Expertenhilfe - Frage

Frage von Udo Bringe

Gefragt am 10.02.2017 um 12:11 Uhr

Muss der Vermieter die Wohnflächenberechnung dem Mieter zur Verfügung stellen?

Es geht um die Herausgabe der Wohnflächenberechnung an den Mieter!

FinanceScout24 Experte  Marina Schneider

Expertenantwort

von Marina Schneider

Beantwortet am 10.02.2017

Nun, Herr Bringe, da Miete und Betriebskosten üblicherweise entsprechend der Wohnfläche berechnet werden, macht es wohl Sinn.
Worauf zielt Ihre Frage hinaus?
Es gibt verschiedene Berechnungsmethoden und eine Abweichung von ca. 10 % ist lt. Urteil des Bundesgerichtshofes vom Mieter hinzunehmen. Aber da gibt es auch mal andere Urteile.

Aber auch die Wohnfläche muss nicht im Mietvertrag angegebn werden. Der Eigentümer/ Vermieter macht hier ein Angebot und der potentielle Mieter nimmt es so an oder nicht. Miete und Nebenkosten werden dann ebenfalls so vereinbart. Natürlich sollte es auch für den Mietinteressenten nachvollziehbar sein und sicherlich müssen auch alle gesetzlichen Regelungen eingehalten werde, aber dann...
Je begehrter die Wohnung ist, um so größer ist natürlich auch der Spielraum/ Freiraum.

Im Regelfall werden Wohnungen aber von Hausverwaltungen verwaltet und da ist eine Berechnungsgrundlage schon sinnvoll.

Ich hoffe, das hilft so, ansonsten

KLICKEN SIE BLAU

dann kann ich Ihnen ggf. noch individuelle Infos geben.

Mit freundlichen Grüßen
Marina Schneider
Versicherungs- & FinanzMaklerin