Expertenhilfe - Frage

Frage von einem Nutzer

Gefragt am 11.04.2017 um 10:43 Uhr

Wie kann ich ein Mehrgenerationenhaus finanzieren?

Hallo, ich möchte gerne in 1-2 Jahren zusammen mit meinen Eltern ein Mehrgenerationenhaus bauen. Ein Grundstück ist bereits vorhanden und wird teils durch Eigenkapital, teils durch Kredit finanziert. Ich bin ledig und habe ein Gehalt von ca. 2000 Euro netto. Mein Vater arbeitet noch & verdient gut, meine Mutter ist bereits Rentnerin. Meine Eltern würden mich definitiv bei unserem Vorhaben finanziell unterstützen, nicht nur in Form einer Miete. Dennoch gestaltet es sich schwierig, einen Bankkredit zur Hausfinanzierung zu bekommen. Besteht hier noch Hoffnung oder ist das Vorhaben zum Scheitern verurteilt? Die Kosten für ein Mehrgenerationenhaus würden in Richtung 400.000 Euro gehen. Ich würde mich über einen Rat sehr freuen. Freundliche Grüße,

FinanceScout24 Experte  Enrico Reissenweber

Expertenantwort

von Enrico Reissenweber

Beantwortet am 11.04.2017

Lieber Nutzer,

für eine konkrete Idee zur Finanzierung fehlen leider genaue Angaben. Grundsätzlich können sowohl Sie, als auch Ihre Eltern Kreditnehmer werden, damit das Einkommen von allen beteiligten berücksichtigt werden kann. Sofern jetzt eine Grundstücksankauffinanzierung benötigt wird, sollte bei der Auswahl kalkuliert werden, ob diese Bank auch später die weitere Finanzierung begleitet, allerdings kann das erst mit Vorlage aller notwendigen Unterlagen zum Bauvorhaben endgültig geprüft werden. Ist das Grundstück bereits (teilweise) finanziert, wäre zu prüfen, in wie weit ggf. die bisherige Bank Sie aus dem Darlehen entlässt - es ist ein ggf. ein Sonderkündigungsrecht gegen Zahlung einer Vorfälligkeitsentschädigung vorhanden. Gern können wir die Einzelheiten telefonisch besprechen. Klicken Sie einfach mal auf den blauen Button...

Mit freundlichen Grüßen

Enrico Reissenweber
Baufinanzberatung Reissenweber

FinanceScout24 Experte  Marina Schneider

Expertenantwort

von Marina Schneider

3.00

Beantwortet am 11.04.2017

Ich denke auch, hier ist ein ausführliches Beratungsgespräch angesagt.

Denn nicht nur das Einkommen ist zu berücksichtigen sondern auch die Lage des Grundstückes/ Hauses, natürlich Größe und Ausstattung.
Und viele andere Faktoren...

Wenden Sie sich an einen Immobiliardarlehensvermittler, der wird Sie kompetent beraten und die passende Finanzierung finden(...oder keine). Und nur er/ sie darf es im Übrigen.
Mehr Infos für Sie ? -- KLICKEN SIE BLAU

Viel Erfolg!

Mit freundlichen Grüßen
Marina Schneider
Immobiliardarlehensvermittlerin
Maklerin

Experte kontaktieren