Expertenhilfe - Frage

Frage von Philipp Hess

Gefragt am 09.12.2016 um 15:24 Uhr

Welche Förderungen gibt es Konkret und welche Bedingungen sind daran geknüpft. Wo kann ich diese Förderungen beantragen?

Wir wollen ins Eigenheim. Dabei sind wir noch. Ich sicher ob wir bauen oder kaufen wollen. Wir haben bisher lediglich mit unserem Eigenkspital und einen Kredit gerechnet. Darüber hinaus hören wir immer wieder das es staatliche Förderungen gibt. Wie sehen diese konkret aus und woran sind diese Förderungen gebunden?

Vielen Dank.
Grüße. Philipp Hess.

FinanceScout24 Experte  Birgit Dautzenberg

Expertenantwort

von Birgit Dautzenberg

4.50

Beantwortet am 12.12.2016

Sehr geehrter Herr Hess,

leider lässt sich Ihre Frage nicht in diesem Forum beantworten.
Hierzu sind die Fördermöglichkeiten einfach zu vielfältig.
Es gibt Förderungen einzelner Städte und Gemeinden, Förderungen der Bundesländer, Förderungen des Bundes über die KfW und die Bafa, Förderungen der Energieversorger, Kirchen und und und.

Welche davon auf Sie zutreffen, hängt von vielen Faktoren ab. Das kann man nur im persönlichen Gespräch klären.
Hier mal eine grobe Übersicht der Verbraucherzentrale: http://www.baufoerderer.de/content/foerderung-durch-kfw-bund-laender-0

Sie wollen mehr erfahren?
Dann nehmen Sie gerne mit mir Kontakt auf.

Mit freundlichem Gruß
Birgit Dautzenberg
Baufinanzierungsexpertin

Experte kontaktieren
FinanceScout24 Experte  Enrico Reissenweber

Expertenantwort

von Enrico Reissenweber

5.00

Beantwortet am 12.12.2016

Sehr geehrter Herr Hess,

vielen dank für Ihre Frage. Grundsätzlich gibt es verschiedene Möglichkeiten der staatlichen Förderung, die Sie bei Ihrem Vorhaben nach Wohneigentum unterstützen. Zum einen stellen die Finanzierungspartner zinsgünstigere Kredite über die KFW (Kreditanstalt für Wohneigentum) zur Verfügung. Die verschiedenen Programme (Erwerb, energetische Sanierung bzw. Bau gemäß Energie Effizienz Programmen) finden Sie auf der Internetseite der KFW, gern können wir das aber auch gemeinsam besprechen. Beantragt werden diese mit Ihrer eigentlichen Finanzierung über den jeweiligen Finanzierungspartner (Bank, Bausparkasse, Versicherung).
Ferner gibt es die Möglichkeit das sog. Wohnriestern einzubeziehen, eine Art der Riesterrente, verwendet für die Entschuldung zum Wohnungsbau, - Erwerb. Unter Umständen könnte dann noch das Bundesland in welchem Sie wohnen mit Förderprogrammen / - Krediten unterstützend tätig sein. Alle Möglichkeiten lassen sich hier natürlich nicht darstellen - dazu sollten wir in ruhe ein persönliches Gespräch führen. Klicken Sie doch einfach auf den blauen Button...Experte kontaktieren.

Herzliche Grüße aus Neuenhagen bei Berlin

Enrico Reissenweber
Baufinanzberatung Reissenweber

Experte kontaktieren