Finanzierungsrechner

Günstige Finanzierungen für Auto, Hauskauf und mehr

  • Bestzins-Garantie
  • Kostenlos vergleichen
  • Schnell und einfach beantragen

Kurz zusammengefasst:Wichtiges zum Finanzierungsrechner

  • Sondertilgungen vereinbaren
    Schauen Sie in den Tarifkonditionen nach, ob Sondertilgungen möglich sind. So können Sie bei verfügbarem Vermögen rasch eine Tilgung vornehmen, um die Kosten zu senken.
  • Mehrere Szenarien berechnen
    Beschränken Sie sich im Finanzierungsrechner nicht nur auf ein Szenario, sondern spielen Sie verschiedene Annahmen durch. Der Online-Rechner liefert Ihnen rasch ein erstes Gefühl, welche Kalkulation mehr Sinn macht.
  • Beim Autokauf: Händler- oder Autokredit?
    Zwar ist ein Händlerkredit oft zinsgünstiger bei der Autofinanzierung, jedoch profitieren Sie beim Autokredit von einer unabhängigen Bank vom Barzahler-Vorteil – das kommt Sie insgesamt oft günstiger.

Kredite sind häufig die Grundlage für größere Anschaffungen, etwa von einem Fahrzeug oder beim Kauf einer Immobilie – auf dem klassischen Weg kann es dabei kompliziert werden, das passende Angebot zu finden. Unser Finanzierungsrechner hilft Ihnen vor allem dabei, überhaupt nachvollziehen zu können, wie teuer diese oder jene Finanzierung ist. Außerdem lässt er sich dazu einsetzen, den besten Zeitpunkt zu bestimmen, die Folgefinanzierung zu planen.

Finanzierungsrechner für das Haus nutzen

Jahr für Jahr scheitern Baufinanzierungen an mangelhafter Planung oder weil sich Bauherren übernehmen und die tatsächlichen Kosten aus dem Blickfeld verlieren. Dafür verantwortlich ist nicht selten ein zu hoher Kreditanteil.

Der Kreditnehmer ist also mit zu wenig Eigenkapital an die Sache herangegangen und hatte dadurch eine hohe monatliche Belastung, die zu einem guten Teil aus Zinszahlungen bestand. Der Tilgungsanteil jedoch, also der prozentuale Anteil am jeweils übriggebliebenen Restdarlehen, lag viel zu niedrig. So laufen einige Immobilienfinanzierungen über 30 Jahre, sofern der Kreditnehmer keine Anschlussfinanzierung wählt oder nach der zehnjährigen Zinsbindungsfrist fristgerecht kündigt und wechselt.

Wie viel Immobilie Sie sich über welchen Zeitraum tatsächlich leisten können, das zeigt Ihnen der Finanzierungsrechner.

Tipp:Tilgungsanteil clever planen

Je höher der Tilgungsanteil ausfällt, desto schneller ist die Immobilie abbezahlt. Vereinbaren Sie die Zinsbindungsfrist in einer Niedrigzinsphase, können Sie eine vertretbare Annuität (Tilgung und Zins) ausmachen. Damit sichern Sie sich gegen Zinssteigerungen ab, die dann von Bedeutung sind, wenn die vereinbarte Zinsbindung ausläuft und das Darlehen zu dann marktüblichen Konditionen weitergeführt wird.

So finden Sie die passende Finanzierung eines Hauses

In diesem Punkt können Sie sehr viel falsch machen: Denn zum einen verpflichten Sie sich oftmals auf Jahrzehnte, zum anderen jonglieren Sie nicht selten mit sechsstelligen Summen. Es ist also nicht ganz unwichtig, zu welchen Konditionen und Bedingungen Sie die Immobilienfinanzierung aushandeln.

Um den Finanzierungsrechner richtig nutzen zu können, müssen Sie zunächst die tatsächlich benötigte Kredithöhe berechnen. Denn ohne die wissen Sie nicht, wie viel Kredit Sie aufnehmen können geschweige denn, welche Immobilie überhaupt infrage kommt:

  • Annuität berechnen
    Im klassischen Fall wird für den Finanzierungsrechner angenommen, dass Sie von der monatlich ersparten Miete die durchschnittlichen Bewirtschaftungskosten abziehen. Das sind also der Betrag, den Sie als Mieter tragen müssten sowie der Betrag, der ohne Wenn und Aber als Immobilieneigentümer auf Sie zukommt. Am Ende steht die monatliche Rate, auch Annuität (Tilgung und Zins) genannt, die Sie sich „leisten können“. Doch damit ist es noch nicht getan, denn schließlich müssen Sie einen Teil der Kaufsumme mit Eigenkapital übernehmen.
  • Eigenkapital einrechnen
    Gehen wir von einer Annuität von 600 Euro monatlich aus, einem Effektiven Jahreszinssatz von 2,32 Prozent und einer anfänglichen Tilgung von 2,5 Prozent pro Jahr, können Sie sich einen Darlehensbetrag von 150.000 Euro leisten – bei einer Laufzeit von ca. 26 ½ Jahren und etwas über 54.000 Euro Gesamtkosten.
    Bei der klassischen 50/50-Finanzierung, also wenn Sie zusätzlich 150.000 Euro an Eigenkapital mit einbringen, können Sie sich entsprechend eine Immobilie zum Kaufpreis von etwa 270.000 Euro leisten: Denn etwa zehn Prozent werden pauschal für Erwerbsnebenkosten, Steuern und Maklergebühren veranschlagt.
  • Sondertilgungen vereinbaren
    Doch auch nach dieser Laufzeit ist ein Restbetrag von 14.000 Euro übrig, den Sie dann neu finanzieren müssen oder in einem Schlag tilgen. Auch Sondertilgungen während der Laufzeit sind empfehlenswert, um die Laufzeit zu verringern und Zinsen einzusparen. Allerdings gewährt nicht jede Bank diese Möglichkeit.

Was, wenn ich nur kurzfristig finanzieren will?

Sehen Sie ein Risiko, dass die Bauzinsen während der von Ihnen veranschlagten Zinsbindungsfrist sinken? Gehen Sie also davon aus, dass Sie sich zwar einen guten Zinssatz sichern, dieser sich aber während eben dieser Zinsbindungsfrist noch weiter verbessert?

Dieser Fall trifft vor allem auf viele Finanzierungen zu, die während der Hochzinsphase der 1990er abgeschlossen wurden. Hypothekenzinsen von sieben oder acht Prozent waren dort keine Seltenheit. Entsprechend niedriger fielen die Tilgungsraten aus, weil allein schon die Zinsleistung ziemlich anspruchsvoll gewesen ist.

In dem Fall ist es empfehlenswert, sich zumindest auf fünf oder eher zehn Jahre festzulegen. Auch längere Zinsbindungsdauern sind möglich, denn raus kommen Sie im Zweifelsfall schon nach zehn Jahren: Das Gesetz sieht hier eine Sonderkündigung vor, die mindestens sechs Monate vorher erfolgen muss. Nach § 489 BGB ist das, ob ganz oder teilweise, in jedem Fall kostenfrei möglich. Die Frist beginnt am Tag nach vollständiger Auszahlung des Baudarlehens an Sie als Darlehensnehmer.

Tipp:Finanzierungsszenarien durchspielen

Nehmen Sie neben dem Finanzierungsrechner auch den Rechner zur Immobilienfinanzierung zu Hilfe und spielen verschiedene Szenarien durch. Zum Beispiel, indem Sie die Restschuld nach zehn Jahren Zinsbindung hernehmen und mit einem realistischen Zinssatz auf weitere zehn Jahre festschreiben. Wie hoch fällt die monatliche Annuität dann aus? Können Sie sich also den Tilgungssatz, der jetzt vereinbart werden soll, überhaupt leisten? Genau solche Fragen müssen Sie stellen und lassen sich durch den Rechner beantworten.

Besonderheiten beim Autokauf

Die Rechnung beim Autokauf geht nach ähnlichen Regeln, allerdings handelt es sich hier um einen klassischen Ratenkredit. Die Ratenhöhe sowie der Zinssatz sind also während der vereinbarten Laufzeit identisch. Es steht deshalb von Anfang an fest, wie teuer die Finanzierung des Autos für Sie wird.

Allerdings gibt es Besonderheiten, die mit der Art der Finanzierung zu tun haben. Bietet Ihnen der Händler eine Finanzierung an, so gilt diese meist nur für ein bestimmtes Modell oder gewisse Ausstattungsmerkmale. Vor allem Neuwagen sollen damit, häufig mit niedrigen Zinssätzen oder gar Null-Prozent-Finanzierungen, an den Mann / die Frau gebracht werden. Was wegfällt ist die Möglichkeit, sich als Barzahler auszugeben und mit dem Händler zu verhandeln. Häufig sind hier Abschläge von zehn Prozent oder mehr möglich, bei Gebrauchtwagen tendenziell mehr.

Anders der Fall mit der händlerunabhängigen Finanzierung, der typische Ratenkredit. Auch hier wird das Auto, besser der Zulassungsschein Teil II hinterlegt, also als Sicherheit für die Bank genommen. In den meisten Fällen reicht die Zusendung in Kopie.

Rechenbeispiel: Händler- und Direktbankkredit

Nehmen wir jetzt 15.000 Euro als Angebotspreis an, dann ist der Kaufpreis beim Händler unverändert. Setzen wir hier einen Zinssatz von 4,50 Prozent an, bei einer Laufzeit von 4 Jahren: Die monatliche Rate beträgt 341,44 Euro, insgesamt zahlen Sie 16.389,28 Euro an die Bank.

Im anderen Fall, bei der unabhängigen Finanzierung über eine Direktbank, beträgt der Angebotspreis ebenso 15.000 Euro abzüglich eines ausgehandelten Rabatts von zehn Prozent. Finanziert werden müssen als 13.500 Euro. Gehen wir hier von 5,25 Prozent als Zinssatz aus, bei identischer Laufzeit: In dem Fall müssen Sie 311,68 Euro monatliche Rate für den Autokredit zahlen. Insgesamt werden Sie am Ende jedoch nur 14.960,51 Euro gezahlt haben und damit mehr als 1.400 Euro gegenüber dem Händlerkredit an Einsparung.

Tipp:Finanzierungsmodelle vergleichen

Setzen Sie den Finanzierungsrechner für das Auto genau da an, um herstellereigene und unabhängige Finanzierung im Vergleich zueinander zu setzen. Ideal wäre es zudem, den Restwert nach vier Jahren zu bestimmen. Erst dann haben Sie den tatsächlichen Wert, sprich die Kosten berechnet, die Sie gewissermaßen in diesen vier Jahren tragen.

Hinweise für den Finanzierungsrechner

Wichtig ist beim Gebrauch des Finanzierungsrechners, dass Sie alle elementaren Merkmale richtig einschätzen. Wie stehen Laufzeit, Zinssatz, Zinsbindungsfrist, Annuität und Tilgungssatz zueinander?

Vor allem bei der Laufzeit wird häufig zugunsten der Annuität gearbeitet, also eine niedrige monatliche Belastung bei gleichzeitig längerer Finanzierungsdauer. Dass hierbei die Zinsbelastung steigt, da nur langsam getilgt wird, ist klar. Bei der Laufzeit müssen Sie bedenken, dass Sie damit weniger flexibel sind. Nämlich dann, wenn das allgemeine Zinsniveau sinkt und es empfehlenswert wäre, eine Anschlussfinanzierung zu wählen.

Ob und wann gerade diese Anschlussfinanzierung sinnvoll ist, zeigt sich am Tilgungsplan. Anhand des Darlehensbetrages, des effektiven Jahreszinssatzes und der Tilgungsdauer sehen Sie, wie viel vom Kredit über die Laufzeit tatsächlich getilgt wird. Zusätzlich müssen Sie noch das Zinszahlungsintervall wählen, also die Regelmäßigkeit der Zinszahlung, sowie das Intervall bei der Ratenzahlung (monatlich). Wählen Sie die Laufzeit, die Ihnen für einen bestimmten Betrag vorschwebt und setzen einen realistischen Zinssatz ein.

Gut zu wissen: Unterschiede bei Modernisierungskrediten

Modernisierungskredite funktionieren nach demselben Prinzip. Sie müssen hierbei Ihren Immobilieneigentum nachweisen, etwa durch Abgabenbescheide. Ein Eintrag in das Grundbuch selbst wird nicht vorgenommen. Auch reicht die Vorlage der Belege als Nachweis. Tatsächlich können Sie das Geld frei verfügen, zu teilweise deutlich niedrigeren Zinssätzen als beim bonitätsabhängigen klassischen Ratenkredit.

Welche Bedeutung haben Sondertilgungen bei Krediten?

Sie legen mit der Bank eine Kreditsumme nebst Laufzeit und Zinssatz fest. Daraus ergibt sich die monatliche Rate, die Sie bis zum Ablauf der Laufzeit regelmäßig zahlen müssen. Sie können also bereits im Voraus feststellen, wie „teuer“ das Ganze wird und wie viel von Ihrer monatlichen Rate für die Zinszahlung aufgewandt wird. Was aber, wenn Sie durch Bonuszahlung oder Weihnachtsgeld in der Lage sind, zusätzlich etwas zu leisten?

In dem Fall kommt es darauf an, was im Kreditvertrag zu diesem Thema vereinbart wurde. Viele Banken bieten heutzutage die kostenfreie Möglichkeit, einmal pro Jahr eine Sondertilgung bis zum gewissen Höchstsatz zu leisten. Hierdurch können Sie die Laufzeit verringern und gleichzeitig den Zinsanteil. In den Suchergebnissen auf FinanceScout24 finden Sie die Angaben in den „Tarifdetails“ auf der Ergebnisseite.

Auch wenn Ratenkredite grundsätzlich mit Kündigungsfrist vorzeitig aufgelöst werden können, hat das einen Vorteil: Denn ansonsten würde eine Vorfälligkeitsentschädigung fällig, die Sie damit einsparen können.

Achtung: Sondertilgungen können sehr wichtig sein

Vor allem bei Immobilienfinanzierungen ist das Thema bedeutsam. Denn hier sind die Zinseinsparungen direkt in der Annuität sichtbar. Schließen Sie in Hochzinsphasen das Darlehen ab, fällt der Tilgungsanteil niedriger aus – hier sollte die Möglichkeit zu Sondertilgungen vereinbart werden. Beim Abschluss in Niedrigzinsphasen entsprechend mit höherem Tilgungsanteil.

Fragen und Antworten

Welche Vorteile hat ein Online-Finanzierungsrechner?

Ein Vorteil ist sicherlich, dass jede Angabe erläutert wird. Über das „?“-Symbol bekommen Sie alles Wissenswerte zum Thema und können damit die richtigen Daten eingeben. Zudem können Sie leicht die wichtigen Merkmale verändern, wie Laufzeit, Annuität oder eben Tilgungsrate. Auf diese Weise erfahren Sie direkt, wie sich beispielweise Zinsanpassungen auf Ihre Finanzierung auswirken können. Oder, wie viel Kredit im Maximalfall möglich wäre. Zudem können Sie Angebote von Ergebnislisten direkt überprüfen und selbst marginale Unterschiede beim Zinssatz in Euro ausdrücken.

Was bedeutet Zinsbindung im Finanzierungsrechner?

Die Zinsbindung ist bedeutsam bei Immobilienfinanzierungen. Über die Zinsbindungsfrist vereinbaren Sie als Darlehensnehmer mit der Bank, wie lange der vereinbarte Zinssatz festgeschrieben wird. Während dieser Zeit kann er einseitig nicht verändert werden. Sie haben also Planungssicherheit.

Eine vollständige Tilgung der Darlehensschuld innerhalb der Zinsbindungsfrist ist unüblich. Es wird also nötig, nach Ablauf dieser Frist eine Anschlussfinanzierung zu wählen. Ansonsten wird die Restschuld zu den aktuellen, variablen Zinssätzen weitergeführt. Im Finanzierungsrechner können Sie angeben, zu welchen Konditionen diese Anschlussfinanzierung vereinbart werden soll. So erhalten Sie zumindest theoretisch einen Überblick, wie teuer das Darlehen nach Ablauf dieser Frist wirklich ist.

Warum ist eine niedrige Tilgungsrate trotz niedrigem Zinssatz schlecht?

Je niedriger der Zinssatz ist, desto geringer ist folgerichtig die Zinsbelastung. Es macht also Sinn, dass Sie eine höhere Tilgungsrate wählen und das Darlehen zügig bedienen. Denn aufgrund des niedrigen Zinssatzes fällt die Annuität tendenziell niedriger aus, weil der Zinssatz ja nur einen kleinen Teil dessen ausmacht.

Zudem können Sie damit rechnen, dass bei einer Anschlussfinanzierung höhere Zinssätze vereinbart werden müssen. Wenn die Tilgungsrate jetzt niedrig ausfällt, ist nach Ablauf der Zinsbindungsfrist entsprechend viel Restkredit noch übrig. Der dann, da zu marktüblichen Zinsen weiterfinanziert wird, bei gleicher Tilgungsrate wesentlich teurer wird. Im Zweifelsfall fällt die Annuität für den Restbetrag höher aus als für den ursprünglichen Kreditbetrag. Sie zahlen also hauptsächlich Zinsen und nicht den Kredit ab.

Mit welchen Nebenkosten muss ich beim Hauskauf rechnen?

Je nach dem, in welcher Lage die Immobilie steht und ob ein Makler zwischengeschaltet war, müssen Sie mit Erwerbsnebenkosten zwischen zehn und 15 Prozent auf den Hauspreis rechnen. Zwischen drei und sechs Prozent gehen zulasten des Maklers. Der Notar, der bei solchen Geschäften zwingend eingeschaltet werden muss, kann mit ein bis anderthalb Prozent kalkuliert werden. Für die Grundbucheintragung wird etwa ein halber Prozent fällig. Die Grunderwerbssteuer liegt, je nach Bundesland, zwischen 3,5 und 6,5 Prozent.

4.83 / 5 41 Stimmen
Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Inhaltsverzeichnis

    Ihr günstigster Online-Kredit!

    ¹ 1,95%-5,25% effektiver Jahreszins bei 10.000 € Nettodarlehensbetrag, 24-84 Monate Laufzeit, 1,93 % gebundener Sollzins. | Repr. Bsp.: Nettodarlehensbetrag 10.000 €, 84 Monate, 4,15% effektiver Jahreszins, Sollzins 4,08% p.a., keine Bearb.-Gebühr, Gesamtbetrag inkl. Zinsen 11.510,08€

    Keine Spartipps und News mehr verpassen:

    Jetzt anmelden und 100 € Amazon-Gutschein gewinnen!