantwortet und Ihre Änste noch nicht ausgeräumt sind.

Ansonsten wünsche ich Ihnen, das Sie eine eine gute Immobilie finden.

Mit freundlichen Grüßen
Marina Schneider
Versicherungs- & FinanzMaklerin
Immobiliardarlehensvermittlerin


Experte kontaktieren