Expertenhilfe - Frage

Frage von Ira Johannsen

Gefragt am 15.05.2017 um 18:20 Uhr

Versicherungswechsel PKV/GKV?

Guten Tag! Ich bin seit vielen Jahren über meinen Mann in der Gothaer Krankenversicherung privat versichert. Nun ist mein Mann seit 2 Jahren arbeitslos und geht ab Nov.17 in Rente. Ich habe seit einiger Zeit einen Mini-Job auf 450,-€-Basis. Ist es für mich möglich, die PKV zu verlassen und mich über den Minijob gesetzlich versichern zu lassen? MfG

FinanceScout24 Experte  Marina Schneider

Expertenantwort

von Marina Schneider

3.00

Beantwortet am 16.05.2017

Guten Abend Frau Johannsen!

Auch für Sie gilt, wenn Sie einen versicherungspflichtigen Job haben, sind Sie in der gesetzlichen KV zu versichern. Ihr AG/ Lohnbüro wird Sie dazu informieren. Sie haben dann die freie Wahl bzgl. der GKVen.

Wenn Sie in Rente gehen, gilt allerdings: Nur wenn Sie in der zweiten Hälfte des Erwerbslebens zu 90 Prozent gesetzlich krankenversichert waren, dürfen Sie in die Krankenversicherung der Rentner, was erheblich Beiträge spart .
Wenn Sie die Kriterien für die Aufnahme in die Krankenversicherung der Rentner nicht erfüllen, haben sie dennoch die Möglichkeit, sich freiwillig gesetzlich zu versichern, sofern sie ausreichend lange bei einer gesetzlichen Kasse versichert waren. Der Vorversicherungszeitraum beträgt 12 Monate unmittelbar vor Rentenbeginn oder 24 Monate ohne Unterbrechung in den fünf Jahren vor Antragstellung. In diesem Fall werden alle Einnahmen zur Berechnung des Beitrages herangezogen.

Mit freundlichen Grüßen
Marina Schneider
Versicherungs- & FinanzMaklerin

Experte kontaktieren