Expertenhilfe - Frage

Frage von J.. R

Gefragt am 13.11.2017 um 17:59 Uhr

Ich konnte mir 3 Jahre keine Krankenversicherung leisten und möchte nun zurück in die GKV - nur wie?

Hallo!

Kurz und im Detail:
- letzte KV in Deutschland: als Angestellter in der GKV bis April/2014
- danach ein 3/4 Jahr in Italien als Angestellter krankenversichert
- seit Nov/2014 in Deutschland selbstständig (eigene UG) und leider gänzlich ohne KV (Bruttogehalt 1.500€)
- keinerlei ärztliche Behandlung seitdem angefallen (nur profilaktische Zahnarztkontrolle - selbst bar bezahlt)

Ich beziehe mich auf diesen euren Artikel:
https://www.financescout24.de/amp/wissen/ratgeber/keine-krankenversicherung

Wie komme ich möglichst kostengünstig wieder in die GKV?? Meine Alte GKV will vollen Beitragssatz erstattet habe ==> 10 TSD € ... derzeit kaum zu schaffen.

Vielen Dank für eure Unterstützung!

Mit hoffnungsvollen Grüßen

FinanceScout24 Experte  Marina Schneider

Expertenantwort

von Marina Schneider

3.00

Beantwortet am 14.11.2017

Hallo Herr Rembor!
Zu Beginn: Es gibt keinen Schuldenerlass oder eine Verjährung!

Die Krankenkassen sind nach dem Gesetz verpflichtet, die Beiträge einzufordern. Krankenkassen funktionieren nach dem Solidarprinzip, daher ist es schon im Interesse der „ordentlichen“ Beitragszahler notwendig!
Ist der Beitragsschuldner tatsächlich nicht in der Lage zu zahlen, wird er zur Abgabe einer eidesstattlichen Versicherung gezwungen, die Krankenkassen lassen sich ihre Forderungen titulieren. Aus diesem Titel kann dann 30 Jahre vollstreckt werden. Würde die Vollstreckung auch in absehbarer Zeit ins Leere laufen, sind die Krankenkassen meist bereit, sehr langfristige Ratenzahlungsvereinbarungen abzuschließen.
Seit 01. August 2013 gilt für alle Beitragsrückstände ein einheitlicher Säumniszuschlag von einem Prozent - und dies sowohl für Pflichtversicherte nach § 5 Abs. 1 Nr. 13 SGB V (sogenannte "Nichtversicherte") als auch für freiwillig Versicherte.
Ansonsten erläutert der Artikel ja sehr genau, was für Sie jetzt zu tun ist.
Mit freundlichen Grüßen
Marina Schneider
Versicherungs- & FinanzMaklerin
Immobiliardarlehensvermittlerin

Experte kontaktieren