Expertenhilfe - Frage

Frage von Nico Hermann

Gefragt am 06.12.2016 um 16:16 Uhr

Kfz-Parallel versichert?

Hallo,

ich (m/18) habe vor kurzem meine Führerscheinprüfung Klasse B bestanden. Meine Mutter ist bei der Allianz versichert und hat SF 16. Meine Schwester (20) fährt einen alten Polo coupe mit ca 50 PS und zahlt halbjährlich 550 €. Da ich ein größeres Budget beim Autokauf habe, möchte ich mir einen Golf 4 oder 5 mit 75 PS kaufen, der würde mich ( bei Allianz ) 650 € im Halbjahr kosten. Der Versicherungscheck bei mehreren "Versicherungsrechnern" ergibt aber ca 300€ im Halbjahr. Ist es möglich, dass meine Mutter mit ihren SF 16 eine zweite KFZ-Versicherung bei einem anderen versicherer abschließt und ich als Fahrer angemeldet werde ?

FinanceScout24 Experte  Hubertus F. Neidhart

Expertenantwort

von Hubertus F. Neidhart

Beantwortet am 07.12.2016

Sehr geehrter Herr Hermann,

sofern Ihre Mutter einwilligt, kann es durchaus Sinn machen das Fahrzeug für Sie als Versicherungsnehmer zu versichern. Sie sind dann der alleinige Fahrer. Ihre Mutter käme möglicherweise in den Vorzug eines Zweitwagentarifs mit hohen schadenfreien Jahren als Sondereinstufung.

Wie üblich sollten Sie auf einen vernünftigen Versicherungsschutz achten: Sprich unter Einschluss von grober Fahrlässigkeit, keine verschärfte Rückstufung im Schadenfall, wie ihn gerne diverse Internetportale als Billigpolicen anbieten. Weiterhin wäre bei Ihnen als Fahranfänger auch ein Rabattschutz empfehlenswert.

Gerade wenn Sie sich bei Kraftfahrzeugversicherungen nicht auskennen und Ihnen die Regelungen des GDV hierfür fremd sind, rate ich Ihnen einen Fachmann zu konsultieren.

Für weitere Fragen zum Thema können Sie mich gerne über den Button "Experte kontaktieren" erreichen.

Mit freundlichen Grüßen

Hubertus F. Neidhart
Dipl.-Kfm. Univ.

casAvere® GmbH
Versicherungsmakler
Baufinanzierungsspezialisten

FinanceScout24 Experte  Marina Schneider

Expertenantwort

von Marina Schneider

Beantwortet am 07.12.2016

Hallo Herr Herrmann!
Zu Ihrer Frage : NEIN

* Ihre Mutter kann nur einmal auf SF 16 fahren, damit können Sie auch nicht nochmal die SF 16 nutzen
* einen Zweitwagen gibt es nur, wenn auch ein Erstwagen angemeldet ist
* Ihre Mutter wird wohl kurzfristig ihre Versicherung nicht kündigen können, außer die Hauptfälligkeit fällt nicht wie noch üblich, auf den 01.01., dann schnell nachschauen

* mit 18 Jahren können Sie keine Fahrpraxis nachweisen, daher werden Sie wohl ganz unten beginnen müssen, bei 0, daher kann aber eine Anmeldung als Zweitwagen auch bei der Allianz das günstigere sein.
* aber beachten Sie auch, wie die Prozente, die den SF zugeordnet sind, aussehen. Die Versicherer ordnen den SF unter schiedliche Prozente zu, so dass Sie nach einem Jahr Fahrpraxis mit der SF ½ sich die Beiträge schon aufgrund der Prozente unterscheiden.Zum Beispiel: SF 0 = 110 % oder 95 %; SF 1 = 60 % oder 100 %; oder SF ½ = 75 % oder 140 %

Also vergleichen Sie gründlich – am besten holen Sie sich die Kompetenz eines Versicherungsmaklers (Adressen finden Sie auch im Vermittlerregister bei der IHK)
Oder
KLICKEN SIE HIER GLEICH BLAU

Mit freundlichen Grüßen
Marina Schneider
Versicherungs- & FinanzMaklerin