Expertenhilfe - Frage

Frage von Adalbert Schanowski

Gefragt am 20.05.2016 um 19:20 Uhr

Ob.ich und meine Frau ein Kredit bekommen ?

Eingentumswohnung-230000Euro.Kein Eigenkapital,aber Lebensversicherung in 13 Jahren 60000Euro..Angestellten beiden in öffentlichen Dienst.Alte 54 Jahre.Bekommen wir ein Kredit?

Expertenantwort

von Eggo Rettmer

4.50

Beantwortet am 20.05.2016

Sehr geehrter Herr Schanowski!
Entscheidend für eine Kreditvergabe ist heutzutage Ihre finanzielle Fähigkeit, die Kreditrate jetzt und ggf auch im Rentenalter zu tragen. Zusätzlich sollte die SCHUFA keine Negativmerkmale ausweisen. Eigenkapital ist hilfreich, manchmal nicht erforderlich - Rückkaufswerte in einer Versicherung stellen jedoch eine gute Alternative zum Eigenkapital dar.
Wenn Ihre Erwerbs- und späteren Renteneinkünfte also ausreichend hoch sind, sollte einer Kreditgewährung für den Erwerb einer Wohnung durchaus möglich sein.
Wenn Sie das einmal telefonisch, persönlich oder per email konkret durchprüfen wollen, kommen Sie gerne auf mich zu - einfach den Kontakt Button klicken (so müßte das gehen)!
Ihnen alles Gute für Ihre Vorhaben und ein schönes Wochenende!
Eggo Rettmer

Experte kontaktieren

Expertenantwort

von Uwe Hartmann Fachwirt der Finanzberatung + Immobilien-Finanzierungs-Spezialist ( FH )

5.00

Beantwortet am 20.05.2016

Hallo Herr Schanowski, ihre Frage ist seriös nicht einfach mit ja oder nein zu beantworten. Bitte Ihnen ein telefonisches Beratungsgespräch an.
Tel. 03732 5586690
www.h-fc.de
Mit freundlichen Grüßen
HARTMANN FINANCIAL CONSULTING e.K.
Uwe Hartmann
IMMOBILIEN-FINANZIERUNGS-SPEZIALIST (FH)

Experte kontaktieren

Expertenantwort

von Thilo Kühne

4.50

Beantwortet am 21.05.2016

Sehr geehrter Herr Schanowski,

um ein Darlehen zu gewähren, prüft die Bank 3 Dinge: Ihre Schufa, Ihre Bonität und den Wert der Immobilie. Der Sinn der Schufa ist zu vergleichen, wie wahrscheinlich ein Ausfall Ihres Darlehens im Vergleich zu anderen Kreditnehmern mit ähnlichen Voraussetzungen ist. Bei der Bonitätsprüfung errechnet die Bank anhand Ihres Nettoeinkommens und mit Hilfe von Pauschalen, ob Sie in der Lage sind, das gewünschte Darlehen überhaupt zu bezahlen. Als letztes wird verglichen, wie sich der Wert der Immobilie zur Höhe des gewünschten Darlehens verhält. Je höher das Darlehen (also wenn es z.B. den Wert des Hauses übersteigt), desto wahrscheinlicher ist eine Ablehnung und desto teurer ist der Zins. Positiv beeinflusst werden kann das Verhältnis zum einen durch den Einsatz von möglichst viel Eigenkapital (bei Ihnen ja leider nicht vorhanden) oder indem man den Wert der Immobilie durch Zusatzsicherheiten -wie zum Beispiel Ihre Lebensversicherung- erhöht.

Sie sehen, das Thema ist recht komplex. Insofern sollten Sie sich tatsächlich an einen Finanzierer Ihres Vertrauens wenden, der das alles mit Ihnen und Ihren Unterlagen auswertet. gerne können Sie sich natürlich auch an mich wenden- ich bin für Sie da!

Mit freundlichen Grüßen,
Thilo Kühne
Vorsorgespezialist

Experte kontaktieren