Expertenhilfe - Frage

Frage von Elli Ruffing

Gefragt am 15.06.2016 um 12:01 Uhr

Gebäudeversicherung ?

Ich würde gerne mein Haus richtig versichern. Jetzt habe ich einige Angebotevon Versicherungen bekommen jedoch beziehen diese sich nicht auf den Stand von 1914. Ich würde gerne wissen ob es besser ist mich auf diesen Stand berufen zu können? Zudem wüsste ich noch gerne auf was ich achten muss damit ich den besten versicherungsschutz bekomme. Das Haus wurde 1988 erbaut und ist ein Fertighaus mit Keller.


Vielen Dank im Vorraus

Expertenantwort

von Stefan Paetzold

4.50

Beantwortet am 15.06.2016

Guten Abend Frau Ruffing,

vielen Dank für Ihre Frage.

Der 1914-Wert stellt lediglich die Art der Gebäudewertermittlung dar. Die Angebote, die Sie erhalten haben, sollten unabhängig davon, ob mit 1914-Wert oder nicht, auf jeden Fall eine Versicherung mit gleitendem Neuwert sein. So verhindern Sie, bei richtiger Ermittlung des Wertes, eine mögliche Unterversicherung.

Kommen Sie bei weiteren Fragen gerne über die Kontaktmöglichkeit auf mich zu.

Viele Grüße

Timo Köhler

Experte kontaktieren
FinanceScout24 Experte  Michael Bastian

Expertenantwort

von Michael Bastian

Beantwortet am 16.06.2016

Hallo Frau Ruffing,

wenn Sie ein Angebot für eine Wohngebäudeversicherung wünschen, könne Sie mich gerne kontaktieren.

Ich erstelle Ihnen ein Angebot mit modernen Konditionen.

Gruß Michael Bastian

FinanceScout24 Experte  Wolfgang Strack

Expertenantwort

von Wolfgang Strack

Beantwortet am 16.06.2016

Sofern sie keine Wohnfläche im Keller haben ist die Berechnung nach qm Wohnfläche besser als nach Wert 1914. Achten sie, gerade in der heutigen Zeit, auch auf eine Elementarversicherung.

Expertenantwort

von Sebastian Hoffmann

3.50

Beantwortet am 22.06.2016

Hallo Elli Ruffing,

die Wohngebäudeversicherung soll das Gebäude - so wie es ist - wieder herstellen,
dazu werden verschiedene Methoden verwendet, um einen Näherungswert zu erhalten;
u.a. stellt der 1914-Wert eine Berechnungsgrundlage für einen solchen Näherungswert für die Versicherungen dar,
dieser Wert wird in aktuelle Beträge umgerechnet und dann zumeist regelmäßig erhöht (sog. gleitender Neuwert).

Wichtig für einen Vergleich ist zum Einen der Beitrag und auch was versichert ist.

Sie haben sich ja schon einige Angebote geholt, machen Sie am Besten eine Liste,
was jeder Einzelne Ihnen für welchen Preis bietet, nicht zu vergessen Service, wenn mal dann was passiert!

Bei Fragen fragen!

Sebastian Hoffmann
ZVS Vorsorge Spezialist ifp

Experte kontaktieren