Expertenhilfe - Frage

Frage von Horst Drexler

Gefragt am 26.11.2017 um 08:30 Uhr

Wie kann ich die Kosten um den Kauf und die Vermietung von Garagen steuerlich geltend machen?MfG Horst Drexler?

Besitze, beginnend 2008, 9 Garagen in einem Ort, der 100 Km von meinem Wohnort entfernt liegt. Habe in den letzten 3 Monaten noch 5 Stück, die auch nicht in meinem Wohnort liegen, dazu gekauft und musste viel Fahren, auch noch Reparieren und möchte sie über einen Kredit finanzieren. Die Garagen sind bis auf die letzten zwei alle vermietet. Die Garagen stehen alle auf Pachtland, so das ich die Pacht und die Grundsteuer von den Mieteinnahmen absetzen kann, aber wie verhält es sich mit den Fahrtkosten für Reparatur, Erwerb ( Umschreibung ) und Kredit mit 2% Verzinsung und kann ich für selber ausgeführte Reparaturen auch etwas ansetzen. Wie oft kann ich eine Garage aufsuchen, zum Beispiel aus Kontrollzwecken, ob alles i. o. ist. MfG Horst Drexler

FinanceScout24 Experte  Marina Schneider

Expertenantwort

von Marina Schneider

3.00

Beantwortet am 27.11.2017

Guten Abend Herr Drexler!

Grundsätzlich ist es so: Sie sind als Vermieter von Garagen einem Selbstädigen gleichgesetzt und können daher die Aufwendungen und Kosten für den "Betrieb" der Garagen auch "steuerlich absetzen", wie auch die Abschreibung. Zu den Kosten gehören auch Reparaturen - allerdings gibt es auch Kosten, die als Betriebsausgaben gelten und auf die Miete/Pacht um gelegt werden können(z.B. auch die Grundsteuer,..), also vom Pächter bezahlt werden. Die können natürlich nicht geltend gemacht werden.

Die Einnahmen aus der Verpachtung müssen Sie aber auch versteuern.

Um bei der Berechnung der Bemessungsgrundlage der AfA keinen Fehler zu machen und damit mit einer falschen AfA zurechnen und um die Betriebsausgaben von Ihren Kosten zu trennen, empfehle ich Ihnen wenigstens einmal den Steuerberater zu nutzen.
Nur er, darf Sie steuerlich beraten. Dann hilft Ihnen z.B. ein Programm aus dem Internet(kostenlos) bei der Berechnung, wenn sich keine weiteren komplizierten Berechnungen ergeben.

Für die "Kontrolle " der Garagen vermute ich, gelten ähnliche Bestimmungen wie für ETWs. Gestalten Sie die Pachtverträge so, das Sie ggf. relativ problemlos Schadenersatz geltend machen können, sicher sein können, das Sicherheitsbestimmungen eingehalten werden und die Garagen nur Ihrem Zweck entsprechend genutzt werden. Dann müssen Sie sich aber auch eine wenig auf die Pächter verlassen, prüfen Sie daher, wem Sie die Garage verpachten. Ggf. lassen Sie sich von einem RA beraten.

Mit freundlichen Grüßen
Marina Schneider
Versicherungs- & FinanzMaklerin

Experte kontaktieren