Expertenhilfe - Frage

Frage von Carmen Jotz

Gefragt am 13.12.2017 um 12:26 Uhr

Frage zur Grundschuld?

Hallo zusammen, meiner Mutter und mir gehörte eine Wohnung in x. Diese Wohnung mussten wir aus verschiedenen Gründen verkaufen. Hier ist nun noch ein schuld von ca 20.000,00 Euro offen! Meiner Mama gehört noch ein Haus im Wert von ca 200.000,00 Euro. Wir würden die Forderung gerne in monatlichen raten von 500,00 Euro zurückzahlen. Nun bietet mit die Bank an den alten Kredit weiterlaufen zu lassen und nun aber eine Grundschule auf das Haus zu schreiben. Ist dies sinnvoll? Hier ist der Zinssatz 2,4%. Auf einem Privatkredit um die 4%. Was sollen wir tun? Mir macht es schon sehr Magenschmerzen wegen 20.000 Euro eine Grundschule auf das Haus eintragen zu lassen. Ich Danke vielmals für eine Antwort

FinanceScout24 Experte  Marina Schneider

Expertenantwort

von Marina Schneider

3.00

Beantwortet am 13.12.2017

Nun, Frau Jotz, wurde denn die Abzahlung der offene Summe nicht schon vor dem Verkauf mit der Bank besprochen? Die finazierende Bank musste doch den vErkauf genehmigen und das tut SIe eigendlich nur, wenn die Rückzahlung der gesamten Rest-Darlehenssumme geklärt ist.

Aber ja, wenn Ihnen die Bank anbietet, den Kredit weiterlaufen zu lassen, ist das eine Überlegung wert.

Eine Grundschuld ist erst mal nichts wirklich Schlimmes, solange das Haus nicht verkauft werden soll.
Aber Sie müssen natürlich auf die Höhe achten und auch auf die Höhe des verbleibenden Darlehens, z.B. der Zinsfestschreibung.

Ich empfehle Ihnen sich dazu doch von einem anderen Darlehensvermittler beraten zu lassen. Es könnte doch erheblich finanzielle Nachteile entstehen, trotz der 2,4 %
Zinsen.

Eine individuelle Beratung ist in diesem Forum natürlich nicht möglich.

Sie können mir aber gern schreiben, dann können wir den Sachverhalt in Ruhe durchgehen. Ich denke wir finden die für Sie passende Lösung und die Bauchschmerzen sind dann weg.

Mit freundlichen Grüßen
Marina Schneider
Versicherungs- & FinanzMaklerin
Immobiliardarlehensvermittlerin



Experte kontaktieren