Expertenhilfe - Frage

Frage von einem Nutzer

Gefragt am 20.10.2017 um 17:55 Uhr

Wohnung bar kaufen oder finazieren?

Hallo,

Will mir eine Immobilie als Kapitalanlage kaufen. Nun meine Frage.

Die Wohnung kostet mit 11% Nebenkosten 75.000. was macht mehr Sinn? Wohnung bar bezahlen oder finazieren?

FinanceScout24 Experte  Joachim Beeg

Expertenantwort

von Joachim Beeg

4.50

Beantwortet am 23.10.2017

Hallo,

das läßt sich pauschal eher nicht beantworten. Wenn Sie auf die Miete angewiesen sind als zusätzliches Einkommen, dann natürlich bar bezahlen.
Ansonsten stellt sich die steuerliche Frage und natürlich, ob Sie mit dem Geld mit einer anderen Anlage mehr erziehlen können als der Baufinanzierungszins.
Es besteht natürlich auch die Möglichkeit, dass Sie sich zwei Wohnungen kaufen.
Mit freundlichen Grüßen

Experte kontaktieren
FinanceScout24 Experte  Geschäftsführer Herr Torsten Kösterke, Büro Dresden 0351/25388-0

Expertenantwort

von Geschäftsführer Herr Torsten Kösterke, Büro Dresden 0351/25388-0

4.50

Beantwortet am 23.10.2017

Hallo zurück,

zunächst ist die Investition von Barmitteln in die Immobilie die beste Lösung. Sie erhalten dafür Wertsteigerung des Objketes und Mieteinnahmen. Diese sind als Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung zu versteuern. Wenn Sie einen Teil des Kaufpreises finanzieren, können Sie wahrscheinlich neben den Abschreibungsbeträgen für die Gebäudesubstanz auch die Zinsen fürdas Darlehen von den Mieteinnahmen in Abzug bringen.
Wenn Sie jetzt Barmittel einsetzen und später liquide Mittel für andere Ausgaben benötigen, so können Sie auch nachträglich bei vielen Banken ein Darlehen bis zu 80% des heutigen Kaufpreises aufnehmen.
Der Verwendungszweck heißt dann "Kapitalbeschaffung" und die steuerliche Zuordnung zum Kaufpreis der Immobilie fällt schwerer.
Die Frage kann also wie so viele nicht einfach mit Ja oder Nein beantwortet werden. Es hängt hier vieles von absehbaren künftigen Investitionsmöglichkeiten ab.
Ich berate Sie dazu gern individuell. Bitte klicken Sie auf den Butto "Experte kontaktieren" wenn Sie dies wünschen.

Viele Grüße aus Dresden

Torsten Kösterke

Experte kontaktieren
FinanceScout24 Experte  Antti Schiffner

Expertenantwort

von Antti Schiffner

4.50

Beantwortet am 27.10.2017

Bei einem Kauf einer Immobilie zur Geldanlage sind immer alle Renditemöglichkeiten zu betrachten. Grundsätzlich ist zu raten, immer in einen Beleihwert unter 90% durch Einbringung von Eigenkapital zu kommen. Ein absoluter Barkauf ist keine optimale Lösung, da eine Möglichkeit der Rendite damit automatisch wegfallen würde. Das hieße ja ein Auto zu kaufen und nur einmal im Jahr damit zu fahren, aber sonst mit Bahn oder Bus. In der Regel liegt der Ertrag aus einer Anlageimmobilie bei ca. 5%, dann kommt noch die Wertsteigerung des Objektes hinzu und somit kann man bei ca. 7% Rendite innerhalb. On 10 Jahren durchschnittlich ausgehen. Ich würde Ihnen empfehlen alles zu nutzen, was Ihre Geld vermehren kann. Lassen Sie sich aber immer zusätzlich durch einen Steuerberater eingehend beraten, bevor Sie zu schlagen.

Schöne Grüße
Antti Schiffner
baugeld48.de

Experte kontaktieren