Expertenhilfe - Frage

Frage von Bernd Wolke

Gefragt am 31.05.2017 um 16:47 Uhr

Ist bei einem Bauspardarlehen eine Vorfällikeitsentschädigung von 2% pauschal gerechtfertigt?

Es geht um die Auszahlung eines Bauspardarlehens vor Ablauf der dreimonatigen Kündigungsfrist. Die 2% beziehen sich auf die Gesamtsumme unabhängig vom Zeitraum bis zum Ablauf der Kündigungsfrist.

FinanceScout24 Experte  Willibald Bauer

Expertenantwort

von Willibald Bauer

4.50

Beantwortet am 01.06.2017

Grüß Gott Herr Wolke,

hier handelt sich nicht um eine Vorfälligkeitsentschädigung sondern um einen Kündigungsabzug bei nicht einhalten der Kündigungsfrist. Die Kündigungsfrist ist in den ABB´s der jeweiligen Bausparkasse und des jeweiligen Tarifes geregelt.( Der Tarif kann erst angeboten werden, wenn er von der Bafin genehmigt ist.)

Bei weiteren Fragen drücken Sie gerne den blauen Button "Experten kontaktieren"

Mit freundlichen Grüßen

Willibald Bauer Fachwirt für Finanzberatung (IHK)


Experte kontaktieren