Expertenhilfe - Frage

Frage von Karin Klar

Gefragt am 18.05.2017 um 12:49 Uhr

Muss ein dingliches Vorkaufsrecht im Grundbuch eingetragen sein um Gültigkeit zu haben?

Ist ein in einer Anlage zu einem WEG Protokoll genanntes Vorkaufsrecht, in dem sich die Miteigentümer gegenseitiges Vorkausfrecht einräumen rechtskräftig, auch wenn es nicht im Grundbuch einegtragen wurde?

FinanceScout24 Experte  Marina Schneider

Expertenantwort

von Marina Schneider

3.00

Beantwortet am 18.05.2017

Nein, Frau Klar!

Ein Vorkaufsrecht muss im Grundbuch(Gesetz) eingetragen werden. Da Jeder Eigentümer ein eigenes Grundbuchblatt hat, muss es auch in jedem einzelnen Blatt eingetragen werden.
Das heißt, Sie können sich nicht gegenseitig durch Beschluss dazu zwingen, sondern nur abstimmen und darauf vertrauen, dass es alle machen. Auch die Eintragung ins Grundbuch.
Bei der Eintragung ins Grundbuch können Sie, dann ggf. einen Eigentümer ausschließen.

Allerdings denke ich, müssen Sie auch eine Rangfolge festlegen, es können in diesem Falle nicht mehrere das gleiche Recht haben. Lassen Sie sich dazu von einem Notar beraten. Er muss die Eintragung ja auch vornehmen.
Die Eintragung im Grundbuch ist auch das einzige was zählt, des Grundbuch besitzt „öffentlichen Glauben“, was darin steht ist richtig. Für Drittkäufer oder die finanzierende Bank zählt daher auch nur das! Es ist eine Belastung.

Wenn ein Käufer mit dem Verkäufer einen notariell beglaubigten Kaufvertrag gemacht hat, dann informiert der Notar die im Grundbuch stehenden Vorkaufsberechtigten, diese können dann dem Notar Ihren Willen kundtun. Ggf. steigt ein Vorkaufsberechtigter genau in diesen Vertrag ein (bei diesem Kaufpreis).
Daher muss der 1. Käufer auch darauf achten, dass sein Darlehensvertrag so gestaltet ist, dass er ihn ggf. noch widerrufen kann.

Allerdings hat jeder betroffen ein gewisses "Einspruchsrecht" bei der Wahl des Käufers, er muss nicht hinnehmen, das durch den Käufer ein "unzumutbarer Zustand" oder eine "unzumutbare Wertminderung" des ganzen Hauses bzw. seiner Wohnung entsteht. Z.B. ein schlechter Ruf - "durch Bordell".

Wenn Sie weitere individuelle Fragen haben, rufen Sie mich an oder mailen Sie.

Mit freundlichen Grüßen
Marina Schneider
Immobiliardarlehensvermittlerin
Versicherungs- & FinanzMaklerin

Experte kontaktieren