Expertenhilfe - Frage

Frage von Ruth Rousseau

Gefragt am 10.11.2016 um 15:16 Uhr

Notarvertragsrechnung?

Vorkaufsrecht bei Hausverkauf 580 000,00€
Kann der Notar für das bloße Schreiben im Vertrag -das wird nicht im Grundbuch vermerkt- den Kaufpreis um 1/2 erhöhen, also 870 000,00€ zu Grunde legen?

FinanceScout24 Experte  Marina Schneider

Expertenantwort

von Marina Schneider

Beantwortet am 10.11.2016

Nun, Frau Rousseau, Notare und Anwälte legen für Ihre Honorare den sogenannten "Streitwert" zugrunde. Offensichtlich geht er davon aus, das der Kaufpreis entsprechend niedriger bzw. der Verkehrswert entsprechend höher ist.
Fragen Sie doch mal bei einem anderen Notar nach, denn mit einem Notar über sein Honorar streiten und Gewinnen, wird Ihnen wohl kaum gelingen.

Das sind meine Gedanken zu dieser Frage,

Mit freundlichen Grüßen
Marina Schneider
Finanzmmaklerin