Expertenhilfe - Frage

Frage von Christof Geissler

Gefragt am 28.09.2016 um 21:36 Uhr

Wohnfläche nach Wohnflächenverordnung von sehr niedrigem Zimmer im Dachgeschoss?

Es geht um ein ausgebautes Zimmer im Dachgeschoss wobei nur ein ganz geringer Teil höher als 2m ist. Der Bereich unter 1m Höhe wurde schon mal weggelassen. Der überwiegende Teil der so nach Wohnflächenberechnung ermittelten Wohnfläche befindet sich bei einer Raumhöhe zwischen 1m und 2m Höhe. Darf der so ermittelte Wohnflächenwert nun ohne Weiteres zur Wohnfläche hinzugezählt werden. Oder gibt es eine Grenze nachdem in einem Raum mindestens ein gewisser Anteil der Wohnfläche mit über 2m Höhe vorhanden sein muss, um überhaupt zur Wohnfläche hinzugerechnet werden zu dürfen?

Expertenantwort

von Thiemo König

5.00

Beantwortet am 29.09.2016

Sehr geehrter Herr Geissler,

hier gibt es kein schwarz und kein weiß. Jedes Bundesland hat eine eigene Bauverordnung, was als Wohnfläche zählt und was nicht. Da gibt es schon die ersten Unterschiede, je nachdem wo das Haus steht.
Im Fall einer Finanzierung hat die Bank natürlich auch ein Mitspracherecht, auch hier kann jede Bank etwas anders agieren.
So wie sie es beschreiben würde ich im überwiegenden Fall davon ausgehen, dass es keine Wohnfläche ist, da die Höhe zu gering ist, um den Raum wohnwirtschaftlich zu nutzen.

Für weitere Details können Sie sich gern an mich wenden.
Thiemo.koenig@wuestenrot.de

Mit freundlichen Grüßen,
Thiemo König

Experte kontaktieren

Expertenantwort

von Antti Schiffner

4.50

Beantwortet am 29.09.2016

Sehr geehrter Herr Geissler,

die Banken haben eigene Richtlinien, da sollten Sie sich bei einer Finanzierung beraten lassen, was zählt und was nicht. Bei unter 2 Meter Raumhöhe werden die meisten Banken Abschläge machen. Wichtig ist, es zählen nur Räume die beheizbar sind. Für die Berechnung des Beleihungsauflaufes, bzw. bei der Wertermittlung spielt ein m² mehr oder weniger keine entscheidende Rolle. Oft kann der Kunde bei Bestandsimmobilien die m² selbst ausmessen und eintragen. Bei Unklarheiten wird die Bank einen Gutachter beauftragen.

Schöne Grüße

Antti Schiffner

Experte kontaktieren

Expertenantwort

von Marina Schneider

0.00

Beantwortet am 29.09.2016

Herr Geissler - wofür brachen Sie diese Info? Ja, bei Finanzierungen haben die Banken Berechnugsformulare in denen auch Raummaße abgefragt werden können, aber das ist wirklich recht individuell.
Wenn es um die Mietberechnung geht, stehen andere Fragen im Raum, und ob Sie Mieter oder Vermieter sind, sind die Antworten auch unterschiedlich?

Mit freundlichen Grüßen
Marina Schneider

Experte kontaktieren